natürliche Aromen nach Gärung zugeben

Antworten
Benutzeravatar
Umti
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 18
Registriert: 17 März 2021 11:25
Wohnort: Weißenfels

natürliche Aromen nach Gärung zugeben

Beitrag von Umti »

eins vorweg: ich bin mir nicht sicher ob das Thema hier an der richtigen Stelle ist, oder ich vlt nur zu blöd zum Suchen bin, falls es sowas schon gibt. :pfeif:

Mich würde mal interessieren ob es schon Erfahrungswerte zum Aromatisieren von Weinen nach dem Hefeabstich gibt und welche lohnenswert oder eher tot Sünde sind.
Das Vanille und Zimt supi funktionieren ist mir logisch und das habe ich auch schon getestet.
Ich rede eher von verrückten Dingen wie Nüssen oder Gewürzen oder Sachen die bei Zugabe während der Gärung eher zu schlechten Ergebnissen führen. Ich hoffe man kann erkennen in welche Richtung meine Frage geht. 8-! (nix Chemie :mrgreen: )
Interessant wäre welche Mengen versucht wurden und ab wann es "to much" war und was ein totaler Reinfall war, bzw sich die Aromen geändert haben.
Es geht mir mehr um hintergründige "Nuancen" für den Wein, anstatt den eigentlichen Grundgeschmack zu überdecken.
Ich bin wirklich gespannt auf eure Erkenntnisse und Meinungen dazu. ;)
"Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind jene, aus denen man trinkt."
(Joachim Ringelnatz)
Liebe Grüße aus Sachsen-Anhalt 8-)
Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4030
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: natürliche Aromen nach Gärung zugeben

Beitrag von 420 »

Was ich bis jetzt gemacht habe:
- Nelken, Zimt, Anis usw. ja aber nur bei bestimmten Weinen wo es passen könnte
- Ingwer im Säckchen bei einer Quittensaftgärung
Bei Ingwer muss man vorsichtig sein, da es gärhemmend und/oder zu viel Inhaltsstoffe abgeben kann. Auf jeden Fall sollte man da immer wieder probieren und bei Bedarf das Säckchen entfernen.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr
Benutzeravatar
weiningo
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 85
Registriert: 25 Oktober 2020 10:48
Wohnort: Zeulenroda-Triebes / Thüringen

Re: natürliche Aromen nach Gärung zugeben

Beitrag von weiningo »

Hallo,
wenn man so will, habe ich auch ein Experiment in dieser Richtung gemacht. Schau doch Mal in meine
Mispelwein-Beispiel-Tabelle. Dort ist dokumentiert, wie ich Zitronensäure durch den Saft der Zierquitte ersetzt habe.
Der Zierquittensaft ist sehr sauer und sehr fruchtig und aromatisch. Das Geschmacksergebnis ist noch offen. Auf jeden Fall: Natur pur :mrgreen:
Wer nicht lachen will, sollte keinen Wein trinken.
Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 712
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: natürliche Aromen nach Gärung zugeben

Beitrag von wickie »

Ich habe so etwas auch schon gemacht in einem Gewürzmet. Hier nachzulesen.

Dieser Lebkuchenmet ist meiner meinung nach zu intensiv und ich werde beim nächsten mal weniger Gewürze verwenden. Bei meinen Freunden stößt er allerdings auf helle Begeisterung und sie überbieten sich mit den Preisen. Da will jeder zu Weihnachten eine Flasche haben. :D

Die Vannile alerdings geht in dem ganzen unter, obwohl ich eine echte Stange in die Flasche zur Abfüllung gegeben habe. :(
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3032
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: natürliche Aromen nach Gärung zugeben

Beitrag von Chesten »

Such einfach mal nach Hopfenmet oder Eichenholzchips da kannst du dir das Verfahren abschauen da es immer die selbe Vorgehensweise.

Schau mal hier :

viewtopic.php?f=35&t=10808&hilit=hopfenmet
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
Benutzeravatar
Umti
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 18
Registriert: 17 März 2021 11:25
Wohnort: Weißenfels

Re: natürliche Aromen nach Gärung zugeben

Beitrag von Umti »

Ok, danke erst einmal der Antworten. Das Ganze scheint noch keiner so wie ich das meine probiert zu haben. :hmm:
Zumindest habe ich schonmal ein paar gute Gedankenansätze und Erkenntnisse das ich z.B. Nüsse lieber nicht probieren sollte. 8-)
Ich werde mir mal den Spaß machen und ein paar Flaschen mit Feldversuchen wie Raspelzartbitterschoki oder Orangenzesten oder gar losen Tee erzeugen und dann berichten.
"Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind jene, aus denen man trinkt."
(Joachim Ringelnatz)
Liebe Grüße aus Sachsen-Anhalt 8-)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29114
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: natürliche Aromen nach Gärung zugeben

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Die Homepage hast du aber studiert?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Benutzeravatar
Umti
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 18
Registriert: 17 März 2021 11:25
Wohnort: Weißenfels

Re: natürliche Aromen nach Gärung zugeben

Beitrag von Umti »

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Die Homepage hast du aber studiert?

2x vor 3 Monaten durchgelesen zählt ja nicht als studiert, aber dennoch kann ich mich nicht erinnern etwas in der Hinsicht mit genaueren Angaben gelesen zu haben. :hmm:
Ich muss aber fairer Weise auch gestehen das ich nicht alle Rezepte durchgelesen habe und auch die neue Seite noch nicht durchgelesen habe aus Zeitgründen. :?
"Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind jene, aus denen man trinkt."
(Joachim Ringelnatz)
Liebe Grüße aus Sachsen-Anhalt 8-)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29114
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: natürliche Aromen nach Gärung zugeben

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Und ich habe aus Zeitgründen nicht alles aus den Rezepten hierhin kopiert :mrgreen:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“