Hifle! erster met versuch!

Benutzeravatar
NetDevil
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 123
Registriert: 04 Oktober 2015 16:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Hifle! erster met versuch!

Beitrag von NetDevil » 12 Januar 2016 19:07

perditusinipso hat geschrieben:ahh habe nach etwas längeren suchen meinen post hier doch wiedergefunden .....
Guck mal oben rechts, unterm "Persönlichen Bereich" gibt es den Link zu "Eigene Einträge". Das macht es wesentlich einfacher 8-)

Konstruktives zum Thema beitragen kann ich gerade nicht - aber hilfreich für dich wäre neben Tipps für den Met sicherlich eine entspanntere und höflichere Umgangsform. Da kommt man schneller ans Ziel - beziehungsweise überhaupt.

Sollte es dir als Kind tatsächlich versagt gewesen sein jemals lesen und schreiben zu können und du schaffst es aktuell nur mit großen Mühen, dann versuch es doch einfach so: schreibe deinen Text runter wie es für dich am Besten ist. Und danach erst, ganz in Ruhe, gehst du nochmal drüber und passt die Groß- Kleinschreibung an, ein paar Satzzeichen, ein paar Absätze und Struktur. Und ganz am Ende entfernst du noch die Beleidigungen aus deinem Text :!:

Zum Glück erlaubt uns ja der Computer das wir alles nochmal ändern können - mit Zettel und Stift wäre das schwerer gewesen :ugeek:
~~~ ... I hate that I can't download pizza ... ~~~

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26566
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Hifle! erster met versuch!

Beitrag von Fruchtweinkeller » 12 Januar 2016 23:13

Ich bin übrigens Wissenschaftler. In diesem Umfeld einen Beitrag mit solchen Hasstiraden abzulassen und dann Hilfe zu erwarten ist schon eine "interessante" Strategie :lol: Aber so wie du dich hier präsentierst wirst du wohlgemeinte Ratschläge (von denen du schon einige erhalten hast, auch wenn du das nicht bemerken willst) eh nicht annehmen, insofern sage ich mir: Mal wieder Zeit und Mühe gespart.

Leider werden heutzutage viele wichtige Errungenschaften der Aufklärung nicht mehr geschätzt oder einfach nicht richtig verstanden. Beispielsweise der naturwissenschaftliche, objektive Erkenntnisgewinn durch im Idealfall doppelblinde, kontrollierte und reproduzierbare Untersuchungen mit dem Ziel, den Einfluss der subjektiven Meinung und des "Glaubens" zu reduzieren. Heraus kommt dann so etwas. Unfassbar, ein passenderes Adjektiv fällt mir dazu nicht ein.

Damit schließe ich hier ab (sorry, ich kann nicht anders, das hat mir die CIA eingeflüstert. Ich darf mich nicht zu sehr aufregen, die brauchen mich noch.).
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Gesperrt

Zurück zu „Rezepte für Honigwein (Met)“