Juniors 2ter Ansatz!

Protokolle von Metfreunden
Junior
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 293
Registriert: 16 Januar 2011 00:00

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von Junior » 23 März 2011 10:14

Hallo,

gestern um 13:30 Uhr habe ich den Gärstarter angesetzt.

Hierzu nahm ich folgendes:

0,8g. Hefenährsalz (1 Tablette)
0,5l. Apfelsaft (Naturtrüb)
20ml. Flüssighefe (Portwein)
50g. Zucker

bereits um 19:30 Uhr konnte ich leichte Bläschen an der Flasche erkennen.

Heute morgen schwimmen auf dem Gärstarter braune Flocken, die sich nach leichtem schwenken zwar auflösen, jedoch wiederkommen.

Ich vermute das ich folgendes falsch gemacht habe:

1. Apfelsaft nicht geschüttelt
2. Flasche nicht dicht genug verschlossen.
Habe die Flasche bereits mit Folie verschlossen.

Ich hoffe das die evtl. Fehler nicht so tragisch sind und der Gärstarter noch aktiv wird.
Ich bin betrunken und du bist häßlich!
Morgen bin ich wieder nüchtern!!!

Echte Männer essen keinen Honig, sie kauen Bienen!!!


Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von Zecke » 23 März 2011 11:22

Hi,

ich habe bisher nur schlechte Erfahrungen mit der Flüssighefe gemacht. Danach habe ich nur noch Trockenhefe verwenden und bin mit dieser Entscheidung gut gefahren.

Denke nicht, dass hier das fehlende Schütteln des Apfelsafts Probleme bereiten könnte...

So ein Gärstarter fülle ich immer in eine normale 750ml Weinflasche und verschließe diese mit einen Gummikorken (mir Bohrung). In diese Bohrung kommt dann das Gärröhrchen und alles ist Gut.

Gruß
Zecke

chocolatefreak7
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 144
Registriert: 01 Februar 2010 00:00

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von chocolatefreak7 » 23 März 2011 14:28

Also braune Flocken hören sich eher nicht so gut an würd ich mal ausm Bauch heraus sagen. Flüssighefe habe ich bisher nur einmal verwendet und das war bei meinem ersten Ansatz. Hatte keinerlei Probleme. Bin allerdings trotzdem auf Trockenhefe umgestiegen, da diese länger haltbar und einfacher zu handhaben ist.
Grüße

Junior
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 293
Registriert: 16 Januar 2011 00:00

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von Junior » 23 März 2011 19:03

Nachdem ich den Gärstarter nun 2-3x geschwenkt habe und die Gärung voll in Takt ist, sind die braunen Flecken auch verschwunden!



Das sieht doch so weit gut aus, oder?

Morgen Nachmittag werde ich dem Rezept folgen . . .

EDIT: Demnach war der Fehler der gleiche wie beim letzten mal, der Verschluß hat Luft gezogen! 8-)

[Dieser Beitrag wurde am 23.03.2011 - 19:08 von Junior aktualisiert]
Ich bin betrunken und du bist häßlich!
Morgen bin ich wieder nüchtern!!!

Echte Männer essen keinen Honig, sie kauen Bienen!!!


TheHero
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 289
Registriert: 26 Juli 2010 00:00

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von TheHero » 23 März 2011 19:54

Sieht doch alles ganz gut aus... Ich würde darauf tippen das das Hefeansamlungen sind... Denn sowas bildet sich bei mir auch immer... Da würde mir keine sorgen machen...

Wie möchtest Du den Ansetzen? Mit welchen mengen von was...???
Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen...honigdieb.com

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28414
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 März 2011 20:02

Das wird ein bisserl Pektin sein, das "sammelt" sich schon mal auf dem Schaum.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Junior
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 293
Registriert: 16 Januar 2011 00:00

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von Junior » 23 März 2011 20:34

Hey TheHero, morgen werde ich den Gärstarter mit

3l. Apfelsaft
2g. Hefenährsalz
etwas Antigel
1 Apfel

in meinen 5L. Gärballon geben.

Nach dem ersten Gären werde ich jeweils 250g. Honig bis zum Gärstopp zufügen. So werde ich auf die, vom Honigweinkeller, empfolenen 750g. Honig kommen.

