Wo kauft Ihr euren Honig

Benutzeravatar
Neugierer
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 894
Registriert: 28 Oktober 2004 00:00
Wohnort: Mitten in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Wo kauft Ihr euren Honig

Beitrag von Neugierer » 23 Mai 2016 22:14

Hallo,
NetDevil hat geschrieben:Geht man bei flüssigem Honig generell die Gefahr ein, dass dieser vom Hersteller aufgekocht wurde um flüssig zu werden? (und damit unbrauchbar für den Met wird)
Nein, kann man nicht,
die Industrie filtert den Honig fein, dadurch werden die Kristallationskeime entfernt,
durch eine Ultraschallbehandlung wird ebenfalls bewirkt das der Kristallationsprozess sich verzögert.

Allgemein ist der Kristallationsprozess aber abhänig von den Hauptzuckerbestandteilen des Honig,
der Fruktose und der Glykose (beides Einfachzucker, gegenüber der Saccharose einem Zweifachzucker). Überwiegt Erstere, bleibt der Honig länger flüssig (z.B. Kastainie, Akazie),
enthält der Honig mehr Glykose kristallisiert er schneller (z.B. Raps, Obstblüte).


Gruß
neugierer ...
... einer der wenigen Imker, der jährlich einige seiner Honige analysieren läst.
Gruß, Neugierer ...

Lecker Honig, lecker Wein .... so soll es sein !

Antworten

Zurück zu „Fragen zum Honig und zu Honigsorten“