Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfüllen

Benutzeravatar
Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 875
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfülle

Beitrag von Kuli » 29 August 2016 21:11

die Pulciano kommt aber sicherlich nicht schon für 10-15l Wein zum Einsatz oder?
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 730
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfülle

Beitrag von Nathea » 29 August 2016 21:38

Warum nicht? Mindest-Filterschichten-Anzahl ist auch nur 2, ebenso wie bei der Simplex.

Gruß,
Sylvia

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27218
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfülle

Beitrag von Fruchtweinkeller » 29 August 2016 22:33

Klar, 10 L Ansätze sind kein Ding. Nur bei meinen geliebten Testansätzen im 4 L Maßstab erscheint mir der Pulcino etwas suspekt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7161
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfülle

Beitrag von JasonOgg » 30 August 2016 07:27

Huch, seid Ihr fantasielos.

Alles was ich mit dem Simplex filtern würde kann ich auch mit dem Pulcino filtern.

Warum muss ich beim Pulcino 2 Platten nehmen? Eine geht doch auch. Selbst mit zweien (2 x (10x20 cm²)) habe ich noch weniger Filterfläche als beim Simplex. Bei beiden sind die Verluste vergleichbar klein, bzw. die Spülwassermenge annähernd gleich groß. Also warum nicht?
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

FreddyFox
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 15
Registriert: 26 August 2016 06:30

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfülle

Beitrag von FreddyFox » 30 August 2016 08:08

Morgen,

also um meine Verwirrung verschwinden zu lassen, kann ich also die Pulcino 10 Oil kaufen, denn NOVAX scheint hier die Edelstahl-Variante zu sein. Wird gleich nächsten Monat bestellt, nachdem ich mir ein neues Auto kaufen werde. Mein alter Golf hat am Samstag die Hufe mit einem Motorschaden hochgerissen :evil:

Zu meinen zu bearbeitenden Mengen:
Ich bin verdammt stark mit dem Weinballon- und Weinherstellungsvirus infiziert. ;) Wie in meinem Eingangspost steht, habe ich jetzt schon keine Ansätze unter 20 Liter. Tendenziell wird es eher mehr, da sich der Zeitaufwand mit den besseren Geräten minimiert, sodass man noch mehr Wein bei gleichem Aufwand herstellen kann :D Um Abnehmer brauche ich mir auch keine Sorgen machen, im Freundes- und Familienlkreis sind die Weine sehr beliebt. Muss dann nur mal irgendwann aufpassen, dass die wegen mir nicht zu latenten Alkoholikern werden :lol:

Einen angenehmen Start in den Tag wünsche ich euch.

Freddy

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1580
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfüllen

Beitrag von Igzorn » 22 November 2016 22:26

Ich belebe diesen Thread aus aktuellem Anlass mal.
Ich habe eine russische Seite gefunden und wenn mein Russisch gut genug ist, dann steht da dass es sich um einen Epoxy - Auftrag handelt. In einem Bierbrauerforum wird der Hersteller auf Italienisch zitiert und das liest sich ebenfalls so, als sei es ein Zusatz zum Metall. Das passt zum Russen. Der Name setzt sich ja quasi aus Nova und Epoxy zusammen und soll wohl an Inox erinnern.

Also lieber Finger weg? Gibt es Erfahrungen?
Soll ich die Links posten? Oder wollt Ihr selbst suchen? Ich kam über 'Was ist Novax' sehr schnell auf beide Treffer.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

TheDaaDee
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 04 Oktober 2016 09:07

