Met der Zweite

Protokolle von Metfreunden
Rabenau
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 22 Juni 2018 13:53

Met der Zweite

Beitrag von Rabenau » 17 September 2018 10:47

So, nachdem ja der erste Met sehr gut geklappt hat, haben wir jetzt am Wochenende den zweiten 20l-Ansatz gemacht. Was haben wir geändert zum ersten Met?

1. Trockenhefe (Portwein) statt Flüssighefe (Portwein)
2. Zugabe von Tannin und Antigel
3. Die 8 Äpfel nicht fast zu Mus zerkleinert, sondern, da in einem anderen Thread empfohlen, einfach grob zerkleinert
4. Zum ersten Mal per Acidometer die Säure der Mischung auf 6.5 eingestellt (Benötigte 63g Milchsäure und 20g Zitronensäure). Ich gehe davon aus, dass die Säure sich durch die Äpfel ja dann noch erhöhen wird im Verlaufe des Gärprozesses.


Samstagabend gemacht, Sonntagmorgen war die Gärung schon leicht am Start, Sonntag-Nachmittag hat der Gärspund im Sekundentakt geblubbert: Sehr stürmisch!

Ach ja, einen Fehler haben wir gemacht: Beim ersten Ansatz hatten wir zuviel eingefüllt und da hats den Gärspund an die Decke geknallt und dies ergab aber dann glücklicherweise den Platz den wir brauchten um nachzuckern zu können. ;-) Jedenfalls hatten wir das Bild der Füllung vom ersten Ansatz noch im Kopf und haben es gleich voll gemacht. Doch da die groberen Stücke nicht in den Gärspung gedrückt werden können, hebt der Gärspund nicht ab, aber wir haben fast keinen Platz mehr. Wir werden es aber einfach lösen: Ein Kilo Honig wird noch Platz haben. Dieses geben wir dazu, verrühren das ganze und zapfen dann einen Liter ab und trinken diesen dann wohl so halbvergorenen Apfelmost mit Honig drinnen. Dies wird bei Bedarf wiederholt. So müssen wir nichts wegschütten. :lol:

Ansatz

Bild

Gärung

Bild

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27657
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Met der Zweite

Beitrag von Fruchtweinkeller » 17 September 2018 18:50

Ja, etwas voll. Der Met hat bestimmt einen Freiheitsdrang :mrgreen:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3537
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Met der Zweite

Beitrag von 420 » 17 September 2018 21:49

Anderer Tipp:

Inhalt auf 2 Behälter aufteilen und zur Klärung wieder auf eine Ballonflasche reduzieren, die dann randvoll ist.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Rabenau
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 22 Juni 2018 13:53

Re: Met der Zweite

Beitrag von Rabenau » 17 Oktober 2018 14:20

So, mal wieder ein Zwischenstand: Die Gärung kommt langsam zum Ende, es sind rund 16% Volumen, Restsüsse ist da. Wir lassen jetzt die Gärung komplett enden, probieren und wenn die Restsüsse noch da ist, schwefeln wir und ziehen ab in den zweiten Gärballon. Dann werden wir nachsüssen und einige Tage stehen lassen, um sicherzugehen, dass da nichts mehr gärt.

Grundsätzliches: Mit der eingestellten Süsse schmeckt der Met bedeutend besser als beim ersten Ansatz. Auch das nur grobe Zerschneiden der Äpfel und dafür Antigel dazu hat sich sehr positiv auf den Geschmack ausgewirkt. Ob das Tannin geschmacklich etwas bewirkt, kann ich nicht sagen, grundsätzlich schmeckt aber auch der noch nicht fertige Met jetzt viel runder und feiner. Von daher kann ich jedem nur raten: Einfach ohne Abschweifungen dem Rezept vom Honigweinkeller einfach zu folgen und da keine Abstriche zu machen.

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2716
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Met der Zweite

Beitrag von Chesten » 17 Oktober 2018 16:07

Tannine wirken sich erst positiv bei richtiger Lagerung auf dem Geschmack aus.
Anfangs können die etwas rau und pelzig schmecken aber bei guter Lagerung bilden sich längere Molekülketten womit der Wein/Met immer weicher und runder schmeckt.

Aber dazu muss dein Met erstmal schön klar werden sonst überdeckt die Trübstoffe die feinen Aromen.

Am besten wenn du deinen Met abgefüllt hast packst du zwei oder drei Flaschen in den Keller und vergisst die ersmal !
Ein Jahr richtige Lagerung bewirkt wahre Wunder bei einem guten Met !
Ich hatte mal eine Flasche Orangenblütenmet zu meiner Mutter geschenkt und nach 5 Jahren gab sie mir die wieder und ich habe die mit zur Tagung genommen. Es war einer meiner ersten eigenen Weine und deswegen nicht eine Flasche mit Schraubverschluss aber ich hatte Glück der Met war nicht oxidiert !

