verschmeckt

Antworten
Benutzeravatar
Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 875
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

verschmeckt

Beitrag von Kuli » 19 Januar 2015 18:26

Ich habe Melomel (nach FWK) angesetzt und als er trocken war mit Waldblütenhonig nachgesüßt. Da er zu diesem Zeitpunkt erst bei ca. 7% Alk. war habe ich großzügig mit 1 Kg und dann nochmal mit 500gr. Honig nachgesüßt, sollte für 6% Alk. reichen, die Gäraktivität nahm nicht zu (fast keine "blubbs"). Heute habe ich ihn abgepreßt den Alkohol und die Säure gemessen. Alk. lag bei 10% und Säure bei 9g/l und er schmeckte sehr trocken. Mir war klar, dass es sich um eine Gärstockung durch zu schnelles Nachsüßen handelt oder ich einfach den Honig mit der hohen Säure nicht abschmecken kann. :hmm:
Also was tun? Habe mit Wasser auf 15l aufgefüllt und mit 1kg Honig nachgesüßt, 10 Min später kam die Gärung in Fahrt und blubbt wie in den ersten Tagen sehr stürmisch. :D
Fazit= Honigwein abschmecken scheint doch Übung zu brauchen. Nur wo ist der Honig hin wenn der Alkohol unmerklich steigt und der Wein trocken schmeckt :?:
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Antworten

Zurück zu „Honigwein mit Früchten (Melomel)“