Filteranlage Eigenbau

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4929
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von Josef » 17 April 2005 11:38

Also auf dem Bild (welches Andreas sicher schnell hierzufügen wird) ist meine selbstgebaute Filteranlage zu sehen. Eigentlich ist sie ganz simpel aufgebaut.

- Druckbehälter
Als Druckbehälter dient eine alte Milchkanne aus Edelstahl. Diese fasst im Gegensatz zu den normalen Behältern 20Liter.
Den nötigen Druck von bis zu 2Bar erzeuge ich mit einem Kompressor. (Eine Luftpumpe täte es auch)
Der Druckbehälter ist mit einer Plexiglasplatte abgedeckt, welche ich mit Druckluftanschluss und dem Loch für das Steigrohr (vom Weinheber) versehen habe.
Als Dichtung dient ein roter Gummischlauch (ebenfals vom Weinheber) den ich der Länge nach aufgeschnitten und auf den passenden Durchmesser zusammengeklebt habe.
Die Verschraubung dieser Platte ist noch nicht ganz perfekt, zur Zeit benutze ich Schraubzwingen, die ich wegen der besseren Übersicht für das Foto weggelassen habe.

-Filter
Der eigentliche Filter Besteht aus 2, 20mm Plexiglasscheiben, welche Ich mit 6 Schrauben miteinander verschraubt habe. Dazwischen liegen die ganz normalen Filterschichten 222mm Durchmesser. Und auf der Auslaufseite ein Gitter, damit der Filter nicht an das Plexiglas gedrückt wird und den Wein nicht durchlassen könnte.
Um die Filterschichten einzufassen habe ich ebenfals einen roten Gummischlauch der Länge nach aufgeschnitten und auf den passenden Durchmesser zusammengeklebt.
Hier besteht der Vorteil das ich bis zu 3 verschiedene Filterschichten in diesen Schlauch stecken kann. Dadurch kann ich Grob , Mittel, und Steril in einem Arbeitsgang Filtern, und ich brauche nicht 2 Filterschichten von einer Sorte wie bei den gekauften Filtern.

Heute habe ich den Apfelsinenwein Mittel und Steril in einem Arbeitsgang gefiltert. Das Ergebnis lässt keine Wünsche mehr offen, und die reine Filterzeit betrug für 8 Liter ca. 5-10Minuten.
sollte noch jemand Fragen haben, helfe ich gerne weiter. Auch Verbesserungen und Anregungen sind immer willkommen.
Gruß Josef

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28400
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von Fruchtweinkeller » 17 April 2005 12:21

Hier das Bild:



Sieht super aus! Die Lösung mit dem Gummischlauch zur Abdichtung und zur Aufnahme der Filterschichten ist effizent und einfach. Das man damit mehrere Filterschichten hintereinander einsetzten kann ist genial. Gerade weil es recht einfach aufgebaut ist ;)

Ein paar Fragen hab ich aber noch ?-|

Du sagst, Du hast den Schlauch längs aufgeschnitten. Hast Du ihn vor dem Aufkleben halbiert (hattest Du einen U-förmigen Querschnitt?) oder nimmt der aufgeschnittene Schlauch den Rand der Filterschichten auf? Womit hast Du den Schlauch festgeklebt? Oder hält die Konstruktion auch ohne Kleber?

Der Zu- und Ablauf des eigentlichen Fitlers muss ja von der Rückseite mit einer Mutter gesichert sein, die in den Zwischenraum für den Filter ragt. Ich hätte gedacht, das müsste beim "geraden" Zusammenbau stören bzw. da würde sich die Mutter eventuell in den Filter pressen. Mache ich mir da zu viele Gedanken oder was ist Deine Lösung für das Problem?

Was nimmst Du als Gitter an der Auslaufseite? Brauchst Du kein Gitter an der Einlaufseite oder zwischen den Filterschichten?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Birgit
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7817
Registriert: 03 April 2004 00:00

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von Birgit » 17 April 2005 12:33

Sieht super aus :shock:

Ich schließe mich mit zwei Fragen an. Wie sieht die Oberfläche von dem Acrylglas nach dem Kontakt mit dem Wein aus und vor allen Dingen nach der schwefeligen Säure zur Desinfektion.

