hilfe, meine Gaerung stockt.

Bitte zuerst die FAQ lesen!
acai
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 39
Registriert: 12 April 2015 01:50

hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von acai » 03 Mai 2015 00:57

hallo!

wieder ein frischling.....

vor einer woche habe ich meinen ersten met angesetzt. ich habe mich recht penibel an das grundrezept gehalten. auch habe ich mich vorher, hier, belesen. ich war der ueberheblichen meinung, jetzt kann nichts schief gehen... seit gestern (tag 7) hat die gaerung aber rapide nachgelassen. :( alle 10min. ein "blub". ich weiss das die gaerung nach einer woche nachlaesst, aber ist das normal? der met steht bei durchgaengig 21 grad. benutzt habe ich schliessmann trockenreinzuchthefe. den beschriebenen, leichten geruch nach schwefel bei gaerproblemen kann ich auch feststellen. was soll ich eurer meinung nach machen?

lg

StSDijle
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 423
Registriert: 19 August 2013 00:00

Re: hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von StSDijle » 03 Mai 2015 08:13

Hallo und Willkommen,

Hast du schon nachgezuckert? Falls nicht, dann ist nach 7 Tagen die Luft raus. Koste mal. Wenn es sauer und bitter schmeckt, muss Honig dazu. Und immer gut schütteln....

Stefan

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28632
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 03 Mai 2015 10:32

Hallo acai,

zu viel zu wenig Zucker können eine Gärstockung verursachen, diese beiden Möglichkeiten solltest du überprüfen. Also Probe abnehmen, kosten, eventuell Alkoholgehalt messen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

acai
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 39
Registriert: 12 April 2015 01:50

Re: hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von acai » 03 Mai 2015 17:48

erstmal danke, fuer die antworten.

habe heute nacht (lebe 6 stunden zurueckversetzt zu euch) , probiert und festgestellt das wirklich zucker fehlt. ich habe gedacht dass das mindestens zwei wochen dauert. :oops:
habe heute nacht mit 540g zucker (berechnet nach dem grundgesetz) nachgesuesst. honig hatte ich nicht zur hand. wollte in meiner panik aber agieren, heute ist ja sonntag...
bis wann ist es eigentlich ratsam, mit honig nachzusuessen? wegen der anschliessenden filterung meine ich.
ich werde euch auf dem laufenden halten.

lg

PS. den schreibfehler "grundrezept" lass ich mal so stehen.... :mrgreen:

Benutzeravatar
Vine
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 539
Registriert: 14 Juli 2014 21:38

Re: hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von Vine » 03 Mai 2015 18:49

Keine Panik! Das hätten die Hefchen bis morgen schon noch erwarten können ;)
Wo bist du denn Zuhause?
Ich gebe Honig oft bis zum Schluss hinzu, manchmal mach ich das letzte Prozent mit Zucker. Allerdings vergäre ich meine Weine meist nicht bis zur Alkoholtoleranzgrenze der Hefen, sondern bis etwa 12-14 %. Bei der Filtration von Met hatte ich bislang keine besonderen Probleme. Gut geklärt ist halb filtriert ... nun ja :D

LG
Vine
Rotwein ist für alte Knaben
Eine von den besten Gaben.
(Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28632
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 03 Mai 2015 22:57

Honig kann man zum nachsüßen je nach Geschmack verwenden. Mit genügend langer Nachklärungszeit sollte es wenig Probleme von der Trübung her geben. Aber nicht vergessen: Honig vergärt schlechter, und grundsätzlich vorsichtig sein mit der Zuckerdosage: zu viel Zucker kann eine Gärstockung verursachen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

acai
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 39
Registriert: 12 April 2015 01:50

Re: hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von acai » 03 Mai 2015 23:54

die 540g habe ich in 26 l metansatz gegeben.
jetzt blubbert es wieder alle 15 sekunden, einmal. ich denke das ist ok.
ich wohne in manaus (brasilien).
soll ich ihm jetzt ne woche zeit geben? macht es geschmacklich viel aus, wenn ich nur noch mit zucker nachzuckere? oder soll ich beim naechsten mal (wenn blubbern nachlaesst und die alkoholt-grenze noch nicht erreicht ist) honig nehmen. dass ich beides nehmen kann ist mir klar, will db. nur eure meinung hoeren. :)
wisst ihr die AT-grenze von meiner benutzden hefe? konnte sie nichtmal auf der HP von schliemann finden....

