Haselnuss Met mit Waldhonig

Protokolle von Metfreunden
Nemora
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 23
Registriert: 27 Juni 2018 07:37

Re: Haselnuss Met mit Waldhonig

Beitrag von Nemora » 16 Juli 2019 12:44

Die Geschmacksprobe werde ich nochmal genauer beschreiben sobald die Filterung durch ist. Bisher würde ich sagen: ja. Aber man darf nicht vergessen das es keine gerösteten Haselnüsse sind! Deren Geschmack hätte ich eigentlich lieber gehabt, allerdings wurde davor in einem anderem Thread hier gewarnt weil das Röstaroma nicht so übergeht in den Met oder sich sogar negativ auswirkt.

Er klärt sich auch sehr schlecht, ohne Filter würde ich das nachmachen so nicht empfehlen. Für Ende des Monats plane ich einen Filtertag ein, da wird dann auch entschieden ob ich nochmal Säure dazu gebe.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27631
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Haselnuss Met mit Waldhonig

Beitrag von Fruchtweinkeller » 16 Juli 2019 21:42

Ja, berichte uns, ich bin gespannt wie sich das entwickelt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Nemora
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 23
Registriert: 27 Juni 2018 07:37

Re: Haselnuss Met mit Waldhonig

Beitrag von Nemora » 08 November 2019 07:40

So, nach längerer Zeit melde ich mich mal zurück!

Der Met ist mittlerweile seit einigen Wochen gefiltert und abgefüllt. 10L sind rausgekommen und 17% Alc. hat hat die Hefe geschafft, leider aber nicht die versprochenen 18%. Die Säure musste ich, wie bereits vermutet, auch noch um 1G/l erhöhen damit alles harmonisch schmeckt. Ziel war ein süß-herber Met mit höherem Alkoholgehalt, dieses Ziel wurde erreicht. Farbe und Geruch sind wunderbar. Aber der Geschmack der Haselnüsse... zumindest nach der Filterung war davon nichts mehr eindeutig zu erkennen. Es ist eine herbe Komponente vorhanden die ihn interessant schmecken lässt, aber das es es Nüsse sein sollen könnte ich zumindest nicht erraten. Möglicherweise wird sich dsa nach einer längeren Lagerdauer noch ändern, ich werde die nächste Flasche in 10 bis 12 Monaten öffnen und dann berichten. Dann weiß ich, ob der Einsatz der teuren Haselnüsse sich gelohnt hat.

Hier noch ein Foto des fertig abgefüllten Mets:

Bild

Kulmen
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 38
Registriert: 13 September 2018 21:06

Re: Haselnuss Met mit Waldhonig

Beitrag von Kulmen » 08 November 2019 14:07

Sieht toll aus. Spitzen Etikett :clap:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27631
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Haselnuss Met mit Waldhonig

Beitrag von Fruchtweinkeller » 08 November 2019 22:26

Ja, ein ansprechendes Etikett.
Dass das Nussaroma schwer in die Flasche zu bekommen ist deckt sich mit anderen Berichten, leider.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Met Tagebücher“