restsüße bei met einstellen

Protokolle von Metfreunden
Honkman
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 35
Registriert: 03 November 2019 13:32

restsüße bei met einstellen

Beitrag von Honkman » 12 November 2019 18:03

hi,

habe einen met nach hwk rezept gemacht und nach 4 wochen ist er soweit zum abziehen und ich mache mir gedanken über filtern und nachsüßen.
wie gehe ich da am besten vor?
verwende ich zum nachsüßen am besten zucker, fructose oder honig?
verhält sich met anders beim filtern als fruchtwein?

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2927
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: restsüße bei met einstellen

Beitrag von Chesten » 12 November 2019 18:42

Met verhält sich beim filtern wie jeder andere Wein auch je klarer er ist desto schneller geht der ohne Probleme durch den Filter.

Jetzt erstmal etwas Allgemeines zum Restsüße und Filterung.

Die Restsüße wird spätestens vor der EK/steil- Filterung gemacht !

Das heißt für dich wenn du mit Honig die Restsüße einstellst kann es zur Problemen beim sterilfiltern aufgrund von Pollen im Honig kommen.

Wenn du mit "normalen" Haushalszucker die Restsüße einstellst wird aufgrund der chemischen Eigenschaften des Haushaltszuckern die Restüße um ca. 1/3 abbauen. In welchen Zeitrahmen das wie stark passiert kann dir Niemand vorher sagen ! Das hängt von der Lagerung und somit von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Ob sich das nun um Wochen, Monate oder Jahre handelt kannst du nicht wissen.

Froctose ist eigentlich die beste Wahl. Die Restsüße ist über Jahre stabil und man auch auch keine Probleme beim filtern wie beim Honig.
Nur sehr teuer ist der Spaß !

Egal für welche Zuckerart du dich entscheidest noch ein kleiner Praxistipp von einem Chemiker !
Löse den Zucker/Honig in kleineren Volumina und vereine die dann mit dem Ansatz.
Wenn das Volumen den Zucker aufnehmen kann, also 1kg Zucker auf 100 ml Wein wird nicht klappten.
Da du ja eh dich Schritt für Schritt herranstastes reichen ca. 1 bis 2 Liter Wein um den Zucker/Honig zu lösen.
In kleinnen Volumina geht das lösen schneller ( GAAAANZ TOLLE PHYSIK, deren Namen ich vergessen habe :lol: ) und außerdem sind ca. 1,5 Liter noch super zu händeln. Wenn du jedes Mal den randvollen 20-Liter-Ballon minutenlang bewegen muss fallen dir vorher die Arme ab bevor du fertig bist. Außerdem braucht es etwas Zeit bis es richtig los geht das sich was löst, einfach weiter rühren ;) !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Honkman
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 35
Registriert: 03 November 2019 13:32

Re: restsüße bei met einstellen

Beitrag von Honkman » 12 November 2019 19:11

verhält sich die honigsüße wie der von haushaltszucker?
schonmal danke für deine nachsüßmethode!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28257
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: restsüße bei met einstellen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 12 November 2019 22:36

Theoretisch wird Raffinade bei Lagerung gespalten und kann seine Süßkraft subjektiv ändern. Das sollte bei Honig nicht passieren weil hier bereits Einzelzucker vorliegen. In der Praxis ignorieren ich derlei Unterschiede :pfeif:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Honkman
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 35
Registriert: 03 November 2019 13:32

Re: restsüße bei met einstellen

Beitrag von Honkman » 13 November 2019 19:53

dann werde ich auf honig setzen beim met. filterschichten hab ich genug. danke euch beiden wie ihr es schafft immer so schnell zu antworten und die geduld aufbringt anfängern einfache fragen zu beantworten einfach spitze!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28257
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: restsüße bei met einstellen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 November 2019 22:00

Der Hinweis von Chesten ist schon berechtigt. Ich habe mal mit Honig unmittelbar vor dem Filtern nachgesüßt, und schon war der große Filterfrust ausgebrochen. Aber da kann man sicherlich auch Glück haben, das wird vom Honig abhängen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 723
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: restsüße bei met einstellen

