Das erste mal.....

Antworten
Vollkontact
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 24 Juli 2020 13:21

Das erste mal.....

Beitrag von Vollkontact » 24 Juli 2020 13:49

Guten Tag
Mein Name ist Steven und komme aus der Nähe von Magdeburg

Ich habe mich in einer Sauflaune am WE dazu entschieden MET selber zu machen gesagt getan gegoogelt Videos geschaut und Gestern den 23.07.2020 den Met angesetzt
10L
2,5Kg Honig (Blütenhonig Imker) und https://www.amazon.co.uk/Wine-Yeast-Uni ... B011VAY79M
nicht mehr nicht weniger :?
Heute morgen nach nicht mal 24 Stunden Klappert der Gärverschluss fleißig vor sich hin im 6 Sekunden Rhythmus.
Aber um so mehr ich jetzt lese um so unsicherer werde ich da ja der Fruchtsaft fehlt und ich auch nicht sachen wie Tannin oder Cellfit benutze :? :shock:

jetzt die Frage (die aus der Entfernung sehr schwer zu beantworten ist) soll ich alles lassen wie es ist? oder noch irgendwas nachsteuern???

Ich habe jetzt 2 volle tage damit verbracht überall zu lesen FAQ usw. aber so eine richtige Antworten habe ich nicht :pfeif:

und ja ich habe meine Fehler der Falschen Vorbereitung eingesehen und werde sie abstellen (aus Fehlern Lernt man) :clap:

MfG

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3737
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Das erste mal.....

Beitrag von 420 » 24 Juli 2020 14:50

Hallo,

erst einmal ein herzliches Willkommen hier.

Für entsprechende Literatur, klicke bitte einmal auf den Honigweinkeller in der Überschrift. Dort wirst Du fündig.

PS: Das es gärt, ist schon ein guter Faktor.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28264
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Das erste mal.....

Beitrag von Fruchtweinkeller » 25 Juli 2020 01:57

Auch von mir ein Willkommen.

Um es auf den Punkt zu bringen: Was beim Ansetzen eines Weinansatzes suboptimal läuft lässt sich, wenn überhaupt, nur mit unangemessen hohem Aufwand "reparieren". Der pragmatische Rat wäre daher: Freue dich dass es gärt, trinke das Produkt früh weg. Wenn deine Ansprüche in der Zukunft höher werden sollten: Lese, plane, setze dann erst den nächsten Met an ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Vollkontact
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 24 Juli 2020 13:21

Re: Das erste mal.....

Beitrag von Vollkontact » 25 Juli 2020 09:02

Danke für die Schnellen Antworten
Ja Jugendlicher Leichtsinn sag ich einfach mal :shock: 8-) :roll:
Ok ich freu mich das es gärt und werde sehen was bei "rum" kommt :oops:
und der Nächste Met wird genauer geplant.

Es war auch alles so "einfach" und " Schnell" wo ich mir nix bei dachte :pfeif:

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zum Honigwein“