Das erste Mal mit zwei Ansätzen

Protokolle von Metfreunden
Antworten
mstengel
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 03 Oktober 2018 20:45

Das erste Mal mit zwei Ansätzen

Beitrag von mstengel » 03 Oktober 2018 21:03

Hi ich bin ein absoluter Anfänger, und habe gleich mal 2 Ansätze gemacht.

Ansatz: 1
5 kg Honig
6l Wasser
4l Kirschsaft
6 gr Zimt
6 gr Kardamon
20 Nelken
Reinzuchthefe PORTWEIN)

Ansatz: 2
5 kg Honig
6 l Wasser
4 l schwarzen Johannesbeersaft
5gr Koriander
Reinzuchthefe PORTWEIN)

Das ganze habe ich am 19.09.2018 angesetzt, zur Zeit bulbbert alles schön vor sich hin. Beim schwenken geht es richtig ab.

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2240
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Das erste Mal mit zwei Ansätzen

Beitrag von Chesten » 03 Oktober 2018 21:27

Willkommen bei uns !

5 kg Honig auf 6 Liter Met ist viel zu viel !
Kennst du die Homepage zu diesem Forum ?
Wenn nicht hier der Honigweinkeller da steht alles wissen musst.
https://honigweinkeller.de

Bitte lies dich da ein und wenn den Fragen offen bleiben kannst du die hier einfach stellen.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

mstengel
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 03 Oktober 2018 20:45

Re: Das erste Mal mit zwei Ansätzen

Beitrag von mstengel » 03 Oktober 2018 21:51

es sind ja sind ja 6l Wasser und 4l Fruchtsaft ich dachte 10l auf 5kg sei ok. Ich hoffe es wird trotzdem etwas

Bahnwein
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 400
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Das erste Mal mit zwei Ansätzen

Beitrag von Bahnwein » 03 Oktober 2018 22:16

Hallo mstengel, willkommen im Fruchtweinforum.
Da es ordentlich gärt, scheint ja alles gut zu sein. Es waren hoffentlich trübe Säfte, da die Hefe sich gerne an Schwebstoffe hängt. Sonst schließe ich mich gerne Chesten an, bitte die Homepage lesen. Dort ist alles wirklich super erklärt. Wenn Fragen offen bleiben, kann natürlich gerne hier gefragt werden.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26688
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal mit zwei Ansätzen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 03 Oktober 2018 23:15

Zu viel Zucker heißt ja nicht zwangsläufig dass es nicht gärt. Ist halt die Frage wie man die Gärung führen und beenden will.

Sonst kein Säuremanagement und kein Hefenährsalz? Sorry, dann habe ich kein Foto für deine beiden Ansätze.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

mstengel
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 03 Oktober 2018 20:45

Re: Das erste Mal mit zwei Ansätzen

Beitrag von mstengel » 04 Oktober 2018 13:56

ist denn Nährsalz notwendig und was soll man zu Säuremanagment nehmen, kann man das jetzt noch dazu geben

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26688
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Das erste Mal mit zwei Ansätzen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 04 Oktober 2018 22:07

Klick doch einfach mal oben auf das Banner, dort ist die Homepage mit allen Infos verlinkt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

mstengel
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 03 Oktober 2018 20:45

Re: Das erste Mal mit zwei Ansätzen

Beitrag von mstengel » 12 Oktober 2018 16:47

Also auch wenn ich wohl viel falsch gemacht habe, blubbert alles noch ordentlich.

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2240
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Das erste Mal mit zwei Ansätzen

Beitrag von Chesten » 12 Oktober 2018 17:09

Wenn es ordentlich Blubbt schiesst das Wasser beim schütteln aus dem Gärröhrchen an die Decke und das ist kein Witz !

Wenn es jetzt gärt ist das schon mal gut da drauf kann man aufbauen.

Du solltest dir jetzt schon Gedanken machen wie du deine Weine lagerungsstabil bekommen willst !
Sinnvolle Methoden auch ohne richtigen Weinfilter ( Kostenpunkt ca. 150 Euro ) findest du hier:

https://fruchtweinkeller.de/Wine/zucker.html

Lies dich mal am besten die Nachzuckermethode ein damit kannst ohne teuere Gerätschaften und ohne Chemikalien einen lagerungsstabilen Wein herstellen.
Der "Nachteil" dieser Methode ist das dein Wein dann einen hohen Alkoholgehalt von ca. 16 vol% hat aber das muss ja kein Nachteil sein ;) !
Aber die Methode dauert Monate und braucht viel Geduld die man als Anfänger meist nicht hat.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1382
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Das erste Mal mit zwei Ansätzen

Beitrag von Igzorn » 12 Oktober 2018 19:34

Auch von mir der Hinweis. Lies die Homepage. Danach wird Dir alles klar werden.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Antworten

Zurück zu „Met Tagebücher“