Unbescholten

Protokolle von Metfreunden
Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 537
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Unbescholten

Beitrag von Bahnwein » 13 September 2018 19:56

Dann würde ich die Ballone sicherheitshalber noch einmal mit folgender Mischung ausspülen. Rezept ist von der Homepage: “Lösen Sie 40 g Kaliumpyrosulfit und 4g Citrat in 2 Litern Wasser auf (Achtung, es entsteht ein stark ätzender Geruch). “

Du willst bestimmt kein zusätzliches Essigrisiko für deinen Wein.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27443
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Unbescholten

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 September 2018 21:48

Essig wirkt antibakteriell, aber bei "normalen" Essig muss man damit rechnen dass noch Essigsäurebakterien vorhanden sind. Manchmal bildet sich beim Essig ja sogar noch eine Essigmutter wenn man den einmal geöffnet hat und Luft ind die Flasche eindringen kann. Essigessenz sollte "steril" sein, finde ich aber unpraktisch (stinkt und dampft eher langsam ab).

Sonst noch irgendwas was hier noch nicht hinreichend beantwortet wurde? Danke an die Vorredner ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 658
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: Unbescholten

Beitrag von Moneysac » 13 September 2018 22:15

Bei einer Maischegärung wird die Schale in der Regel mitvergoren, damit sich Farb- und Aromastoffe daraus lösen und in den Wein übergehen. Der Pfirsich stellt bei mir aber die einzige Ausnahme dar. Diesen schäle und entsteine ich tatsächlich. Die Maischestandszeit ist Geschmackssache und kann auch über zwei Wochen gehen, wenn keine Steine im Ansatz sind. Allerdings muss man da aufpassen und es erfordert etwas Erfahrung, sonst hat man schnell einen Fehlton (Bitterkeit) im Wein.

Benutzeravatar
VenenoFate
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 12 September 2018 11:35

Re: Unbescholten

Beitrag von VenenoFate » 14 September 2018 20:18

So ihr lieben! Ich habe mir Kaliumpyrosulfit besorgt und werde morgen die Blasen behandeln. Heute habe ich meinen Gäransatz angelegt (Da die Portweinhefe ja für 50 L ist, teile ich den Gäransatz auf ein 2. Met mit auf).
Sagt mal, muss es später zum auffüllen unbedingt destilliertes Wasser sein? Genügt es auch, wenn ich normales Wasser abkoche und abgekühlt zugebe?

Ich habe mich entschloßen, da ich 7,6 kg Honig habe, direkt ein 2. Met anzusetzen. Mir Schwebt etwas Weihnachtliches vor (hab schon gelesen, dass es dann für das Nächste Jahr ist, damit er Reifen kann). Das Rezept auf der Seite würde ich abwandeln und die Variante mit dem Lebkuchengewürz testen. Allerdings Mag meine Frau den Tee nicht der verwendet wird. Ich denke, ich werde einen anderen Weihnachtlichen Tee verwenden. Ich halte euch auf dem laufenden.

Und nochmal danke für die Hilfe! Ihr seid unsagbar hilfreich! Und die Homepage ist ja wirklich super informativ, vor allem je länger man drin ließt.

ps. wenn ich das alles abgefüllt habe, wage ich mich dann an normales Met. Die Homepage sagte nämlich, Fruchtmet sei einfacher, daher fange ich auch damit an.

Benutzeravatar
NeoArmageddon
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 554
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Unbescholten

Beitrag von NeoArmageddon » 14 September 2018 21:48

VenenoFate hat geschrieben:
14 September 2018 20:18
Da die Portweinhefe ja für 50 L
*Bis zu 50L. Du kannst auch eine ganze Tüte pro Ansatz nehmen.
Ich mache normalerweise einen Gärstarter mit 500ml und teile den auch dann auf 2 oder 3 Ansätze auf (gut vorher schütteln).
VenenoFate hat geschrieben:
14 September 2018 20:18
Sagt mal, muss es später zum auffüllen unbedingt destilliertes Wasser sein? Genügt es auch, wenn ich normales Wasser abkoche und abgekühlt zugebe?
Da scheiden sich die Geister. Mit destilliertem Wasser bekommst du eher reproduzierbare Ergebnisse. Ich selbst (und einige andere) machen sich nicht die Mühe und nehmen normales Leitungswasser. Wir haben sehr hohe Trinkwasserstandards und im Wasser wird nichts sein, was der Hefe sonderlich schadet (eher im Gegenteil. Mineralien und so). Ich persönlich kann das gute Leitungswasser aus dem Harz empfehlen :P

