Tannin wie dosieren?

Antworten
Benutzeravatar
Gothmog
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 154
Registriert: 06 September 2004 00:00

Tannin wie dosieren?

Beitrag von Gothmog » 10 September 2004 12:17

Hallo,

Wie schon anderweitig erwähnt, war ich heute shoppen (ihr könnt mich gerne dafür beneiden dass ich das ganze Zeug was man braucht im Laden kaufen und nicht auf Versand angewiesen bin 8-) )

U.a. hab ich auch das so unentbehrliche Tannin gekauft - in einem "Zuckertütchen" mit 10g Inhalt.

Hier im Forum steht, dass man dem Met ca. 0,1g/l Tannin beifügen sollte (bei Geschmack auch mehr). Da ich dem Braten immer noch nicht traue, würde ich diese Mindestdosierung gern einhalten.

Die Frage ist: Wie krieg ich, ohne ein paar 100 Euros an Sartorius zu überweisen, exakt 1,5g aus dieser Tüte raus?

Zusatzfrage: Was ist günstiger - das Tannin jetzt (nach 4tägiger Gärung) oder erst vor dem ersten Abziehen hinzuzufügen?

Andreas
If it was good enough for Druids,
Running nekkid through the wuids,
Drinking strange fermented fluids,
Then it's good enough for me.

Linksammlung zu den Themen Honig, Met, Mittelalter, Fantasy (unkommentiert):
people.freenet.de/clicker/met-links.htm


Benutzeravatar
Lynx
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 146
Registriert: 22 Mai 2004 00:00

Tannin wie dosieren?

Beitrag von Lynx » 10 September 2004 12:33

Also einfach so dosieren ist schwierig, ich würde mir schon ein Waage zulegen. Es gibt schon ausreichende Waagen, für unter 30 Euro

Schau mal z.B. hier, dieser Typ Waage wird bei Ebay ständig angeboten. Die reicht vollkommen.

cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=18708&item=4924825052&rd=1

Gruß
Lynx

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9727
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Tannin wie dosieren?

Beitrag von fibroin » 10 September 2004 14:41

Das ist es, wenn die Weinzubereitung professioneller werden soll, dann kommen Kosten. In deinem Fall geht es ohne Feinwage nicht. Ich behelfe mich mit einer elektronischen Briefwaage von MAUL (Tronic S), die 0,2 g Schritte anzeigt. Preis weiß ich nicht mehr, aber mit 60 € kannst du rechnen.

Kannst auch schätzen, ne Messerspitze ist 1 g. Aber nicht garantiert.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26752
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Tannin wie dosieren?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 12 September 2004 22:43

Wer gute Arbeit abliefern will braucht auch gutes Werkzeug. Eine gute Waage gehört (leider) dazu.
So ein einfaches Modell a la ebay reicht allerdings völlig aus, da hat Lynx recht. Wir haben uns zuerst mit so einer alten Apothekerwaage mit Gewichten und mit einer Briefwaage behelfen wollen, aber das ist einfach zeitraubend und auf die Dauer nervend.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zum Honigwein“