Colombo oder Pulcino

presskorb
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 05 Dezember 2013 17:13

Colombo oder Pulcino

Beitrag von presskorb » 01 August 2017 17:20

Guten Tag,
ich bin dabei, mir einen Weinfilter zu kaufen und bin auf zwei verschiedene Modelle gestossen:
Colombo und Pulcino.
Dabei sah ich auch, daß die Filtergehäuse eine wichtige Rolle spielen:
Bronze = Nein
Novax = ich weiß nicht was dies bedeutet
Inox = eventuell die beste Wahl.

Kann mir jemand hier im Forum genauere Angaben machen?
Im voraus schon mal ein ganz großes Dankeschön.

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Colombo oder Pulcino

Beitrag von Igzorn » 01 August 2017 19:10

Hallo Presskorb,

wenn Du nicht jeden Euro umdrehen musst, dann kauf den Pulcino in Edelstahl (ich rate immer zu Edelstahl).
Den kaufst Du Dir nur einmal und bist glücklich.

Bemüh am besten nochmal die Suchfunktion, dort wirst Du fündig. Es gibt auch Videos 420, da kannst Du eventuell auch was dazu finden.

Wenn Du nur einmal im Jahr 10 Liter machst, dann ist der Simplex auch eine Option. Der Chef sagt, der geht bis 120 Liter im Jahr, aber er kommt mir sehr leidensfähig vor. Nagut, ich hab den auch noch. Komme aber auch nicht über 10-20 Liter pro Aktionen.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

presskorb
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 05 Dezember 2013 17:13

Re: Colombo oder Pulcino

Beitrag von presskorb » 01 August 2017 22:23

Danke erstmal für deine Hilfe. Mal sehen ob noch andere Infos helfen können.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3525
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Colombo oder Pulcino

Beitrag von 420 » 01 August 2017 22:52

Hallo presskorb,

Igzorn hat mich schon alles Wichtige erwähnt. Edelstahl ist die 1. Wahl. Kurz noch der Link zu meinem Kanal.

Dort wirst Du einiges, auch zum Schichtenfilter, finden.

Dennoch, bevor wir einen Rat geben können, schreibe einfach mal, wie viel Wein Du filtern willst. Wenn es so viel wird, dass Du in die 20iger Klasse kommst, könnten auch andere Filter als der Rover, interessant sein.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

presskorb
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 05 Dezember 2013 17:13

Re: Colombo oder Pulcino

Beitrag von presskorb » 02 August 2017 07:22

Hallo 420, vielen Dank für Deinen Hinweis.
Ich bin bei meinen Weinen (Apfel) durchaus in der 150 Liter Klasse.
Das ist auch der Grund für eine eventuelle Investition.
Beim Suchen fand ich Colombo und Pulcino.
Mir fiel die Legierung "NOVAX" auf, wobei ich nicht weiß was dies ist. Der Hersteller hält sich auch bedeckt.
Deswegen die allgemeine Rundfrage hier im Forum.

Benutzeravatar
NeoArmageddon
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 554
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Colombo oder Pulcino

Beitrag von NeoArmageddon » 02 August 2017 10:35

presskorb hat geschrieben:Mir fiel die Legierung "NOVAX" auf, wobei ich nicht weiß was dies ist. Der Hersteller hält sich auch bedeckt.
Deswegen die allgemeine Rundfrage hier im Forum.
Ja, Novax ist ein bissl kryptisch, aber soweit ich das rausgefunden habe, ist das einfach eine säurebeständige Stahl-Legierung die aus Marketing gründen einen Namen bekommen hat.
Ich habe mir für meine letzten 80l Wein den Pulcino von einem Einzelhändler aus Italien bestellt (etwas günstiger als die Angebote die man bei den Suchmaschinen findet). Auf PN Anfrage, oder wenn der Chef es erlaubt, poste ich dir gerne den Link.

Der Pulcino ist die kleine Variante des Colombo (denke das kann man so sagen). Ich habe das Gefühl, das die Verfügbarkeit von 10x20 Filterplatten für den Pulcino schlechter ist als die 20x20 für den Colombo, aber hier im Forum findest du auch einige Informationen, wie man die 20x20 für den Pulcino zurecht schneiden kann. Für deine Mengen schätze ich, dass der Pulcino vollkommen ausreicht und auch noch etwas Platz nach oben lässt (bei meinen 80l habe ich 4 von 10 möglichen Filterschichten eingesetzt und es hat prima geklappt).