Nach der letzten vergärung werde ich 250g. Apfelsaft/Wasser-Mischung zufügen.

Danach mit Honig Nachzuckern wie gewohnt!

EDIT: Von dem Hefenährsalz habe ich nur 1,6g. (2 0,8g. Tabletten) benutzt.

[Dieser Beitrag wurde am 25.03.2011 - 17:50 von Junior aktualisiert]
Ich bin betrunken und du bist häßlich!
Morgen bin ich wieder nüchtern!!!

Echte Männer essen keinen Honig, sie kauen Bienen!!!


Junior
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 293
Registriert: 16 Januar 2011 00:00

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von Junior » 25 März 2011 12:13

So, nachdem ich nun,gestern den 24.03. um 12:00 Uhr meinen Met angesetzt habe, ist die Gärung in vollem Gange und blubbert schön vor sich hin. :shock: :D

Da das Blubbs zählen hier im Forum als "Mumpitz" bezeichnet wurde, verzichte ich diesmal darauf. :twisted:
Ich bin betrunken und du bist häßlich!
Morgen bin ich wieder nüchtern!!!

Echte Männer essen keinen Honig, sie kauen Bienen!!!


Junior
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 293
Registriert: 16 Januar 2011 00:00

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von Junior » 27 März 2011 10:52

Da der Zucker des Apfelsaftes verbraucht war, habe ich den Alkoholgehalt mit Vinometer gemessen, er ergab 7.

Beim Nachrechnen war das Ergebnis 6,45. :schlecht:

Gerechnet habe ich so: :shock:

400g. Zucker geteilt durch die 3,5l Ansatzmenge.
Das Ergebnis davon geteilt durch 17,7.

Anschließend habe ich 250g. Honig zugegeben.

[Dieser Beitrag wurde am 27.03.2011 - 11:04 von Junior aktualisiert]
Ich bin betrunken und du bist häßlich!
Morgen bin ich wieder nüchtern!!!

Echte Männer essen keinen Honig, sie kauen Bienen!!!


TheHero
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 289
Registriert: 26 Juli 2010 00:00

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von TheHero » 27 März 2011 15:00

Passt schon... :D :D :D

[Dieser Beitrag wurde am 27.03.2011 - 15:00 von TheHero aktualisiert]
Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen...honigdieb.com

Junior
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 293
Registriert: 16 Januar 2011 00:00

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von Junior » 27 März 2011 17:46

Super, ich danke Dir TheHero! :D

Mir ist aufgefallen, dass mein Gärröhrchen ziemlich schmutzig ist, wie, oder womit reinige ich es am Besten? :-x

Es ist ein Rörhrchen aus Kunststoff. :shock:

Darf ich es in die Spülmashine geben? :-x

Wie macht ihr das Ding sauber??? :-x :-x :-x

EDIT: Da die Sonne den heutigen Vormittag auf das Dachfenster schien, war es in dem Raum wo der Met steht, als ich von der Arbeit kam, ca. 25°C.

Nun blubbert nichts mehr, obwohl nach der gestrigen Zuckerung genug Zucker vorhanden ist.

Fängt sich die Hefe wieder, ich meine nimmt sie ihre Arbeit wieder auf, oder war´s das??? :-x


[Dieser Beitrag wurde am 28.03.2011 - 16:55 von Junior aktualisiert]
Ich bin betrunken und du bist häßlich!
Morgen bin ich wieder nüchtern!!!

Echte Männer essen keinen Honig, sie kauen Bienen!!!


Junior
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 293
Registriert: 16 Januar 2011 00:00

Juniors 2ter Ansatz!

Beitrag von Junior » 28 März 2011 19:51

Mhhh, bis jetzt tat sich noch nichts. Auch auf die Gefahr hin, dass ich, wieder einmal, viel zu ungeduldig bin, habe ich gerade eben 60g. Honig zugefügt, um zu sehen ob überhaupt noch etwas passiert.

Nach dem Schwenken blubbt es 4-5 mal im Sekundentakt und wird danach wieder ruhig, etwas zu ruhig für meinen Geschmach!!! :!:
Ich bin betrunken und du bist häßlich!
Morgen bin ich wieder nüchtern!!!

Echte Männer essen keinen Honig, sie kauen Bienen!!!


Antworten

Zurück zu „Met Tagebücher“