Beitrag von Moneysac » 13 November 2019 22:42

Auch ich kann nur ausdrücklich davor warnen die Restsüße mit Honig einzustellen. Das Filtern wird sehr anstrengend sein. Falls du es doch unbedingt tun willst, empfehle ich vorsichtshalber die doppelte Anzahl an Filterplatten. Wenn du bei deinem Met bisher lediglich Honig zum Nachzuckern verwendet hast, wird der Honiggeschmack schon sehr extrem sein (vorausgesetzt der Honig war von guter Qualität).

Außerdem sollte noch erwähnt sein, dass Honigwein von einer Lagerung in der Flasche sehr profitiert. Der Honiggeschmack wird nach ein paar Monaten (6-12 Monate) noch deutlich stärker und harmonischer. So jedenfalls meine Erfahrung .

Honkman
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 35
Registriert: 03 November 2019 13:32

Re: restsüße bei met einstellen

Beitrag von Honkman » 14 November 2019 09:13

Ok dann Fructose

Benutzeravatar
Martinve7
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 258
Registriert: 13 Dezember 2015 19:12
Wohnort: Homberg Ohm

Re: restsüße bei met einstellen

Beitrag von Martinve7 » 14 November 2019 21:02

Fruchtweinkeller hat geschrieben:
13 November 2019 22:00
Der Hinweis von Chesten ist schon berechtigt. Ich habe mal mit Honig unmittelbar vor dem Filtern nachgesüßt, und schon war der große Filterfrust ausgebrochen. Aber da kann man sicherlich auch Glück haben, das wird vom Honig abhängen.
Das Problem hatte ich auch, hatte vor dem Sterilfiltern gesüßt, hat mich meinen ganzen Vorrat an Steril Platten gekostet. :schlecht:

Mit dem Tipp hier im Forum, den Honig vor der Feinfilterung zuzugeben, funktionierte es bei mir bis jetzt prima. :clap:
Gruß
Martin

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 632
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: restsüße bei met einstellen

Beitrag von wickie » 15 November 2019 07:44

Da ich hauptsächlich Met mache, habe ich hier schon Erfahrung sammeln können. Ob Honig oder Fructose, muss man generell vom Geschmack abhängig machen. Ich stelle die Süße auch einen Tag vor dem Filtern ein, damit sich der Honig auch gut lösen kann. Da hat man dann nicht so viele Probleme beim Filtern. Sollte ich mich beim Nachsüßen für Honig entscheiden, Filter ich auch immer grob vor, das bringt auch noch etwas, aber generell braucht man da schon ein paar Filterplatten mehr als sonst.

Honkman
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 35
Registriert: 03 November 2019 13:32

Re: restsüße bei met einstellen

Beitrag von Honkman » 15 November 2019 18:56

danke euch allen für die antworten speziel an chesten. werde bei fructose bleiben hab keinen bock auf nochmal spülen und filter wecheseln.

Upgrayedd
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 77
Registriert: 14 Juli 2018 10:38

Re: restsüße bei met einstellen

Beitrag von Upgrayedd » 15 November 2019 20:14

wickie hat geschrieben:
15 November 2019 07:44
Da ich hauptsächlich Met mache, habe ich hier schon Erfahrung sammeln können. Ob Honig oder Fructose, muss man generell vom Geschmack abhängig machen. Ich stelle die Süße auch einen Tag vor dem Filtern ein, damit sich der Honig auch gut lösen kann. Da hat man dann nicht so viele Probleme beim Filtern. Sollte ich mich beim Nachsüßen für Honig entscheiden, Filter ich auch immer grob vor, das bringt auch noch etwas, aber generell braucht man da schon ein paar Filterplatten mehr als sonst.
Ziehst du den Wein dann schon ab und süßt ihn? Bei geklärtem Wein wirbelt doch sonst alles wieder auf, das hält mich immer ab, zuerst zu süßen.

Antworten

Zurück zu „Met Tagebücher“