Säure Zitronengras- Metheglin

Antworten
Benutzeravatar
carpe_noctem
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 26 Januar 2014 11:28
Wohnort: Siegen

Säure Zitronengras- Metheglin

Beitrag von carpe_noctem » 02 Juli 2014 17:37

Mein aktueller Ansatz ist der Zitronengras- Metheglin hier aus dem Forum, mein Dank geht an den Erfinder des Rezepts.
Habe auf einem Mittelaltermarkt einen ähnlichen selbstgemachten Met getrunken und der war ein schon bald ein kulinarischer Orgasmus.
Die Daten zu meinem Ansatz Zitronengras- Met :

Angesetzt habe ich den Met am 01.07.14
Frühtracht Honig
Sorte Raps mit einem Anteil Robinie
6 KG Honig
7 geriebene Äpfel
Antigel
25 l destilliertes Wasser
12g Hefe Nährsalz
600g Zitronengras kleingehackt beigemengt
Gärstarter
1l Bio Apfelsaft
100g Zucker
1g Hefe Nährsalz

Säurewert gemessen 3g/l


Nun war ich hier im Forum auf der Suche nach der Exel Tabelle zur Säurewertberechnung( meine gespeicherte ist leider beim Umstieg auf Windows 7 vergessen worden zu sichern) .
Die Downloadlinks sind alle nicht mehr aktuell.
Dann habe ich den Online Rechner entdeckt,d.h die Webseite http://www.braun-senden.de/cgi-bin/acidocalc.cgi .
Meine Frage wie genau ist dieser Online Rechner?

Dieser hat mir berechnet, bei einem Istwert von 3g/l und einem Sollwert von 7g/l reicht die Säure aus für 12.86 Liter
=> dem Ansatz fehlt Säure. korrigieren durch Zugabe von 105.00 ml Milchsäure(80%) und 36.00 g Zitronensäure

Nach Überschlagen könnte es hinkommen, nur traue ich der Milchsäure nicht.
Letzte Mal als ich welche verwendete, hatte ich den richtigen Säurewert, der Met schmeckt super nur leider hatte ich anschließend immer ein Kratzen im Hals.
Daher bin ich der Milchsäure gegenüber, vor allem bei 105ml, sehr skeptisch eingestellt.
Kann man die Milchsäure 1:1 gegen Zitronensäure tauschen, nein nicht alles nur einen gewissen Anteil ?
Was ist die Einschätzung der Fachleute dazu?
Nett kann ich auch, bringt aber nix !

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26319
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Säure Zitronengras- Metheglin

Beitrag von Fruchtweinkeller » 02 Juli 2014 18:59

Man kann der Milchsäure einiges nachsagen, aber "kratzig" schmeckt sie eher nicht. Es ist nicht ratsam, den Milchsäureanteil zu erhöhen, aber du kannst ihn natürlich nach belieben senken. Ich würde allerdings dann zum Ausgleich eher zur Weinsäure greifen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
carpe_noctem
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 26 Januar 2014 11:28
Wohnort: Siegen

Re: Säure Zitronengras- Metheglin

Beitrag von carpe_noctem » 02 Juli 2014 19:48

Der Geschmack war auch nicht kratzig, entschuldigung wenn ich mich nicht richtig ausgedrückt habe.
Es war mehr ein Kratzen im Hals wie bei einer beginnenden Erkältung, was einige Zeit später 30-60 min nach Genuß auftrat.
Dank deiner Antwort, vermute ich nun eher eine Überempfindlichkeit meines Körpers gegenüber Milchsäure, obwohl mir bislang nichts davon bekannt war.
Dann werde ich mal gute 3/4 der Milchsäure ersetzen.
Nett kann ich auch, bringt aber nix !

Antworten

Zurück zu „Honigwein mit Gewürzen (Metheglin)“