löwenzahnhonig met?

Antworten
Benutzeravatar
florian
Unregistriert
Unregistriert

löwenzahnhonig met?

Beitrag von florian » 15 Dezember 2004 20:40

ich habe in einem buch gelesen das man aus löwenzahn einen honig ersatz herstellen kann und ich möchte probieren mit diesem honig met zu machen.was denkt ihr davon?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26763
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

löwenzahnhonig met?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 Dezember 2004 21:17

???? hab ich ja noch nie gehört.

Poste doch mal das Rezept für diesen Honigersatz.

Aber was hast Du gegen den Honig? Probier mal aus, Met aus verschiedenen Honigsorten zu bereiten. Das kann eine Offfenbarung sein.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9730
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

löwenzahnhonig met?

Beitrag von fibroin » 15 Dezember 2004 22:58

Es gibt eine Möglichkeit, Löwenzahnblüten mit Zucker und Wasser zu kochen. Der Extrakt wird Löwenzahnhonig genannt. Das hat meine Mutter mal hergestellt. Sie hat nie Lebensmittel weggeschmissen, aber dieses Produkt war so penetrant im Geschmack, dass die Gläser mit dem Honig irgendwie verschwanden.

Das Rezept stammt übrigens aus der Buch von Maria Treben, falls bekannt. Kann ich abtippen, wenn gewünscht. Paste-Copy geht da leider noch nicht. :schlecht:
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
simosg
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 02 September 2004 00:00

löwenzahnhonig met?

Beitrag von simosg » 16 Dezember 2004 15:24

Hallo,

von der Löwenzahn-Abkoch-Methode habe ich auch schon gehört, klingt ja gräßlich. Aber es gibt doch auch richtigen Löwenzahnhonig, soll aber eher selten zubekommen sein, weil er nur in manchen Jahren geerntet werden kann. Habe mal welchen beim Imker probiert, fand es aber nicht so toll.

Gruß, simosg




Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zum Honigwein“