Metheglin mit Gangel (Grut) und Sauerporst?

Antworten
Benutzeravatar
Tim
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 129
Registriert: 25 Juni 2012 00:00

Metheglin mit Gangel (Grut) und Sauerporst?

Beitrag von Tim » 26 Juni 2012 17:57

Hallo Zusammen,

hat die o.a. Mischung schon mal wer getestet? Früher wurde mit den beiden Pflanzen Bier gebraut (bis so ein Depp der zu doof zum unterscheiden von Kräutern gleich alles verbot)
Da liegt es ja nahe, dass auch Met mit den oben genannten Zutraten hergestellt wurde!

Wenn jemand schon mal einen Versuch gestartet hat wäre ich dankbar für Infos!
Auch wenn der Ansatz misslungen sein sollte kann man ja Infos zu über- oder unterdosierung gut brauchen!
Außerdem würden mich Bezugsquellen interessieren. Traue mir zwar zu (beim jagen) die Augen nach den Pflanzen offen zu halten, aber beide sind wohl nicht mehr so häufig anzutreffen....
Timidi mater non flet

Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Metheglin mit Gangel (Grut) und Sauerporst?

Beitrag von tiga » 19 August 2012 00:28

Hallo
Porst und Bilsenkraut im Bier wurde verboten, da diese Zusätze anregend wirken und schmerzunempfindlich machen. Die Leute haben sich also in Rage gesoffen und waren dann kaum noch zu stoppen. Sowas gefällt der Obrigkeit nicht. Hopfen war schon damals als starkes Beruhigungsmittel bekannt. So wurden die Leute beim Bierkonsum immer ruhiger und friedlicher => leicht kontrollierbar.

Ich würde wegen der teilweise psychoaktiven Eigenschaften dieser Pflanzen lieber auf einen solchen Met verzichten.
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Metheglin mit Gangel (Grut) und Sauerporst?

Beitrag von tiga » 19 August 2012 15:45

Hallo
wenn man ein wenig nach der Giftigkeit von Porst sucht, findet man zB.:
Wikipedia hat geschrieben:... Mögliche Vergiftungserscheinungen sind Erbrechen, Magen- und Darmentzündungen mit Durchfall, Schädigungen der Nieren und Harnwege, Schlafdrang, Schweißausbrüche, Muskelschmerzen und Aborte. Es werden rauschartige Zustände hervorgerufen, die mitunter auch aggressiv ausfallen. ...
Na wenn das nicht verlockend klingt :schlecht:

Nicht alles was früher gemacht wurde, war auch gut. Manche Kurzweil von damals (wie zB. die Hexenverbrennungen) sind nicht nur aus der Mode gekommen. Manchmal ist Veränderung auch ein Zeichen für Fortschritt. Wir sind ja heute auch nicht mehr darauf angewiesen unser Wissen von dementen Alten zu bekommen. Wir haben das Internet und damit einen viel breiteren Zugriff auf den Unsinn von sehr vielen Leuten :twisted:

[Dieser Beitrag wurde am 19.08.2012 - 15:53 von tiga aktualisiert]
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
Elektrowok
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 95
Registriert: 26 Juni 2012 00:00

Metheglin mit Gangel (Grut) und Sauerporst?

Beitrag von Elektrowok » 18 Mai 2013 19:34

Tim hat geschrieben:Früher wurde mit den beiden Pflanzen Bier gebraut (bis so ein Depp der zu doof zum unterscheiden von Kräutern gleich alles verbot)
Nagel auffn Kopf.

Keine Erfahrung, aber:
Lies mal die neueren Gruitbier-Threads auf Hobbybrauer.de. Da sind kompetente Leute an dem Thema dran (die auch nicht leichtsinnig sind), und es nimmt langsam Fahrt auf.
Z.B. Flyings "Myrica", das allgemein gelobt wurde.

@tiga: Hexenverbrennungen kamen erst so mit dem Bairischen Rheinheizgebot in Mode. Seltsamer Gedankensprung.
Klar, wer vernünftig ist lässt die kritischeren unter den traditionellen Biergewürzen raus, siehe Link.
Die Linie zwischen "Hopfen" und "alles andere" ist aber eine völlig willkürliche. Deshalb finde ich dass es obige Formulierung gut trifft.
ich mache Bier aus Sachen mit Stärke und Wein aus Sachen mit Zucker. Für mich definiert sich der Unterschied über die Kettenlänge.

Antworten

Zurück zu „Honigwein mit Gewürzen (Metheglin)“