Löwenzahn-Honig Met

Antworten
RaZeR1289
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 19 Juli 2021 00:17

Löwenzahn-Honig Met

Beitrag von RaZeR1289 »

Hallo zusammen,
bin neu hier und daher stell ich mich kurz vor.

Bin 32 Jahre alt und bin durch Youtube und meine Mutter (Bretonin) an das Metbrauen gekommen. (Sie macht regelmäßig Aufgesetzten mit Früchten, Zucker und Korn aus der eigenen Obstwiese)

Hab schon dieses Jahr einen Kirschmet angesetzt, gefiltert und abgefüllt. Ist für den ersten Selbstversuch echt gut geworden.
Nun läuft der nächste Ballon mit bretonischem Chouchen (Apfelsaft und Buchweizenhonig)

An Fruchtweine will ich mich dieses Jahr auch mal versuchen.
Der 5l Testballon kommt diese Woche :clap:
Nun zu meiner Frage, hat schonmal jemand „Met“ aus Löwenzahnhonig gemacht. (Mit Löwenzahnhonig meine ich das selbst hergestellt Gemisch aus Zucker, Wasser und Löwenzahnblüten)

Ich habs leider dieses Jahr verpasst solchen herzustellen, aber hat vll jemand Erfahrung damit?

Hab schon die SuFu benutzt aber konnte auf nichts brauchbares stoßen.

Eigentlich müsste das ja funktionieren, da das Aroma der Löwenzahns ja auf das Wasser/Zucker gemischt übergeht.
Und da es keine Fructose ist, dürfte es ja auch keinen Gärstop geben.

Ich vermute mal, da dürfte eigentlich nur ne fiese Plöre entstehen, oder? :?:

Über Rückmeldung und Erfahrungen würde ich mich freuen.

LG
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3083
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Löwenzahn-Honig Met

Beitrag von Chesten »

Willkommen bei uns !

Kennst du die Homepages zu diesen Forum schon ?
Youtube ist leider kein guter "Ort" um was über die Weinherstellung zu lernen.
Aber dass Thema wurde schon lange durchgekaut hier...
Zu der Homepage kommst du wenn du auf das Banner klickst.
Da wo jetzt der große rote Schriftzug ist.

Dann wirst du zum Fruchtweinkeller.de weitergeleitet.
Da gibt es viel zu lesen. Du muss aber nicht alles durckpauken. Stück für Stück macht zumindest mir das mehr Spaß.
Aufbauen auf dem FWK ist der Honigweinkeller.de .
"Cheffe" hat solch einen Met schon mal gemacht.
Ich verlinke es dir mal :

https://honigweinkeller.de/anleitungen/2-honigsorten/

Ich kann dir Orangenblütenhonig sehr ans Herz legen. Ein Met da draus gemacht, nicht gekauft das ist Plörre! Ist sehr gut !
Gerade mache ich einen Met aus Honig mit einen hohen Lindenanteil.

Chesten
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
RaZeR1289
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 19 Juli 2021 00:17

Re: Löwenzahn-Honig Met

Beitrag von RaZeR1289 »

Danke für die schnelle Rückmeldung ^_^

Ja die Homepage kenn ich schon und hab da auch schon ein paar Rezepte gefunden, die ich mal ausprobieren werde, sobald die Gärballons da sind bzw. wenn die passenden Früchte reif sind.

Ja das mit den verschiedenen Honigsorten kenn ich. Ein Arbeitskollege ist Hobbyimker und von ihm beziehe ich meinen Honig für den Met.
Nur den Buchweizenhonig musste ich über die Bucht holen.

Auf der Seite wo die ganzen Honige gelistet sind ist der „Löwenzahnhonig“ den ich meine nicht aufgelistet.

