Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 692
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von wickie »

Hallo liebe Mitglieder, ich bin ja schon etwas länger am Wein machen und hatte früher eigentlich nie Probleme. Aber in letzter Zeit (seit ca. 8 Monaten) gären alle meine Weinflaschen die ich gefilltert habe.

Am Anfang hatte ich so einen Simplexfilter und nie Probleme. Aus Bequemlichkeit hatte ich mir dann eine Rover Colombo angeschafft, ich weis, für meine Verhältnisse etwas übertrieben und anfangs lief es auch ziemlich gut. Aber die letztenn3 Chargen die hier durchgedrückt wurden, explodieren mir alle.

Normalerweise kaufe ich die Originalen, ich habe aber auch die etwas günstigeren von AgriEuro dazugekauft. Trotz, dass die Hefe ausgehungert ist und die gärung seit Monaten beendet erscheint und sorgfältigster Sauberkeit, gären mir in lettter Zeit immer mehr und Weine und Explodieren auch regelrecht. Ich verstehe das nicht. :cry:

Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte?
Kann das am Biligen Filerkarton liegen?
Benutzeravatar
Martinve7
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 266
Registriert: 13 Dezember 2015 19:12
Wohnort: Homberg Ohm

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von Martinve7 »

Aus meiner Sicht bezweifel ich das. Ich nutze ausschließlich die 20x20 Filterplatten von Agrieuro. Mir ist noch keine einzige Flasche hochgegangen.
Gruß
Martin
Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 692
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von wickie »

Danke für die Antwort, dann muss ich halt weiter auf Fehlersuche gehen. :cry:
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28831
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Die Fehlerquellen sind ja überschaubar. a) Filterschichten b) keine erfolgreiche Sterilisation des Filters vor EK-Filtration c) Versehentliche Kontamination des EK-filtrierten Weins.

Ich erinnere mich an eine Phase mit dem Simplex, in der einige Weine bei mir nachgärten. Im nachhinein habe ich mir eingebildet dass der Wein die Filterschichten außergewöhnlich gut passierte, was auf eine falsche Porengröße hindeuten könnte. Beweisen kann ich es nicht... Gekauft hatte ich die Schichten beim üblichen Anbieter.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3945
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von 420 »

Hi,

Fehlersuch hilft, wenn man sich alle Aspekte einmal aufschreibt. Nicht sterilisierte Korken können schon ausreichen. Auch ein zu langer Luftkontakt nach der Sterilisation.

VG und viel Erfolg
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28831
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von Fruchtweinkeller »

420 hat geschrieben: 26 Juni 2020 20:49 Fehlersuch hilft, wenn man sich alle Aspekte einmal aufschreibt. Nicht sterilisierte Korken können schon ausreichen. Auch ein zu langer Luftkontakt nach der Sterilisation.
Im Prinzip ja. Es ist immer gut, die Arbeitsweise nochmals zu hinterfragen um Fehlerquellen auszumachen und zu eliminieren. Aber: Wir arbeiten nicht in einem Reinraum, das müssen wir auch nicht. Im hochprozentigen, geschwefelten Wein wird sich Hefe normalerweise nicht mehr stark vermehren. Wenn ein paar Zellen versehentlich in den Wein gelangen (Aerosole, Luftzug, dreckige Finger...) würde ich höchstens eine schwache Nachgärung bei einzelnen Flaschen erwarten. Wenn viele Flaschen stark nachgären deutet das auf ein grundsätzliches Problem hin, nicht auf eine kleine Kontamination.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Benutzeravatar
Martinve7
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 266
Registriert: 13 Dezember 2015 19:12
Wohnort: Homberg Ohm

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von Martinve7 »

Fällt mir gerade ein:
Agrieuro hatte mal die Kennzahlen für die Filterplatten geändert:

viewtopic.php?f=47&t=13811&start=12
Gruß
Martin
Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 692
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von wickie »

Naja die Letzte Filteraktion ist jetzt ca. ein Monat her, und jetzt am Samstag habe ich eine Flasche vom keller geholt. 15 Minuten Später machte es Plopp und die halbe flasche ergoss sich Vulkanartig über meinen Schreibtisch. Bei genauerer betrachtung kann ich bei etwa der helfte meiner Flaschen den Flaschenboden nicht sehen. Da hat sich ein dünner Hefefilm gebildet und der ist in den Dunklen Flaschen kaum zu sehen. :cry:

Unzählige Flaschen sind schon in scherben aufgefunden worden und jede Woche verlieren 2 - 4 Flaschen ihren Korken. Aber nur die Flaschen der letzten 2 - 3 Filteraktionen. Die Flaschen von 2018 und 2019 gären alle nicht.

Aber falsche Porengröße konnte schon sein ... :hmm:
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28831
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Ich würde einfach mal neue EK-Filterschichten besorgen, am Besten aus einer anderen Quelle, und dann mal abwarten ob es so klappt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Benutzeravatar
Martinve7
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 266
Registriert: 13 Dezember 2015 19:12
Wohnort: Homberg Ohm

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von Martinve7 »

Wenn mich nicht alles täuscht, war die 18 von Agrieuro früher 0,25 und ist jetzt 0,8. Würde auch zu deinem Problem passen.
Gruß
Martin
Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 692
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von wickie »

Verwendet habe ich die Größen 16 und 24.

Ich kann mir nicht vorstellen, das ich die verwechselt habe. Es gab zwar Probleme beim Filtern, aber der Wein kam super klar aus der Maschine nichts was darauf hindeutet, dass es so heftige Nachgerung gäbe. Das Problem was ich hatte war nur, das die Filterkartons zu dick waren und ich die Maschine nicht zugeschraubt bekam. Da klaffte ein 2mm abstand bei jeder Gummidichtung, die ich mit hebelwirkung beim Schrauben beseitigt habe (es tropfte immer noch leicht). Aber davon kann der Wein doch nicht so konterminiert werden, dass er in der Fkasche Ohne Zucker heftiger gärt alsbei einer Stürmischen gärung.
Vielleicht ligt es ja auch an der Fructose? Kann ja sein, dass mit der etwas nicht stimmt.
Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 722
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von Bahnwein »

Was soll deiner Meinung nach mit der Fruktose nicht stimmen? Ich nehme an, du hast diese vor der Sterilfiltration zugefügt?
Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“