Wie wieviel Druck arbeitest Du?

Gruß Birgit

[Dieser Beitrag wurde am 17.04.2005 - 12:39 von Birgit aktualisiert]
Aus dem Feuerquell des Weines, aus dem Zaubergrund des Bechers,
sprudelt Gift und süße Labung, sprudelt Süßes und Gemeines;
nach dem eig'nen Wert des Zechers, nach des Trinkenden Begabung! (Friedrich von Bodenstedt)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!


Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4929
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von Josef » 17 April 2005 12:41

Hallo Andreas,
Der aufgeschnittene Schlauch umfasst die Filterschichten. Er ist nur als Kreis zusammengeklebt, nicht aber auf die Plexiglasscheibe. Als Kleber habe ich Sekundenkleber verwndet. Der Schlauch muß als Kreis verklebt werden sonst wäre er an der Stoßstelle ja undicht. Im Profil ist er ein U. Genau wie die Dichtung des Druckbehälters.
Die ganze Konstruktion ist zum reinigen in alle Einzelteile zerlegbar.

Ich habe den Ein und Auslauf nicht mit einer Mutter gesichert, sondern direkt ein Gewinde in das 20mm Starke Plexiglas geschnitten.

Als Gitter verwende ich momentan ein Kunstoffgitter. Ich bin aber noch auf der Suche nach einem passenden aus Edelstahl.

Auf der Einlaufseite und zwischen den Schichten ist kein Gitter erforderlich. (Ich hatte aber vorher die gleichen Gedanken wie Du.)


Hallo Birgit,
Das Plexiglas sieht nach mehrmaligem Gebrauch immer noch aus wie Neu. Bisher ist kein Verschleiß zu erkennen.

Bei dieser Anlage kann ich mit einem Druck von bis zu 2 Bar arbeiten

Gruß Josef

[Dieser Beitrag wurde am 17.04.2005 - 12:46 von josef aktualisiert]

Tom
Unregistriert
Unregistriert

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von Tom » 17 April 2005 12:50



[Dieser Beitrag wurde am 04.08.2008 - 20:53 von Tom aktualisiert]

volk73
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 704
Registriert: 10 September 2004 00:00

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von volk73 » 17 April 2005 16:45

hallo josef,

was für materialien hast du denn für die anschlüsse verwendet?

kannst du bitte noch detailaufnahmen von den anschlüssen und den eingebauten filterschichten nachreichen?

liegen die glasplatten dicht aufeinander, oder pressen sie nur den gummischlauch dicht?

hast du auch zwischen den filterschichten ein gitter liegen? um das gitter auf der seite des abflusses zu sparen kannst du ja auch rillen in das plexiglas fräßen ähnlich wie beim simplexfilter. dick genug ist dein glas ja.

gruß volker

Inverse Julia function - "orbit" traces Julia set in two dimensions. z(0) = a point on the Julia Set boundary; z(n+1) = +- sqrt(z(n) - c)

"Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden." Oliver Hassencamp


Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4929
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von Josef » 17 April 2005 18:25

Hallo Volk
Die Anschlüsse sind aus Messing.
Die Glasplatten pressen nur den Gummischlauch. Das Gitter habe ich dazwischen, weil der Filter durch den Druck sonst an das Glas gepresst würde und der Wein nicht richtig abfließen kann.
Zwischen den Filterschichten befindet sich kein Gitter.
Mit den Einfräsungen würde es gehen, werde ich auch mal probieren. Danke für den Tip. Ich kann auch noch ein paar Bilder nachreichen.
Gruß Josef

Tom
Unregistriert
Unregistriert

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von Tom » 17 April 2005 18:47



[Dieser Beitrag wurde am 04.08.2008 - 20:53 von Tom aktualisiert]

Neugierer
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 894
Registriert: 28 Oktober 2004 00:00
Wohnort: Mitten in Hessen
Kontaktdaten:

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von Neugierer » 17 April 2005 21:09

Hallo !