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfüllen

Beitrag von TheDaaDee » 21 Januar 2017 11:12

Epoxy würde ich jetzt erstmal kritisch gegenüber stehen, habe damit jahrelang Beruflich gearbeitet. Epoxy enthält Bisphenol A und das ist sehr umstritten. Der größte Teil des Bisphenol A wird zu stabilen Kunststoffen verarbeitet (Polykarbonat und Epoxidharzen). Unter bestimmten Bedingungen
kann sich die Chemikalie aus Gebrauchsgegenständen lösen – wie z.b aus der Beschichtung von Dosen innen – und über die Nahrung oder über die Haut in den menschlichen Körper gelangen. Hier kann die Substanz wie das weibliche Sexualhormon Östrogen wirken. Google dich da mal schlau :)
Wie löst sich das nun? Zum Beispiel durch heißes Wasser Waschmittelreste fördern das Herauslösen von Bisphenol A - die Menge
hängt von der Temperatur, der Erhitzungsdauer und der Wasserhärte sowie von den verwendeten
Detergentien (Stoffe in Reinigungsmitteln und Waschmitteln) ab. Dabei wird nicht freies Bisphenol A aus dem Kunststoff gelöst, sondern der Kunststoff zersetzt sich im Laufe der Zeit und setzt so Bisphenol A frei (Wichtig hierbei ist das Epoxy nicht wirklich Säurebeständig ist)

Soll Epoxidharz also für den Lebensmittelbereich genutzt werden, muss darauf geachtet werden, dass es chemisch neutral ist und die entsprechenden Prüfsiegel aufweist. Die EU hat explizit ein Prüfsiegel herausgegeben, das die Einstufung von Epoxidharzsystemen im Hinblick auf die Lebensmittelechtheit vornimmt. Jedoch bezieht sich dieses nicht auf Bisphenol A!

Google dich also mal schlau und bilde dir ein Urteil

Lg Dennis

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27218
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfüllen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 21 Januar 2017 22:29

Die Zeiten, wo man sich mal eben objektiv schlau googeln kann, sind freilich schon sehr lange vorbei ?-?

Ich habe früher auch gegen Bisphenol A gewettert, vielleicht ist es in den Mengen, denen wir ausgesetzt hat, tatsächlich (trotz der Googleergebnisse) harmlos: https://www.efsa.europa.eu/de/press/news/150121 Unabhängig davon verstehe ich weder Russisch noch Italienisch.

(Wer sich wegen östrogener Wirkung von Lebensmitteln Sorgen macht sollte übrigens Soja, diverse Erbsen und Bohnen, Pflaumen, Aprikosen, Preiselbeeren, Erdbeeren, Leinsamen, Blumenkohl, Spargel, Knoblauch, Oliven usw. usw. meiden).
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1580
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfüllen

Beitrag von Igzorn » 22 Januar 2017 10:41

Hier geht es ja wieder los. Ich hab eigentlich mehr Sorgen, dass das sogenannte NOVAX bricht und sich dann Rost in der Pumpe breit macht.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
NeoArmageddon
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 550
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfüllen

Beitrag von NeoArmageddon » 22 Januar 2017 13:23

In den Beschreibungen wird NOVAX immer als von Rover patentierte Legierung beschrieben. Wenn es sich wirklich um ein Epoxid auf Metall handelt, dann wäre es doch schlicht falsch, von Legierung zu sprechen.

Hab übrigens keine Patentschrift zu dem Namen NOVAX gefunden...

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27218
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfüllen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 22 Januar 2017 20:31

Ich hätte vielleicht oben nochmals betonen sollen dass ich mir die Geschichte mit der Beschichtung nicht so recht vorstellen kann, deshalb der Hinweis darauf dass ich die Quellen leider nicht verstehe :cry:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Flowie91
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 809
Registriert: 29 September 2014 20:11
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Technisches Equipment zum Filtern, Umfüllen, ggf Abfüllen

Beitrag von Flowie91 » 02 Februar 2017 13:36

Ich denke , wenn eine große und lange bestehende Firma wie Rover, Spezialisten im Bereich Weinpumpen, sagen, dass die Spezielle NOVAX Legierung/Beschichtung für Wein geeignet ist und Säure stand halten soll, dann wird es auch stimmen.

Darüber braucht man sich nun wirklich keine Gedanken machen und den Kopf zerbrechen.
Viele Grüße aus dem grünen Herzen Schleswig Holsteins
Flo

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“