Tannin unbedingt notwendig??

Antworten
Rupi27
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 15 September 2020 09:37

Tannin unbedingt notwendig??

Beitrag von Rupi27 » 15 September 2020 12:09

Hallo zusammen.
Bin jetzt breits bei meinem 4. Ansatz Honigwein.
Meine Frage ist: brauche ich unbedingt Tannin und für was genau ist das?
Habe bei alle auf Tannin verzichtet und schmecken wunderbar.
Lg

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28416
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Tannin unbedingt notwendig??

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 September 2020 21:53

Wenn dir dein Gebräu geschmacklich zusagt würde ich sagen: Nein, Tannin ist nicht unbedingt notwendig. Ansonsten verrät dir die Honigwein-FAQ was Tannin ist und warum es gut ist: https://honigweinkeller.de/Met/FAQ.html

Was ich immer empfehle: Mach zwei Ansätze nach Basisrezept, identische Zutaten, aber einer mit und einer ohne Tannin. Weine stabilisieren, verkorken, alle paar Monate mal gegeneinander testen. Du wirst den Unterschied bemerken.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 665
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Tannin unbedingt notwendig??

Beitrag von wickie » 16 September 2020 14:23

Eigentlich macht Tanin den Wein Herb. Ich selber halte es bei dunklen, schweren und Dessert Weine für notwendig, da die Weine dadurch geschmacklich breiter werden. Bei leichten, frischen und helle Weine ist es mir etwas störend und man sollte es vorsichtig dosieren.

Da ich selber auch kein Tanin zuhause habe, kann man das durch Rosinen gut ersetzen, aber es ist nicht ganz der selbe geschmack.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28416
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Tannin unbedingt notwendig??

Beitrag von Fruchtweinkeller » 16 September 2020 21:38

Wobei mit "hellen Weinen" gemeinhin helle Traubenweine gemeint sind; helle Honig- und viele Fruchtweine haben mehr Wumms haben und können entsprechend Tannin vertragen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 665
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Tannin unbedingt notwendig??

Beitrag von wickie » 17 September 2020 08:44

Ach so ... ja ...

Mit hellen Weinen hätte ich jetzt eher Apfelwein oder so gemeint. Bei leichten Weinen gahört bei mir auch noch Erdbeerwein, Melonenwein (Honigmelone, Wassermelone...) und so weiter.

Beinsolchen Früchten, sollte man auch eher zu einem Leichten und milden Honig greifen, wenn man Met daraus machen will.

Aber was weis ich schon, ich bin ja selber noch am Experimentieren, wann man wo und wieviel reinmacht, damit es auch passt. :D

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28416
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Tannin unbedingt notwendig??

Beitrag von Fruchtweinkeller » 17 September 2020 21:49

Ich drücke das, was ich sagen wollte, mal anders aus: Bei Traubenwein ist klar: Dunkel = Rotwein = Tannin erwünscht, hell = das Gegenteil. Bei Frucht- und Honigweinen ist dieser Zusammenhang nicht gegeben.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Rupi27
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 15 September 2020 09:37

Re: Tannin unbedingt notwendig??

Beitrag von Rupi27 » 22 September 2020 12:15

Danke für die ausführlichen Antworten.
Werde jetzt mal einen mit Rosinen probieren. Lg

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28416
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Tannin unbedingt notwendig??

Beitrag von Fruchtweinkeller » 22 September 2020 22:45

Rosinen sind bestens geeignet als Tannin- und auch Säurequelle, man muss den oxidativen Touch, den sie geschmacklich einbringen, allerdings mögen. Aber das findest du am ehesten heraus wenn du das ausprobierst, also Daumen hoch ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Coding
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 36
Registriert: 21 August 2020 19:09

Re: Tannin unbedingt notwendig??

Beitrag von Coding » 22 September 2020 23:43

Hat mal jemand einen Test gemacht, wie viele Rosinen man braucht, um den Säuregehalt um 1 g/l zu erhöhen? Ja, kommt wieder auf die Rosienen an...

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3798
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Tannin unbedingt notwendig??

Beitrag von 420 » 23 September 2020 21:06

Ja, es kommt auf die Rosinen an😉
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28416
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Tannin unbedingt notwendig??

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 September 2020 23:00

Man könnte da viel rechnen und abschätzen, aber genau deshalb habe ich das nie getan ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zum Honigwein“