@Josef:
klasse Anlage, sieht sehr gut aus und scheint anscheinend ja auch sehr gut zu funken ... Kompliment !

Bis auf die 20mm Plexiglasplatten (ich vermute Du hast röhm Plexiglas XT (weitgehend Säuren und Laugen resistent) verwendet ?) ist doch alles leicht zu bekommen.

Ein Frage, zur Verwenung verschiedener Filterschichten nacheinander: im Schnitt sieht es also dann so aus oder:

- Plexiglas mit Zulauf
- Schlauch
- Filterschicht Mittel
- Filterschicht Steril
- Schlauch + Gitter (auf ca. einer Höhe
- Plexiglas mit Ablauf

Obwohl die Frage oben schon beantwortet wurde: Geht das denn so gut ? Filterschicht auf Filterschicht ? Oder sollte man dort evtl. auch ein Gitter einbringen.


@Tom - roter Schlauch

Josef hat doch oben geschrieben: der rote Schlauch vom Weinheber für die Dichtung ... somit können wir wohl davon ausgehen das der rote Schlauch am Ablauf auch vom Weinheber ist !


@volk73 - Rillen in Plexiglas

Also in Plexiglas Rillen reinzufräßen ist nicht ganz so gut, es geht zwar ohne Probleme - nur ist es kaum möglich die Rillen Richtig sauber zu machen die Oberfläche wird rau und milchig - schlecht zu säubern. Ich würde weiter mit einem Gitter arbeiten das läßt sich auch mal in der Spülmaschine reinigen.


Alex ... baut auch an Hilfsmitteln.



Gruß, Neugierer ...

Lecker Honig, lecker Wein .... so soll es sein !

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4929
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von Josef » 17 April 2005 21:40

Hallo Tom,
Alex hat recht, natürlich habe ich den Gummischlauch vom Weinheber verwendet. Der ist aber auch als Meterware zu bekommen.

Hallo Alex,
Über die Methode Filterschicht auf Filterschicht habe ich auch lange nachgedacht. Aber ich fand keinen Grund warum das nicht funktionieren sollte. Was hätte ein Gitter zwischen den Schichten für eine Funktion? also habe ich es einfach weggelassen, und es funktioniert.

Den Aufbau der Anlage hast du glaube ich nicht richtig verstanden.
-Zuerst kommt eine Plexischeibe mit Zulauf.
-Dann die Filterschichten. Der aufgeschnittene Schlauch umfasst die Filterschichten, sie werden quasi in den Schlauch hineingesteckt. Es ist nicht ein Schlauch vor und einer hinter den Filterschichten. Da die Filterschichten von dem Schlauch umfasst werden bin ich auch auf 3 Schichten begrenzt.
-Zum Schluss wieder eine Plexischeibe mit Ablauf

Mit den Rillen könntest du recht haben. Da würde ich erst eine Probefräsung machen mit einem runden Fräser.

Ich schicke Andreas noch ein Paar Bilder wo die Anlage etwas besser zu sehen ist, villeicht hilft euch das.

Gruß Josef

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28400
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von Fruchtweinkeller » 17 April 2005 22:08

Hier die beiden neuen Bilder:



90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Neugierer
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 894
Registriert: 28 Oktober 2004 00:00
Wohnort: Mitten in Hessen
Kontaktdaten:

Filteranlage Eigenbau

Beitrag von Neugierer » 17 April 2005 22:24

Hallo Josef !

Nein ich habe das dann schon richtig verstanden, aber danke nochmal für die ausführliche Erklärung. Mit meinen beiden Bezeichnungen "Schlauch" meinte ich das der aufgeschnittene Schlauch die beiden Filterschichten umfasst.

Vielen Dank für Deine Erläuterung und die zusätzlichen Bilder.

Nochmal Kompliment für diesen einfachen aber sehr durchdachten und optisch ansprechenden Wein-Filter.
Klasse Sache !

Alex ... findet das Gerät und die Idee - Klasse !
Gruß, Neugierer ...

Lecker Honig, lecker Wein .... so soll es sein !

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“