Pflaumenwein klärt nicht

Antworten
Meista42
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 17
Registriert: 29 November 2019 18:08

Pflaumenwein klärt nicht

Beitrag von Meista42 » 22 März 2020 17:37

Hallo zusammen,

ich habe hier einen Pflaumenwein, genauer eine Mischung aus Pflaume, Zwetgsche und Mirabelle.
Diesen habe ich nun vor ca 2 Monaten von der Hefe abgezogen und er steht relativ kühl in einem 15l Ballon bei 12-14 Grad zur Klärung.
Leider ist er immer noch ziemlich milchig, ich hab das Gefühl da passiert nichts mehr...
Ich habe auch schon Klärungsversuche gemacht, jeweils immer mit 100ml.
Einmal mit Kieselsol (es wurde eher noch schlimmer), dann Gelatine dazu (es wurde noch schlimmer).
Dann einen mit nur Gelatine (es wurde auch schlimmer).
Das sollte ja theoretisch nicht möglich sein???
Ich habe auch noch mal 15ml Antigel in den Ballon gegeben, es passiert gefühlt nichts.

Habt ihr noch Tipps für mich? Oder läufts eh auf eine Pulcino raus? ;)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2818
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Pflaumenwein klärt nicht

Beitrag von Chesten » 22 März 2020 17:45

Die Selbstklärung dauert Monate und nicht Wochen !
2 Monate sind nur 8 Wochen das ist gar nix für eine Selbstklärung.
Und ca. 13 C ist auch recht viel.
Und ausserdem klären manche Weine auch über Jahre nie vollständig.
Wenn du es schnell haben willst kommst du an einen professionellen Weinfilter wohl nicht herum.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27981
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Pflaumenwein klärt nicht

Beitrag von Fruchtweinkeller » 22 März 2020 20:46

Meista42 hat geschrieben:
22 März 2020 17:37
Hallo zusammen,
Das sollte ja theoretisch nicht möglich sein???
Du hast es doch gerade bewiesen dass das möglich ist :mrgreen:
Du könntest das noch kälter und etwas länger stehen lassen in der Hoffnung dass sich etwas tut. Tannin könntest du noch zugeben. Aber der Erfolg einer Schönung ist halt immer Glückssache und ist vor allem niemals garantiert. Selbst dann wenn man bei ähnlichen Weinen schon Erfolg hatte.

Dass du Vorversuche gemacht hast ist vorbildlich und hat dich vor größerem Schaden bewahrt. Mögen alle stillen Mitleser das beherzigen ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4848
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Pflaumenwein klärt nicht

Beitrag von Josef » 23 März 2020 06:31

Zunächst mal ist Pflaume einer der Weine die am schlechtesten klären. Der bleibt auch nach Monaten noch milchig. :(
Hast du bei deinen Vorversuchen mit verschiedenen Dosierungen von Gelatine experimentiert? Es kommt nämlich exakt auf die richtige Menge an, sonst wird es wirklich schlimmer, wie du ja gesehen hast. :pfeif:

Wenn das alles nichts bringt, dann bleibt nur noch Agar Agar übrig, damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht wenn sonst nichts mehr ging. ;) Aber das ist auch schon lange her. 8-!

Meista42
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 17
Registriert: 29 November 2019 18:08

Re: Pflaumenwein klärt nicht

Beitrag von Meista42 » 23 März 2020 19:06

Hallo,

danke für eure Antworten!
Ich weiss, 2 Monate sind nicht sehr lange für die Klärung. Evtl. bin ich etwas verwöhnt von meinen Beerenweinen, insbesondere der Johannisbeerwein war nach 4-6 Wochen schon richtig schön.
Aber ich habe hier das Gefühl da tut sich echt garnix, das was sich unten abgesetzt hat war da schon nach einer Woche.
Noch kälter stellen kann ich in zwar in einem alten Kühlschrank, aber den möchte ich ungern 6 Monate nur dafür laufen lassen ;-)

Ich habe bei den Schönungsversuchen immer die geringste Dosierung genommen die auf der Packung, bzw, hier auf der Seite angegeben war. Da hätte sich doch zumindestens iiiirgeeeend etwas absetzen sollen?
Gibts evtl. auch neutrale Teilchen die sich gar nicht schönen lassen?

Ich denke ich werde dem ganzen jetzt erstmal 4 Wochen im Kühlschrank geben und abwarten ob etwas passiert.

Meista42
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 17
Registriert: 29 November 2019 18:08

Re: Pflaumenwein klärt nicht

Beitrag von Meista42 » 23 März 2020 19:11

ok, Kommando zurück! Der Ballon ist 5cm zu hoch für den kleinen Kühlschrank :cry:

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3612
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Pflaumenwein klärt nicht

Beitrag von 420 » 23 März 2020 20:29

Habe gerade im Kitzinger nachgeschaut. Dort steht:

Zwetschenwein Klärung
200 ml / hl Antigel
150 ml / hl Kieselsol
10 g / hl Gelantine

Dies bitte in Vorversuchen starten und von oben nach unten abarbeiten. D.h. aber auch, dass alle Mittel zugesetzt werden müssen. Ist einen Versuch wert.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27981
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Pflaumenwein klärt nicht

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 März 2020 23:08

Wer beim Gärstart genug Antigel im Ansatz braucht es freilich hinterher nicht mehr.... Und erfahrungsgemäß gibt es keine Garantie dass es mit den angegebenen Maximalmengen einen Erfolg gibt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“