Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Honkman
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 21
Registriert: 03 November 2019 13:32

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von Honkman » 05 November 2019 21:15

mir genht es nur um die aromen auch wen künstlich und die kommen in ca 95% aller lebensmittel vor.
bevorzugen würde ich auch natürliche zutaten. ich will mich nur versuchen und austesten und evtl hatte jemand damit erfahrung deswegen meine fragen.
in selbstgemachten kuchen werden auch sehr oft aromen reingekippt und keiner beschwert sich.
bin halt neugierig und werde die wochen das mal austesten.

danke das du deine meinung und erfahrung mit mir teilst! bin ich als neuling echt dankbar! und ich werde über meine erfahrung/en berichten

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27631
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von Fruchtweinkeller » 05 November 2019 23:00

Eine Vanilleschote bei der Abfüllung pro Flasche zugeben, dann bekommst du ein qualitativ wie quantitativ vernünftiges Aroma. Macht halt bei den heutigen Vanillepreisen keinen Spaß, aber was will man machen :roll:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Insel_Andy
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 111
Registriert: 06 Januar 2019 19:38
Wohnort: Rügen

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von Insel_Andy » 06 November 2019 07:21

Vanillepaste oder Tonka Bohne als Alternative?

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7321
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von JasonOgg » 06 November 2019 08:07

Nochmal zur Vanilleschote. Ich hatte die mal während der Gärung zu einem roten Johannisbeerwein dazugegeben. Aus meiner Erinnerung kann ich nicht mehr das genaue Verfahren angeben. Es war aber weniger als eine Schote pro Flasche.

Was ich aber sagen kann ist, dass sich nach zwei, drei Jahren ein sehr feines, aber komplexes Vanilleschoten-Aroma gebildet hat. Das war unvergleichlich vielschichtiger als der Vergleich zu reinem Vanillin. Da erinnerte nur noch sehr wenig an Vanillepudding, aber da war viel mehr.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27631
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von Fruchtweinkeller » 06 November 2019 22:03

Das Böhnchen mag hip sein, ich finde es irgendwie... seltsam... Und Paste im klaren Wein ist auch irgendwie... seltsam...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
wickie
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 487
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von wickie » 07 November 2019 10:02

Ich möchte mich da jetzt nur ungern einmischen, aber ich denke mir mal, das diese Aromen die man zum Dampfen verwendet nicht für die Aromatisierung von Lebensmitteln geeignet ist. Außerdem schmecken diese Aromen sehr künstlich. Aber das ist alles deine Entscheidung.

Ich selber habe auch einen Gewürzwein (Lebkuchenmet) angesetzt und zur FWT verkosten lassen, aber die Begeisterung des Vanille Geschmacks hielt sich sehr in Grenzen. Eine schwierige Sache diese Schote. Dabei habe ich eine 1/3 Schote auf 0,5 Liter in die Flasche rein getan und konnte zum Glück noch keine Trübung feststellen. Zu Weihnachten ist der Lebkuchenmet 1 Jahr in der Flasche und man kann ein erstes Fazit ziehen, ich werde da besonders aufpassen wie schnell das Vanillearoma weg ist und euch davon berichten.

Ob man nun Aromen nimmt oder nicht ist die eine Sache, geschmacklich wird es da sicher einen Unterschied wie Tag und Nacht geben. Vor allem weil die Aromen beim Backen auch ausdünsten, wärend der Wein ja lagert und die Aromen sich nicht so verflüchtigen können. Da wird man lange was vom Künstlichen Geschmack haben. :lol:

Ich würde es eher mit unterschiedlichen Vanille Sorten probieren ob es da eine bessere und weniger gute Sorten gibt. Man könnte auch probieren, dass man das Mark mitvergärt und nach der Gärung die ausgekratzte Schote nochmal einwirft....Vielleicht Vanillezucker?....nee....ist sicher auch künslich....

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7321
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von JasonOgg » 07 November 2019 12:53

wickie hat geschrieben:
07 November 2019 10:02
Vielleicht Vanillezucker?.... nee....ist sicher auch künslich....
Schaust du hier.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
wickie
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 487
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von wickie » 07 November 2019 16:08

Aha ... Sehr interesant, danke für den Link JasonOgg. ;)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27631
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von Fruchtweinkeller » 07 November 2019 21:54

Wickie, hast schon recht, es könnte durchaus sein dass so ein Verdampfmichtot-Zeugs beim Dampfen völlig anders schmeckt als "so". Ob's besser wird ist eher fraglich :? Wenn ich alleine an die Honigpreise denke würde ich nicht am falschen Ende sparen wollen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Honkman
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 21
Registriert: 03 November 2019 13:32

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von Honkman » 07 November 2019 22:12

beim dampfen werden meist lebensmittelaromen eingesetzt bzw auch pharma qualität.
ich weis dampfen wird gerade nicht so gut in der presse dargestellt.
aber auch wenn wir uns das nicht bewusst sind, sind in sehr sehrsehr vielen lebensmitteln eben diese enthalten.
ja honig is teuer. vanille is abartig teuer. ich werds ausprobieren mit nem 5l ansatz^^

jetzt steinigt mich :)

Benutzeravatar
Martinve7
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 224
Registriert: 13 Dezember 2015 19:12
Wohnort: Homberg Ohm

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von Martinve7 » 08 November 2019 07:26

Mir ist dieses Verdampferzeug irgendwie schon immer suspekt gewesen...
In Amerika sind Todesfälle bei CBD und THC Produkten bekannt geworden, die wohl damit zusammen hängen, dass Stoffe beigemischt wurden, um die Wirkstoffe in diesem Liquid lösen zu können.
So wirklich durchdacht scheint diese Technik nicht zu sein...

Bei Tonkabohnen gehen die Meinungen ja ebenfalls auseinander wegen dem Cumarin. In einigen Ländern komplett verboten, gibt es bei uns Grenzwerte, die meiner Meinung nach nicht wirklich die Verbraucher schützen können, wenn es schädlich sein sollte.
Gruß
Martin

Benutzeravatar
wickie
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 487
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Gewürze im Met Allgemeine Basisinfos

Beitrag von wickie » 08 November 2019 13:19

Die Technik beim Dampfen ist schon gut ausgereift, dass Problem mit den Todesfälle ist eher Amerika. Die haben ja so etwas wie Tüv nicht, außerdem ist das den Leuten dort eh egal ob da jemand an seinem Produkt stirbt, die sind da nur auf das schnelle Geld aus.

Hierzulande haben wir eher das Problem, dass man generell nicht weiß wo die Aromen zum Dampfen herkommen oder was da genau drinnen ist. Viele Aromen sind nämlich schon vorgemischt ohne das es drauf steht. Ich selber habe auch CDB zuhause und mir ist noch nichts passiert. Ich kann auch einen sehr deutlichen Qualitativen Unterschied zwischen den einheimischen und den Importierten Aromen feststellen. Da habe ich lange gesucht um ein Waldmeister Aroma zu finden, dass ich im Handel für Lebensmittel Aromen so noch nicht gefunden habe. Daher kann ich schon behaupten, dass es nicht die selben Aromen sind die ich für Lebensmittel bekomme.

Ich würde es generell nicht probieren die Aromen zum Dampfen für den Wein zu nehmen, sondern mir einen Shop suchen, der Aromen für Lebensmittel in Laborqualität anbietet.

Antworten

Zurück zu „Honigwein mit Gewürzen (Metheglin)“