Met "Schwarzes Blut" nach FWK

Protokolle von Metfreunden
Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 632
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Met "Schwarzes Blut" nach FWK

Beitrag von wickie » 29 Dezember 2018 13:45

@Nemora was für Fantastische Aufkleber, da kann man ja direkt neidisch werden. Gratuliere zu diesem Design.


@420 Ich habe festgestellt, das bei mir die Stehe nur am Einlass sind und nicht am Auslass, wo man sie braucht. Das führt mich zu der Vermutung, dass es sich generell um einen Konstruktionsfehler handelt. Ich habe mir überlegt, da selber Stege dazu zu kleben, aber da macht mir der Kleber Sorgen. Die Rückstände von dem möchte ich nicht wirklich in meinem Wein haben. :hmm:

Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 647
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Met "Schwarzes Blut" nach FWK

Beitrag von Bahnwein » 29 Dezember 2018 15:49

Kannst du dann nicht die Fließrichtung umdrehen? Schläuche tauschen oder/und die Platten umdrehen /tauschen?

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 632
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Met "Schwarzes Blut" nach FWK

Beitrag von wickie » 05 Januar 2019 18:59

Das müsste ich mal testen. :hmm:

Nemora
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 23
Registriert: 27 Juni 2018 07:37

Re: Met "Schwarzes Blut" nach FWK

Beitrag von Nemora » 08 November 2019 08:18

Nach einem Jahr mal eine Rückmeldung von mir zu diesem Met!

Mittlerweile waren nur noch 3 Flaschen des trocken ausgebauten Mets (3g Zucker p/L) vorhanden, vom süßen (80 Honig p/L) ebenfalls. Der Rest wurde schon verschenkt bevor ich ihn probieren konnte! Alc war bei beiden 13%.

Der trockene Met hat ein intensives, verführerisches Honigaroma. Beim trinken schmeckt man davon leider nicht mehr soviel. Zu trocken ist er nicht, der Waldhonig hat viel unvergärbaren Zucker mitgebracht und er lässt sich angenehm trinken. Meiner Frau ist er ein wenig zu sauer, was vermutlich duch die Brombeeren kommt. Hier würde ich beim nächsten mal Kultur-Brombeeren mit weniger Säure nehmen oder vielleicht 1Kg weniger und dafür mehr Heidelbeeren.
Generell aber einer meiner absoluten Favoriten der sehr nah an guten Rotwein rankommt und den ich dieses Jahr auch nochmal angesetzt habe mit Zucker statt Honig!


Zum süßen Met: Dieser ist auch sehr gut gelungen, aber weniger etwas "besonderes" als der trockene. 80g pro Liter sind auch nicht "pappsüß" sondern gut trinkbar, jedoch hätte hier ein Ausbau auf 15% nicht geschadet um besser zur süße zu passen.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28260
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Met "Schwarzes Blut" nach FWK

Beitrag von Fruchtweinkeller » 08 November 2019 22:19

Klingt doch nicht schlecht.
Kann mich jetzt nicht mehr entsinnen ob du die Säure gemessen hattest: Im Zweifelsfall ist eine Messung immer besser als eine Schätzung und du kannst die Qualität des Produkts besser steuern.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Met Tagebücher“