Federweißer anstatt Gärstarter

Antworten
Fabian727
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 25 September 2017 16:05

Federweißer anstatt Gärstarter

Beitrag von Fabian727 » 25 September 2019 14:05

Hi @ all,

aktuell gibt es noch Federweißen bei uns zu kaufen und ich möchte einen neuen Met ansetzen. Nun kam mir natürlich die Idee in den Sinn den Federweißen als Ersatz für Gärstarter inkl. Hefe zu nutzen. Gibt es hier schon Erfahrungen? Leider steht auf der Federweißen-Flasche nicht drauf welche Hefe zugegeben wurde... und um eine Flasche durchgären zu lassen um zu sehen, was sich ergibt, fehlt natürlich die Zeit, denn dann gibt es keinen Federweißen mehr zu kaufen.

Upgrayedd
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 58
Registriert: 14 Juli 2018 10:38

Re: Federweißer anstatt Gärstarter

Beitrag von Upgrayedd » 25 September 2019 17:29

Vermutlich wird es eine Weissweinhefe sein, also eher eine für den unteren %Vol-Bereich, die dann später tendenziell zickiger ist. Wissen tut das freilich niemand. Aber so wie ich dieses Forum kenne, hat hier irgendwer das schon mal ausprobiert :D

Mal anders herum gefragt: was (ausser Neugier) sollte dich dazu bewegen, eine unbekannte Hefe mit unbekannten anderen Stoffen und Geschmackskomponenten in deinen Wein zu tun, wenn du die Parameter auch genau bestimmen kannst? Trockenhefe ist ja in der Regel günstig und gut verfügbar, damit hast du alles selbst in der Hand. Unwägbarkeiten gibt's bei der Weinherstellung ja auch so schön genug ;) ein sauberer Start mit frisch rehydrierter Hefe ist meines Erachtens nach vorzuziehen, alles andere würde ich nur im Notfall machen.

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1270
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Federweißer anstatt Gärstarter

Beitrag von Metinchen » 25 September 2019 17:57

Hallo Fabian, vor vielen Jahren habe ich mehrfach Met mit Federweißen angesetzt. Es geht und ist die bessere Alternative zu Backhefe, aber so wage meine ich mich zu erinnern das sich die Gärung ewig hinzog, wobei ich allerdings sagen muss das mein damaliges Rezept auch eher suboptimal war. Deswegen kann ich nicht sagen ob es am Rezept oder an der Hefe oder an Beidem lag, das es fast ein Jahr brauchte bis er fertig war.
Wenn Du Deinen Spieltrieb befriedigen willst, probiere es aus, wenn Du eine sicherer Vergärung mit möglichst sauberen Gärende haben willst, nimm Trochenreinzuchthefe.
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Fabian727
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 25 September 2017 16:05

Re: Federweißer anstatt Gärstarter

Beitrag von Fabian727 » 26 September 2019 08:51

Danke für die schnellen Antworten, dann werde ich es dieses Jahr erstmal bleiben lassen. Ich will mal wieder einen trinkbaren Met haben :D
Experimentieren muss aber auch sein, wahrscheinlich dann nächstes Jahr.

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zum Honigwein“