Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 628
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von wickie » 28 Juni 2020 07:22

Jupp, das mache ich immer einen Tag vorher, damit die sich gut auflöst.

Meistens ist es so, das ich am Freitag alles vorbereite und am Samstag konzentriere ich mich nur auf das Filtern und abfüllen.
Dabei ist es so, dass ich in ein Gäreimer hinein filter (der wurde geschwefelt) und von da aus mit einem Zapfhahn in Flaschen abfülle. Dabei kommt die offene Weinflasche nur Sekunden mit der Luft in Berührung. Luft als verursacher kann ich daher weitgehend ausschließen.

Ich möchte hier erst einmal nichts ausschließen, auch wenn viele sachen neu gekauft sind, können sie Produktionsfehler aufweisen. So ähnlich wie die erwähnten Filterkartons die die falsche Porengröße haben. Die Fructose ist diesmal auch von einem anderen Hersteller, vielleicht ist da ein anderer Zucker drin, oder das Schwefelpulfer hat seinen dienst eingestellt. Wer weis woran es wirklich liegt? Am ende habe ich nur Dreckige Finger gehabt. :lol:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28217
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von Fruchtweinkeller » 28 Juni 2020 21:33

Es ist ja völlig egal welchen Zucker du da hast: Wenn die EK-Filtration funktioniert darf es nicht nachgären. Punkt. Schwefelpulver kann tatsächlich altern, aber so lange es stinkt sollte die Lösung schon aktiv sein. Sicherheitshalber nachgefragt (wahrscheinlich überflüssig, früher hat es ja geklappt) Wie genau setzt du die Desinfektionslösung an?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 628
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von wickie » 30 Juni 2020 06:25

Eigentlich wird da 5g Schwefel und 1g Zitronensäure auf 1 Liter angewendet. Davon stelle ich mehrere lösungen her.

Eine zur Flaschendesinfektion, eine für die Korken, zwei Liter für das Gärfass und je eine (pro durchgang) für für die Filter und Schläuche. Vielleicht eine nach bedarf oder so. Nur für die Hände und die Anschlüsse bei dem Filter verwende ich Alkohol in einer Sprühflasche und wische eventuell mit einem Küchenpapier ab.
Ich könnte die Schläuche vorher noch einlegen ...

Da wird zu erst der Filter durchgespült, und in ein Sauberes Gärfass gefiltert (Mittel). Danach mache ich das erste Gärfass sauber, schwenke Eine Schwefellösung durch und lasse es etwa 20 Minuten abtropfen. Wieder den Filter durchspülen (EK) und in das eben gereinigte Fass rein. Dazwischen habe ich genug Zeit, um die Flaschen zu spülen, mit einer Schwefellösung zu schwenken und abtropfen zu lassen. Die Korken schwimmen ca. 1 - 5 Min. in dem Schwefel.
Aber vom Fass über einen Zapfhan in die Flasche, korken drauf und fertig, da kann eigentlich nicht das Problem liegen.

Benutzeravatar
Tinkerbell
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 18
Registriert: 14 Januar 2018 10:52
Wohnort: Hamburg

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von Tinkerbell » 30 Juni 2020 11:07

Ich hatte ein ähnliches Problem mit meiner Colombo, bei mir lag es an Filterbrüchen bei der Sterilfilterung. Das konnte ich ja zum Glück durch auflöten einiger Stützkonstruktionsstege beheben. Das hast du ja auch schon getan, entnehme ich diesem Thread:

viewtopic.php?f=47&t=13426&start=24

Ich erwähne das, weil ich im Zuge dieser Arbeiten eine Filterung 'versaut' habe, weil ich mit Gewalt die dicken Platten zusammengeschraubt habe, damit die Sache dicht bleibt. Dabei habe ich mir einige der Filterschichten kaputtgedrückt, weil die Kunststoffplatten nicht sauer und eben aufsaßen, als ich angefangen habe, die Flügelschauben zu bedienen. Filterbrüche dieser Art sind leider nicht so schön zu sehen wie die an den fehlenden Stegen, sondern nur leicht rechts oder links an den seiten der Filterschicht als leichte Perforation.
Das Problem was ich hatte war nur, das die Filterkartons zu dick waren und ich die Maschine nicht zugeschraubt bekam. Da klaffte ein 2mm abstand bei jeder Gummidichtung, die ich mit hebelwirkung beim Schrauben beseitigt habe (es tropfte immer noch leicht)
Könnte es bei dir auch zu so etwas gekommen sein?