lg und vielen dank fuer eure hilfe! :clap:

StSDijle
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 423
Registriert: 19 August 2013 00:00

Re: hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von StSDijle » 04 Mai 2015 10:53

Hallo.
Ich benutze Honig bis zum bitteren Ende und versuche damit an de Grenze zu kommen. Das birgt eine gewisse Gefahr das man nicht sauber an die Toleranz kommt. Da ich aber eher wenig restzucker anstrebe ist das Risiko klein. Irgendwo gibt es eine Tabelle wieviel Druck theoretisch aus einer bestimmten zuckermenge kommen können. Wenn ich das rechnerisch für zu hoch halte verwende ich Konservierungsmittel.

S

Benutzeravatar
Vine
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 539
Registriert: 14 Juli 2014 21:38

Re: hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von Vine » 04 Mai 2015 12:55

Hallo acai!

Grüße nach Brasilien :) Ist bestimmt wärmer bei dir als bei uns. Sauwetter ...

Nach dem Nachzuckern gibst du deinem Ansatz einfach die Zeit, den Zucker zu vergären. Fleißig schwenken und wenn die Gärung nachlässt halt wieder probieren. Wenn er wieder ganz trocken ist, dann den Alkoholgehalt überprüfen. Ob du mit Honig nachzuckerst oder mit Zucker, bleibt dir überlassen. Was möchtest du? Wo willst du hin (auch vom Alkoholgehalt her). Je mehr Honig du verwendest um so "metiger" wird er halt. In den hochprozentigen Bereichen ist Zucker halt sicherer, weil der vollständiger verknuspert werden kann von den Hefen. Was deine Hefen da können, wird wohl nur der Hersteller wissen. Kannst ja anschreiben. Aber du schriebst was von Filtration? Da müsstest du ja gar nicht bis zum bitteren Ende nachzuckern. Das kann sich über Monate hinziehen ... und du wirst ja jetzt schon nervös, wenn sich im Gärspund nix mehr tut ;)
Rotwein ist für alte Knaben
Eine von den besten Gaben.
(Wilhelm Busch)

acai
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 39
Registriert: 12 April 2015 01:50

Re: hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von acai » 04 Mai 2015 16:58

hallo,

ja vine, das stimmt, nervoes werde ich schnell.

Ich habe hier durchgaengig 30 grad 8-) (ICH, nicht der met :lol: )

ich moecht so bis 14\15% kommen. der wein soll lagerfaehig sein, deshalb die filtration.
na gut werde dann wohl beim naechsten mal mit honig nachsuessen und dann nur noch mit zucker. ist glaube ich fuers erste mal sicherer. wenn ich irgentwas falsches schreibe, bitte verbessert mich. bin ja anfaenger. ab einem bestimmten zeitpunkt war mein hirn beim lesen der HP ueberfordert. ist ja doch ne menge input.
StSDijle, war uebrigens vollkommen richtig und hat mich beruhigt. der met war\ist sauer und leicht bitter!

StSDijle
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 423
Registriert: 19 August 2013 00:00

Re: hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von StSDijle » 04 Mai 2015 17:35

Hallo,

Wenn du eh Filtern willst um stabilen Wein zu bekommen, dann kannst du bis zu 13-14 Umdrehungen alles mit Honig machen. Wenn der Wert erreicht ist (rechnerisch) dann ziehst du von der Hefe ab und lässt du die Sache ordentlich klären. Danach stellst du die restsüße mit Zucker ein. In diesem letzen Schritt könnte der Honig nämlich zu viele trübstoffe einbringen, und du würdest Probleme beim Filtern bekommen.

S

acai
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 39
Registriert: 12 April 2015 01:50

Re: hilfe, meine Gaerung stockt.

Beitrag von acai » 04 Mai 2015 17:49

super, danke! bis zu wieviel % geht ihr denn?

Antworten

Zurück zu „Hilfe! Gärprobleme beim Honigwein und anderen Weinen“