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1262
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Unbescholten

Beitrag von Metinchen » 14 September 2018 23:28

Auch ich verwende Leitungswasser. Unser Wasser ist allerdings eher weich und wohlschmeckend. Schon 10km weiter kommt ein Wasser aus der Leitung welches hart ist, und mit dem noch nicht einmal Tee schmeckt. Es ist also wirklich vom örtlichen Wasser abhängig, ob manndieses nimmt, oder lieber destiliertes Wasser.
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 537
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Unbescholten

Beitrag von Bahnwein » 15 September 2018 08:16

Ich oute mich auch mal als Leitungswasserbenutzer. Bei meinen Chargengrößen von meist so 30 bis 60 Liter ist mir das mit den Plastikkanistern mit destilliertem Wasser zu unlustig. Nachteile habe ich aufgrund fehlender Vergleichsmöglichkeiten nicht feststellen können. :mrgreen:

Benutzeravatar
VenenoFate
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 12 September 2018 11:35

Re: Unbescholten

Beitrag von VenenoFate » 15 September 2018 08:43

Okay, das beruhigt mich! Unser Leitungswasser ist auch Wohlschmeckend! Ich trinke faktisch nichts anderes. Da bietet es sich ja sozusagen an das kostbare Nass noch zu veredeln! :D

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 658
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: Unbescholten

Beitrag von Moneysac » 15 September 2018 22:31

Du kannst dein Wasser auch mal testen, damit du deine Wasserhärte kennst. Ich wohne ebenfalls in einem Gebiet mit sehr weichem Wasser, etwas weniger als 5 °dH. Das kann man Bedenkenlos verwenden.

Um eine erste Einschätzung zu bekommen, kannst du deinen Wohnort hier mal eingeben und uns mitteilen: https://www.wasserhaerte.net

Benutzeravatar
VenenoFate
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 12 September 2018 11:35

Re: Unbescholten

Beitrag von VenenoFate » 16 September 2018 08:22

Ich bin gestern wie bekloppt rumgefahren um Antigel zu bekommen, aber es war in 6 Baumärkten und 12 Apotheken nichts mehr zu bekommen. Ich hab mir jetzt was bestellt, das kommt dann am Montag an. Meine Frage: Kann ich jetzt trotzdem heute alles ansetzen? Mein Gärstarter ist nämlich aktiv. Ich würde das Antigel dann morgen zugeben müssen. Morgen hab ich nämlich keine Zeit um die Ganzen Früchte zu schneiden.

Benutzeravatar
NeoArmageddon
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 554
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Unbescholten

Beitrag von NeoArmageddon » 16 September 2018 10:05

Du kannst auch ohne das Antigel starten, aber unter Umständen schäumt dein Ansatz dann mehr und wegen der geringeren Wirkzeit wird auch die Saftausbeute aus den Pfirsichen etwas schlechter.

Benutzeravatar
VenenoFate
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 12 September 2018 11:35

Re: Unbescholten

Beitrag von VenenoFate » 16 September 2018 18:31

So, ich bin einen Schritt weiter!

Bild
Das ist mein Gärstarter. Davon habe ich jetzt die Hälft zugegeben.


Bild

Im Endeffekt hatte ich doch nicht so viele Pfirsiche wie ich dachte. Heute habe ich gelernt, dass Pfirsiche in einem Korb viel mehr aussehen, als man denkt :D Ich hatte aber noch Gartenbirnen da und hab damit das fehlende Fruchtvolumen ausgeglichen. Die Pfirsiche ansich waren lecker, rotes Fruchtfleisch, also erwarte ich ein rötliches Met. Die Schale habe ich entfernt.

Bild

Nach Oben zu hab ich reichlich Platz gelassen. Ich wollte lieber auf Nummer sich gehen.

Antigel bekomme ich ja erst morgen, das gebe ich dahingehend noch zu.

Alles in allem bin ich aufgeregt, ob ich alles richtig gemacht habe und freue mich schon wahnsinnig darauf, wie es sich entwickeln wird. Hat mir riesig Spaß gemacht und meiner Frau auch. Morgen setze ich dann das Weihnachtsmet auf.

Auf euer anraten, hab ich das ganze erstmal in die Dusche gestellt, wie man sieht. Falls ihr noch weitere Anregungen habt, nur her damit.

Antworten

Zurück zu „Met Tagebücher“