1. Versuch mit Kirschmet

Protokolle von Metfreunden
Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 79
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von Hasenbein » 27 Juli 2016 10:47

Hallo zusammen,
(Tag 20)

seit ein paar Tagen blubbert es nun nicht mehr und beim Schütteln tut sich auch nicht mehr viel. Zeit zum Nachzuckern.
CO2 der Probe mit Michlaufschäumer ausgetrieben

Werte:
Alkohol: 8 %
Geschmack: Bitter und fies
aktuelles Volumen: ca. 11,8l

115g Honig und 100g Zucker zu gegeben.

Ich meine gelesen zuhaben das Met während der Gärung kein Gaumenschmaus ist und es stimmt.
Mal abwarten wie es weiter geht.
Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2698
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von Chesten » 27 Juli 2016 20:37

Hasenbein hat geschrieben:Werte:
Alkohol: 8 %
Geschmack: Bitter und fies
aktuelles Volumen: ca. 11,8l

115g Honig und 100g Zucker zu gegeben.

Ich meine gelesen zuhaben das Met während der Gärung kein Gaumenschmaus ist und es stimmt.
Mal abwarten wie es weiter geht.
Hört sich doch alles gut an !
Etwas wenig Prozente für 20 Tage Gärung aber ok das kann auch ein Messfehler sein vom Vinometer.
Wenn du wirklich nur 8vol% hast ist deine Honig/Zucker-Gabe etwas wenig. Mit einer Überschlagsrechnung komme ich auf ca. 0,8vol% an Alkohol durch die Zucker/Honig Gabe.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 79
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von Hasenbein » 23 September 2016 09:45

Hallo zusammen,

ich habe die Tage noch einmal gemessen (ca. 10,5% Alkohol) und nach gezuckert (200g Zucker, 200g Honig).
Er schmeck so langsam, aber recht sauer. Die Gärung verläuft echt langsam. Ich bin mal gespannt, wann er fertig ist.
Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2698
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von Chesten » 23 September 2016 12:35

Hasenbein hat geschrieben:Die Gärung verläuft echt langsam. Ich bin mal gespannt, wann er fertig ist.
Wie oft ziehst du eine Probe und schaust ob noch Zucker vorhanden ist ?
Eigentlich sollte man das wöchentlich machen. Es kann sein das die Gärun so langsam ist weil der Zucker fehlt
Wenn deine Gärung dennoch so langsam ist trotz Zucker könnte eine Problem vorliegen.

Wie warm ist der Raum in dem dein Ansatz steht ?
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 79
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von Hasenbein » 24 September 2016 17:24

Hallo,

Bisher war es immer so alle 14 Tage. Ich habe heute mal gezählt sind noch so 20-30 Blasen pro Minuten, also alles gut
Macht im vorbei gehen einen anderen Eindruck. Auf jedenfall wird er mindestens einmal am Tag geschüttelt. Der Raum hat 20 Grad Clesius.
Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2698
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von Chesten » 24 September 2016 17:58

20°C sind zwar etwas wenig z.B. für Süßhefen aber das sollte gehen und alle 2 sec. ein Blubb ist eine ordentliche Gärung !
Ich dachte das alle paar Minuten ein müder Blubb kommt aber soe wie du schreibst ist alles super !

...

Jetzt noch was in eigener Sache :
1000 Beiträge :D !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27529
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von Fruchtweinkeller » 25 September 2016 18:44

...1000 Liter Wein, soso :mrgreen:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3499
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von 420 » 25 September 2016 20:59

Jau, und der Admin dann, steht zwar nicht da, wohl mehr als 20.000 Liter Wein. Nicht schlecht. :geek: :ugeek: :mrgreen:
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2698
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von Chesten » 26 September 2016 17:57

Fruchtweinkeller hat geschrieben:...1000 Liter Wein, soso :mrgreen:
420 hat geschrieben:Jau, und der Admin dann, steht zwar nicht da, wohl mehr als 20.000 Liter Wein. Nicht schlecht. :geek: :ugeek: :mrgreen:
Bei dir 420 kommt das mit den 2500 Litern Wein sogar hin ;) .
Wenn jeder so viel Wein gemacht hätte wie es hier steht würden die meinsten im Grab liegen, ich meine ja nur 1000 Liter Wein wollen auch getrunken werden aber bei 20k sehe ich da für die Leber schwarz :pfeif: .
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 79
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von Hasenbein » 22 Oktober 2016 14:08

Der Met steht nun seit einer Woche bei 13% und gärt nur langsam. Letzt Woche schmeckte er leicht süß. Also hatte ich noch 200g Honig hinzu gegeben. Heute schmeckte er scheußlich bitter. Was sollte ich nun tun?
Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1270
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von Metinchen » 22 Oktober 2016 17:50

Hört sich an als ob der Zucker verbraucht ist.
Nachzuckern im kleinen Schritten (für ca. 0,5%) und täglich schwenken.
Das die Gärung im hohen Alkoholbereich deutlich langsamer wird ist normal.
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 79
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitrag von Hasenbein » 25 Dezember 2016 12:30

Hallo zusammen,

Es blubbert immer noch. Der Alkohl ist um 0,5% gestiegen. Ich habe noch einmal 250g Honig dazu gegeben. Dauert ganz schön lange so ein Met.
Liebe Grüße
Daniel

Antworten

Zurück zu „Met Tagebücher“