Liebe Grüße,
Tinkerbell

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3703
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von 420 » 30 Juni 2020 12:23

wickie hat geschrieben:
30 Juni 2020 06:25
Eigentlich wird da 5g Schwefel und 1g Zitronensäure auf 1 Liter angewendet. Davon stelle ich mehrere lösungen her.

Eine zur Flaschendesinfektion, eine für die Korken, zwei Liter für das Gärfass und je eine (pro durchgang) für für die Filter und Schläuche. Vielleicht eine nach bedarf oder so. Nur für die Hände und die Anschlüsse bei dem Filter verwende ich Alkohol in einer Sprühflasche und wische eventuell mit einem Küchenpapier ab.
Ich könnte die Schläuche vorher noch einlegen ...

Da wird zu erst der Filter durchgespült, und in ein Sauberes Gärfass gefiltert (Mittel). Danach mache ich das erste Gärfass sauber, schwenke Eine Schwefellösung durch und lasse es etwa 20 Minuten abtropfen. Wieder den Filter durchspülen (EK) und in das eben gereinigte Fass rein. Dazwischen habe ich genug Zeit, um die Flaschen zu spülen, mit einer Schwefellösung zu schwenken und abtropfen zu lassen. Die Korken schwimmen ca. 1 - 5 Min. in dem Schwefel.
Aber vom Fass über einen Zapfhan in die Flasche, korken drauf und fertig, da kann eigentlich nicht das Problem liegen.
Hi wickie,
wenn es so ist, wird Deine Lösung wohl erheblich zu schwach sein. klick
Du benötigst lt. HP für die Kaliumpyrosulfit - Lösung: 40 g Kaliumpyrosulfit und 4g Citrat auf 2 Liter Wasser.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 628
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von wickie » 30 Juni 2020 12:58

Vielen dank für die Antworten, die helfen mir sehr.

Einerseits kann es tatsächlich an einem Filterbruch liege, den ich übersehen habe, andererseits habe ich dagegen ja schon die Stege nachgelötet. Denoch habe ich wie schon erwähnt Probleme gehabt.

Das mit der Schwefellösung habe ich von der Webseite (bilde ich mir zumindest ein). Wieso habe ich dan so wenig? Aber ja daran kann es durchaus auch liegen. :hmm:

Bei der nächsten Filteraktion muss ich auf diese Details genauer acht geben. Nochmal vielen dank für die Tips. :D

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28217
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von Fruchtweinkeller » 30 Juni 2020 21:53

Unter "Sauberkeit und Sterilisation" ist (auch) eine Schwefellösung mit weniger Wumms genannt, speziell bei der Filtration ist die mit 20 g/l genannt. Ist vielleicht nicht ganz übersichtlich, das gebe ich zu. Bei der Lösung sollte man auch nicht mit dem Volumen sparen, beim Pulcino setzte ich mir immer gut 4 Liter an, das reicht für den Flaschenschwefler, den Filter, Korken, Füllstopstrichter und Finger ;) Dein Filter hat ein größeres Totvolumen, vielleicht braucht man da noch ein wenig mehr.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3703
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von 420 » 30 Juni 2020 22:37

Ähnlich bei mir.
Pulcino plus Flaschenschwefler plus Korken plus Abfüllanlage fast 5 Liter
Beim 20iger setzt ich mindestens 8 Liter an, da bei meiner Pumpe fast 1 Liter in der Pumpe ist.

Deshalb kaufe ich den Schwefel immer per KG

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 628
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Vermehrt Flaschenbomben in letzter Zeit!

Beitrag von wickie » 02 Juli 2020 12:11

Wenn ich jetzt mal genau nachrechne, was ich oben geschrieben habe, komme ich auf 5 Liter Gesamtvolumen Schwefellösung (die mengen variieren nach bedarf). Das bringt natürlich alles nichts, wenn die konzentration nicht stimmt. :lol:

Noch gären 3 Ansätze bei mir, aber ich schätze mal, das ich die in 1 1/2 Monaten fertig habe. Dann schaue ich mal wann ich Filtriere. :D

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“