Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Quay
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 16 September 2020 12:47

Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von Quay »

Guten Morgen,

Gärung von meinem Apfelwein ist abgeschlossen, bin leider jetzt beim nachlesen nicht so schlau geworden.

Ich habe aktuell Fässer mit etwa 10% Freiraum, würde aber zum Lagern andere Fässer nehmen um spundvoll zu lagern.

Erst schwefeln oder erst abziehen? Wartezeiten etc?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Grüße
Dorsch97
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 42
Registriert: 08 Januar 2020 16:20

Re: Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von Dorsch97 »

Moin,
wie stabilisiert du denn den Wein?
Ansonsten würde man ihn jetzt Schwefel, dann immerhalb zwei Wochen von der Hefe abziehen und dann in die Selbstklärung übergehen
Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3945
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von 420 »

Ergänzung noch: Der Schwefel fördert nach Gärungsende das Absetzten der Trubstoffe.

Theoretisch kannst Du auch den Wein kühl stellen, ca. 1,5 Wochen warten und dann abziehen und schwefeln.

Schätze, dass viele hier die erste Variante vorziehen, andere praktizieren halt die zweite Variante.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr
Quay
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 16 September 2020 12:47

Re: Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von Quay »

Dorsch97 hat geschrieben: 06 November 2020 15:47
wie stabilisiert du denn den Wein?
Was genau meinst du mit dem Stabilisieren? Vermutlich stehe ich gerade auf dem Schlauch :hmm:
Quay
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 16 September 2020 12:47

Re: Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von Quay »

420 hat geschrieben: 06 November 2020 20:53 Ergänzung noch: Der Schwefel fördert nach Gärungsende das Absetzten der Trubstoffe.

Theoretisch kannst Du auch den Wein kühl stellen, ca. 1,5 Wochen warten und dann abziehen und schwefeln.

Schätze, dass viele hier die erste Variante vorziehen, andere praktizieren halt die zweite Variante.

VG
Also ist prinzipiell die Variante egal - viele Wege führen hier wohl nach Rom.
Da das eine Fass schon etwa 2 Wochen Vorsprung hat und dementsprechend schon länger kühl steht, kann ich ja direkt auf Variante 2 zurückgreifen.

Abziehen - Schwefeln - Kühl unter die Garage und warten. Ist Weihnachten ein realistischer Termin zum Verköstigen des 1. Fasses?

Übrigens danke schon mal für die Hilfe :clap:
Dorsch97
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 42
Registriert: 08 Januar 2020 16:20

Re: Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von Dorsch97 »

[/quote]

Was genau meinst du mit dem Stabilisieren? Vermutlich stehe ich gerade auf dem Schlauch :hmm:
[/quote]

Ich meine mit stabilisieren die Lagerfähigkeit. Ob du zum Beispiel die Nachzucker Methode durchgeführt hast oder den Wein Filtern kannst.
Benutzeravatar
Vinolino3
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 12
Registriert: 08 November 2020 22:24
Wohnort: Stuttgart

Re: Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von Vinolino3 »

Quay hat geschrieben: 09 November 2020 09:15
420 hat geschrieben: 06 November 2020 20:53 Ergänzung noch: Der Schwefel fördert nach Gärungsende das Absetzten der Trubstoffe.

Theoretisch kannst Du auch den Wein kühl stellen, ca. 1,5 Wochen warten und dann abziehen und schwefeln.

Schätze, dass viele hier die erste Variante vorziehen, andere praktizieren halt die zweite Variante.

VG
Also ist prinzipiell die Variante egal - viele Wege führen hier wohl nach Rom.
Da das eine Fass schon etwa 2 Wochen Vorsprung hat und dementsprechend schon länger kühl steht, kann ich ja direkt auf Variante 2 zurückgreifen.

Abziehen - Schwefeln - Kühl unter die Garage und warten. Ist Weihnachten ein realistischer Termin zum Verköstigen des 1. Fasses?

Übrigens danke schon mal für die Hilfe :clap:
Wenn du die zweiter Variante nimmst, kannst du sicher schon an Weihnachten das ein oder andere Gläschen verköstigen. Dann sollte eigentlich genug Zeit verstrichen sein.
Der Wein ist Zeit; denn sie macht den Wein. :)
- Jean-Marc Maugey
Benutzeravatar
Josef
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5019
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von Josef »

Ich glaube hier reden gerade einige aneinander vorbei.
Stabilisieren heißt:
Sollt der Wein nicht bis an die Toleranzgrenze der Hefe vergoren sein, was, je nach Hefe, bei 15-17% liegt und man Restzucker im Wein haben möchte, muss der Wein stabilisiert werden, sonst beginnt er wieder zu gären.
Alles klar?
Dorsch97
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 42
Registriert: 08 Januar 2020 16:20

Re: Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von Dorsch97 »

Josef hat geschrieben: 09 November 2020 19:19 Ich glaube hier reden gerade einige aneinander vorbei.
Stabilisieren heißt:
Sollt der Wein nicht bis an die Toleranzgrenze der Hefe vergoren sein, was, je nach Hefe, bei 15-17% liegt und man Restzucker im Wein haben möchte, muss der Wein stabilisiert werden, sonst beginnt er wieder zu gären.
Alles klar?
Den Inhalt wollte ich so rüberbringen ja. Oder was meinst du mit einander vorbei reden?
Benutzeravatar
Josef
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5019
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von Josef »

Ich hatte vermutet das du das richtige meinst, kam meiner Meinung nach nicht präzise genug rüber.

-Nachzuckern kann ich auch bis 12%. Wichtig war hier die Toleranzgrenze der Hefe.
-Filtern war auch richtig. Nur müsste es bei niedrigen Prozenten und Restzucker zwingend steril sein.
Quay
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 16 September 2020 12:47

Re: Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von Quay »

Josef hat geschrieben: 09 November 2020 19:19 Ich glaube hier reden gerade einige aneinander vorbei.
Stabilisieren heißt:
Sollt der Wein nicht bis an die Toleranzgrenze der Hefe vergoren sein, was, je nach Hefe, bei 15-17% liegt und man Restzucker im Wein haben möchte, muss der Wein stabilisiert werden, sonst beginnt er wieder zu gären.
Alles klar?
Fass 1 sollten etwa 6% sein
Fass 2 sollten etwa 9% sein
Höchstgrenze natürlich nicht erreicht

Ja, das war für mich auch verständlich. Habe es auch schon vorher nachgelesen gehabt, aber da jetzt nicht so den Gedanken daran verschwendet, da es der 1. Versuch war. Nach dem gestrigen Test hätte ich mir aber vielleicht vorab mal Gedanken machen sollen. Restzuckergehalt ist fast 0 und der Apfelwein extrem sauer, also geschmacklich auch nicht so überragend.
Falls ich jetzt nachzuckern möchte, was ja Sinn macht, müsste ich das bestenfalls vor Schwefeln und Abziehen machen oder? Sollte ich erst einmal mit dem Weinheber abziehen um ein Großteil der Hefen heraus zu haben, damit der Restzucker stabiler bleibt oder macht das keinen Unterschied?

Also Kurzfassung - Ich würde jetzt:
Abziehen - Zuckern - wieder warten
Benutzeravatar
Josef
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5019
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Gärung abgeschlossen - Weiteres Vorgehen?

Beitrag von Josef »

Bitte hier unbedingt mal lesen.
Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“