Das hier meine ich:

https://www.google.de/amp/s/www.chefkoc ... honig.html

Es ist kein Honig im klassischen Sinne. Es wird nur Honig genannt. Es gleicht eher einem eingedickten Sirup.
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3083
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Löwenzahn-Honig Met

Beitrag von Chesten »

Ja das ist kein Honig sondern ein Sirup!
Ein Schelm der Böses, Absichtlich bei der Namensgebung, denkt.

Ich bin hier wohl " der Experte " was Wein aus Löwenzahn angeht.

Blütenweine haben kein besonders ausgeprägtes Aroma. Ich hatte über mehrere Jahre Löwenzahnwein herstellt. Das Ergebnis war nicht schlecht aber für den riesigen Aufwand das Ergebnis nicht wert!

Ich hatte eine Maischegärung durchgeführt das Ergebnis war ein sehr leichter "Weißwein". Ich denke mir jetzt wenn du vorher noch einen Sirup kochst wird, der Wein nach nix schmecken da, Hitze die feinen Aromen zerstört.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
RaZeR1289
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 19 Juli 2021 00:17

Re: Löwenzahn-Honig Met

Beitrag von RaZeR1289 »

Ja ich finde es auch komisch, dass man dieses menschengemachte Erzeugnis „Honig“.
Wahrscheinlich nur wegen der Konsistenz und damit die Veganer einen passenden Ersatz haben :pfeif:

Ja mit Aufwand ist das schon verbunden bei der Menge an Blüten die gesammelt werden müssen.

Die Hitze zerstört schon die Aromen trotzdem berichten viele über einen doch leckeren Sirup.

Sonst probier ich einfach mal nächstes Jahr im Frühling mein Glück und setzt einfach mal einen 5l Ballon an und berichte dann von meiner Erfahrung.

Wenns sch**** schmeckt, dann bin ich um eine Erfahrung reicher und weiß, dass es sich nicht lohnt. :tsts:
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3083
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Löwenzahn-Honig Met

Beitrag von Chesten »

RaZeR1289 hat geschrieben: Sonst probier ich einfach mal nächstes Jahr im Frühling mein Glück und setzt einfach mal einen 5l Ballon an und berichte dann von meiner Erfahrung.
Super dass ist die richtige Einstellung :clap: :clap: :clap: !

Ich habe glaube ich mich 4 Jahre lang nicht beirren lassen beim Löwenzahnwein.
Das beste Ergebnis hatte ich durch Zufall mit Honig.
Da hatte ich einfach Glück : Das der unvergärberer Zuckeranteil genau im richtigen Bereich war das der zum Rest passte (Säure und Alkohol).
Sowas kann man aber nicht reproduzieren !
Einfach hinnehmen und sich über das Ergebnis freuen :lol: !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29607
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Löwenzahn-Honig Met

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Honig ist das sicher nicht, aber die kreativen Wortschöpfungen anderswo müssen uns zum Glück nicht interessieren 8-)

Löwenzahnblütenwein ist schon speziell, und ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das mit dem aromatisierten Zucker besser wird, aber letztlich macht Versuch klug. Gut wäre es, wenn du parallel einen "klassischen" Löwenzahnwein ansetzt, sodass du einen Vergleich hast.

So oder so: Berichte uns von dem Projekt ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
RaZeR1289
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 19 Juli 2021 00:17

Re: Löwenzahn-Honig Met

Beitrag von RaZeR1289 »

Ne Honig ist das Gott sein Dank nicht.

Ich hab auch Schwierigkeiten mir vorzustellen, dass daraus was leckeres wird. Deswegen soll es auch nur ein 5l Test-Ballon werden.
(Allein schon die Menge an Blüten die gesammelt werden müssen ?-| )

Ich werde berichten, was am Ende im Ballon drin sein wird.
Werde es mit „Versuchsanleitung“ nächstes Jahr hier mal veröffentlichen.

Bis dahin werden andere leckere Weine, mit dem was die eigene Obstwiese bietet, angesetzt.
Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zum Honigwein“