Kälteklärung ...

Antworten
BananaJoe
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 23 Dezember 2018 13:22

Kälteklärung ...

Beitrag von BananaJoe » 31 Dezember 2018 13:34

hm .... na gut und ohne wieder anzuecken, hab ich halt so festgestellt ... ich kläre mitleweile meinen Wein oft vor in dem ich ihn runter kühle "Fass über nacht in die Kühltruhe" und die Hefe dadurch inaktiv wird, also sich dadurch absetzt, er wird dabei fast völlig klar und man kann ihn besser abziehen, wer macht hat das auch und wie waren eure Ergebnisse ?
... wer Weinfehler findet, darf sie behalten :lol:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27430
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kälteklärung ...

Beitrag von Fruchtweinkeller » 31 Dezember 2018 14:19

Dass niedrige Temperaturen das Absetzen der Hefe fördern ist gängig und steht sogar auf der Homepage.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 744
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Kälteklärung ...

Beitrag von Nathea » 31 Dezember 2018 14:45

Bei mir sind zumeist die Mengen, die ich herstelle, für "eine Nacht im Kühlschrank" zu gross. Darüber hinaus bilde ich mir ein, dass Wein (egal ob Frucht- oder Trauben-), der ein paar Monate nach dem Abziehen auf der Feinhefe reifen kann, runder und aromatischer wird.

Kühlen ist für "die schnelle Runde" eine super Idee. Für Weine, die ich lagern möchte, eher nicht.

Gruß,
Sylvia

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 658
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kälteklärung ...

Beitrag von Moneysac » 31 Dezember 2018 15:14

Bei kleinen Mengen stelle ich die Weine zum klären in den kühlsten Raum unseres Kellers. Aktuell sind dort ca. 12-15 Grad. Kühlschrank oder ähnliches kommt allerdings wegen der Mengen trotzdem nicht in Frage. Ansonsten wird es ja ohnehin gefiltert.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3433
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Kälteklärung ...

Beitrag von 420 » 31 Dezember 2018 15:41

Klären geht auch an der äußeren Kellertreppe. Bei meinen RW und WW hat sich dabei einiges an Weinstein abgesetzt.

Und wie Nathea bin ich auch der Meinung, dass die Feinhefe dem späteren Geschmack sehr dienlich sein kann.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27430
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kälteklärung ...

Beitrag von Fruchtweinkeller » 01 Januar 2019 11:54

Ein rasches Absetzten der Hefe nach der Gärung schließt die spätere Anwesenheit von Feinhefe ja keinesfalls aus ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“