Simplex an einer Vakuumpumpe

Antworten
tille
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 30 April 2021 09:34

Simplex an einer Vakuumpumpe

Beitrag von tille »

Moin!
Ich bin durch Zufall an eine etwas größere Vakuumpumpe aus einem Labor gekommen. Damit wurden Kleinmengen über einen Nutschenfilter filtriert. Für Likeure und Bärenfang, den ich als Imker halt immer mal ansetze, ist das ja auch völlig hinreichend.

Da ich aber auch gerne mal 40 l Met ansetze, stellt sich mir jetzt die Frage, ob ich da auch mit einem Simplex-Filter arbeiten kann. Der Aufbau wäre dann so, dass ich die Vakuumpumpe an einem Gärfass anschließe, in das ich einen offenen Eimer stelle. Durch den Deckel soll der Ausgangsschlauch vom Filter, der den Wein dann selbst ansaugen würde.

Frage an die Simplex-Besitzer: kann das klappen?
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29197
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex an einer Vakuumpumpe

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Hi Tille,
schau mal hier: viewtopic.php?f=47&t=10136&p=149297&hil ... ck#p149297

Aus eigener Erfahrung kann ich nichts dazu sagen. Wenn du das ausprobieren willst: Denk daran dass weder Weinballons noch Gärfasser dafür gedacht sind, Unterdruck zu überstehen. Nicht umsonst beseht ein Büchner-Trichter aus extra dickem Spezialglas. Sei vorsichtig und benutze eine Schutzbrille!
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3255
Registriert: 19 September 2008 00:00

Re: Simplex an einer Vakuumpumpe

Beitrag von Professore »

Ich filtere seit Jahren mit Rundfilter und der Enolmatic. Siehe hier.

Ist jetzt nicht wirklich ein Vakuum-Pumpe, funktioniert aber bei mir hervorragend (andere machten eher negative
Erfahrungen).

Normale Ballons habe ich damit noch nicht gekillt, aber einen Quadratballon und ein Kunststofffass

Bild

Grüße

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!
tille
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 30 April 2021 09:34

Re: Simplex an einer Vakuumpumpe

Beitrag von tille »

Lieben Dank für die Hinweise.
Als Zielgefäß will ich ein altes Heringsfass verwenden. Die verwende ich seit vielen Jahren als Gärfässer und bin davon mehr als begeistert. Gut, es hat über ein Jahr gebraucht, bis der Fischgeruch weg war (Quatsch... nach der Reinigung waren die wieder neutral). Die haben eine sehr stabile Wandung und der Deckel ist geklemmt, aber auch noch so weich, dass er bei zu großem Unterdruck nach innen gezogen wird.
... dann werde ich mal testen und berichten, ob es klappt.

Zusätzlich werde ich mir wohl noch eine professionelle Nutsche besorgen, um Kleinmengen zu filtern.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29197
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex an einer Vakuumpumpe

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Heringsfässer, das hatten wir auch noch nicht :lol:

Fischwein, das wäre doch auch mal was für die Tagung... :hmm: :pfeif: :engel:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
tille
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 30 April 2021 09:34

Re: Simplex an einer Vakuumpumpe

Beitrag von tille »

die Heringsfässer sind genial: 50 l Volumen, ein Deckel mit Dichtring mit ca 40 cm Durchmesser und ein Ring zum aufschrauben, um den Deckel zu fixieren. Die lassen sich durch die große Öffnung toll reinigen, am Ring gut transportieren/heben, auch wenn sie voll sind. Das Material ist sehr dickwandig und robust. In den Deckel habe ich damals ein Loch für den Gärstopfen gemacht... fertig!
Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“