Der Met war ganz weich und überhaupt nicht aufdringlich oder schwer obwohl der ganze 16 vol% Alkohol hatte.
Für meinen Geschmack war der sogar etwas zu weich und leicht da hätten auch nur 3 Jahre gereicht an Lagerung :lol: !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Rabenau
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 22 Juni 2018 13:53

Re: Met der Zweite

Beitrag von Rabenau » 01 November 2018 16:24

So, mal wieder ein Zwischenstand: Die Gärung ist durch, gestern wurde geschwefelt. Es ist noch eine minime Restsüsse da. Jetzt ziehen wir am Samstag ab und stellen die Restsüsse ein, danach beobachten wir ob nicht ausserplanmässig nochmals eine Gärung stattfindet. Aber scheint soweit alles durch zu sein. Nach einer weiteren Woche stehen werden wir dann mit dem Schönen beginnen. Met hat wiederum 16% erreicht. ;-)

Ist schon lustig, beim ersten Met-Ansatz ist man sehr, sehr nervös, überprüft alles doppelt und dreifach, misst 2x pro Woche usw. usw. Und man macht Pläne, was man nach wie vielen Wochen machen will. Und schon beim zweiten Ansatz setzt hier eine Tiefenentspannung ein: Man lässt dem Met die Zeit, die er braucht, überprüft mal, wenn die Gärung jeweils nachlässt und zuckert nach und man macht Pläne höchstens soweit, dass man sich die Stunden freihält. ;-)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2716
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Met der Zweite

Beitrag von Chesten » 01 November 2018 17:10

Ja das stimmt das man etwas cooler wird wenn man schon etwas Routine hat.
Dann bildet sich auch etwas Bauchgefühl aus und das hilft ungemein !

Wenn du eine Schoenung machen willst teste bitte vorher im kleinen Massstab und bedenke das auch die Reihenfolge der Schoenungen entscheidend ist.
Mir Schoenungen aber ich keine Erfahrungen da ich mir recht fix einen Filter zugelegt habe.
Auf lange Sicht gesehen wenn du bei dem Hobby bleiben willst und es sogar ausbauen willst solltest du dir auch mal diese Anschaffung überlegen.

Klar will man schnell zur Ergebnissen kommen aber eine Selbstklärung wirkt sich auch positiv auf den Geschmack aus !

Ich ich denke dass du das schon hingekommen wirst !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Rabenau
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 22 Juni 2018 13:53

Re: Met der Zweite

Beitrag von Rabenau » 07 November 2018 10:22

Letzten Samstag haben wir abgezogen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Dieser Met-Ansatz ist jetzt schon klarer, als der letzte. Bin gespannt, was da noch alles geht. ;-)

Bild

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2716
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Met der Zweite

Beitrag von Chesten » 07 November 2018 10:56

Der Unterschied zwischen klar und klarer ist schon grosser ;) !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3537
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Met der Zweite

Beitrag von 420 » 07 November 2018 20:43

Warten wir dann weiter ab, bis er richtig klar ist.

Viel Erfolg
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Rabenau
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 22 Juni 2018 13:53

Re: Met der Zweite

Beitrag von Rabenau » 03 Dezember 2018 14:07

So, der Met wurde abgefüllt. Gab wieder 25 0.75l-Flaschen: Schmeckt genial!! Merke: Es lohnt sich immens, die Apfelstücke nicht zu zermantschen sondern nur klein zu schneiden und dazu mit Antigel und Tanninen zu arbeiten. Auch die Säure per Acidometer einstellen lohnt sich definitiv!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Hier im Bild sind aber nur 6 Flaschen. Ach ja, bei einigen haben wir jetzt Experimente gestartet: Mal eine Vanilleschote rein, mal eine Zimtstange oder auch Salbei, Rosmarin oder Pfefferminze. Mal schauen, wie das aromatisieren mag. ;-)

Bild

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2716
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Met der Zweite

Beitrag von Chesten » 03 Dezember 2018 14:33

Glückwunsch zur gelungenen Abfüllung :clap: !

Der Met sieht super aus ! Und wenn der dir jetzt schon schmeckt warte erstmal wenn dein Met etwas gelagert wurde da entfaltet das Tannin erst seine volle Wirkung !

Berichte uns bitte wie es mit dem aromatisieren gelaufen ist !

Viel Spaß mit deinem Met und es freut mich das wir dir helfen konnten !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „Met Tagebücher“