Übrigens: Wenn ein allgemeines Interesse besteht, kann ich die "Novax"-Pumpe mal gerne ins EDX halten und schauen, was da nun tatsächlich drin ist.

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Colombo oder Pulcino

Beitrag von Igzorn » 02 August 2017 18:16

EDX! Interesse!
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27609
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Colombo oder Pulcino

Beitrag von Fruchtweinkeller » 02 August 2017 21:47

Ja, ich bin wohl lebensfähig, zu meinen Hochzeiten habe ich weit mehr als 120 Liter im Jahr produziert und per Simplex filtriert. Das würde ich heute aber niemanden mehr ernsthaft empfehlen wollen, das Preis/Leistungsverhältnis vom Pulcino Oil ist einfach deutlich besser, auch wenn er ein wenig teurer ist. Filterschichten kann man sich aus günstigen 20x20ern einfach zurechtschneiden, dazu gibt's auch ein paar Trööts ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3525
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Colombo oder Pulcino

Beitrag von 420 » 02 August 2017 22:23

Hallo presskorb,

lese mal hier. Da wird so einiges erklärt.

Wenn du einen 20x20 Schichtenfilter kaufen willst, achte auf die Filterplatten, dass beim Weinaustritt auch kleine Stege mit auf der Platte sind. Wenn nicht, könnte dies Filterbruch bei höheren Drücken ergeben. Weitere Infos auch hier. In dem Thema findes Du auch Filterplatte, wie sie bei mir verbaut ist.

Bei den Filterplatten gibt es Unterschiede, je welchen 20x20iger Schichtenfilter Du kaufst. Einer Filter (Rover) hat Hartplastikplatten (wie die Pulcino), andere weichere Filterplatten (Moplen). Raten kann ich Dir zu dem dazugehörigen Filter, der die Moplenplatten hat. Leider ist der auch teurer. Und wenn 20iger Schichtenfilter, dann bitte auch mit Manometer und Bypass und/oder Hahn. Z. B. klick, oder klick, oder klick usw.

Hängt halt davon ab, wie lange Du vorklärst und in welchen Mengen Du filterst.

Beim Filterkauf bedenke auch die Logistik, die dahinter steht. Pulcino und Füllstopptrichter reicht am Anfang. Aufrüsten geht immer noch. 20iger Schichtenfilter und Füllstopptrichter geht gar nicht. Lösung könnte da sein, dass man dann
- erst in ein desinfiziertes Fass filtertert und danach in Flaschen abfüllt (z.B. 1 oder ein paar Tage später)
- per Reinhenabfüller arbeitet (macht hier, so glaube ich, keiner)
- per Fass/Bauchflasche und Enolmatic abfüllt (machen einige hier)

Selber filtere ich EK in eine Bauchflasche (=Puffer) und fülle sofort während des Filterns per Enolmatic-Eigenlösung in Flaschen ab. Je länger EK-gefilterter Wein rumsteht und nicht abgefüllt ist, desto eher besteht die Gefahr der Nachgärung, so meine Meinung.

VG

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

presskorb
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 05 Dezember 2013 17:13

Re: Colombo oder Pulcino

Beitrag von presskorb » 02 August 2017 22:33

Ich danke euch allen für eure wertvollen Infos.

Benutzeravatar
NeoArmageddon
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 554
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Colombo oder Pulcino

Beitrag von NeoArmageddon » 02 August 2017 23:04

420 hat geschrieben:Selber filtere ich EK in eine Bauchflasche (=Puffer) und fülle sofort während des Filterns per Enolmatic-Eigenlösung in Flaschen ab. Je länger EK-gefilterter Wein rumsteht und nicht abgefüllt ist, desto eher besteht die Gefahr der Nachgärung, so meine Meinung.
So ähnlich mache ich es auch: Direkt aus dem Pulcino mit steril in einen mit Wasserstoffperoxid sterilisierten PE-Ballon und per Hahn+Schlauch in die Flaschen. Mit zwei Mann/Frau (einer an Hahn, einer an Standverkorker) ist da in 30 min alles in der Flasche.

Benutzeravatar
NeoArmageddon
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 554
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Colombo oder Pulcino

Beitrag von NeoArmageddon » 03 August 2017 12:18

Ich weiß jetzt was NOVAX ist :lol:
Ich werde später detailliert in einem eigen Beitrag darüber berichten. Hier sei nur gesagt: Novax Pumpe ist der Bronzepumpe vorzuziehen!

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“