Gelartige Fetzen im Erdbeer Melomel

Bitte zuerst die FAQ lesen!
Antworten
Irgendjemand
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 01 Mai 2021 15:25

Gelartige Fetzen im Erdbeer Melomel

Beitrag von Irgendjemand »

Hallo an an Alle,

Ich habe vor 3 Wochen den Melomel angesetzt und heute die Früchte entfernt. Dabei sind mir Gelartige Fetzen aufgefallen, die nicht so aussehen als kämen sie von dem Fruchfleisch. Ich habe keine Ahnung was es ist, aber es erinnert mich an diese Hefe/Bakterienkolonie im Kombucha.
Geschmacklich ist keine Auffälligkeiten zu erkennen und ich werde es zunächst weiter gären lassen und hoffe herauszufinden was es ist, sonst werde ich es sicherheitshalber wegschütten.
Der Ansatz bestand aus 5 kg Erdbeeren 7kg Honig für 20 Liter mit 10g Hefenührsalz, 5g Zitronensäure und Malaga Nasshefe.
Falls jemand Erfahrungen damit hat und/oder Entwarnung geben kann wäre das sehr willkommen.


Bilder:
https://www.bilderhoster.net/47v3w4as.jpg.html
https://www.bilderhoster.net/6cc26ml2.jpg.html
Vielen Dank für die Hilfe im Voraus.
Liebe Grüße
Fabian
Irgendjemand
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 01 Mai 2021 15:25

Re: Gelartige Fetzen im Erdbeer Melomel

Beitrag von Irgendjemand »

Der Alkoholgehalt liegt momentan bei circa 10 Prozent.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29197
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gelartige Fetzen im Erdbeer Melomel

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Hallo Hastenichtgesehen,
ich war so frei, den Beitrag zu editieren, sodass man die Links zum Bild anklicken kann.

Das sieht für mich jedenfalls nicht so aus wie eine Erdeermaische normalerweise aussehen müsste. Hattest du Antigel im Ansatz? Wie lange hat es gedauert bis Gäraktivität sichtbar war? Gärstarter oder nicht? Hast du den Säuregehalt gemessen?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Irgendjemand
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 01 Mai 2021 15:25

Re: Gelartige Fetzen im Erdbeer Melomel

Beitrag von Irgendjemand »

Danke für die Korrektur,

Antigel war keins drin, ich dachte das Erdbeeren pektinarm genug sind das es nicht nötig wäre und den Säuregehalt kenne ich leider nicht, und habe auch frühstens Dienstag ph Papier wieder, es schmeckt allerdings nicht sauer. Gäraktivität hat circa 4 Tage gedauert und ich weiß nicht ob du mit Gärstarter Hefenährsalz meinst. Das Salz war zumindest drin aber sonst eigentlich nichts.

Was mir seltsam daran vorkommt ist das die Maische soweit matschig ist aber diese Fetzen ziemlich fest und von anderer Konsistenz.

Vielen Dank übrigens für die schnelle Antwort.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29197
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gelartige Fetzen im Erdbeer Melomel

Beitrag von Fruchtweinkeller »

MIt pH-Papier kannst du den Säuregehalt nicht bestimmen, dafür brauchst du ein Acidometer; siehe https://fruchtweinkeller.de/anleitungen ... -analytik/
Hintergrund meiner Frage: Ein niedriger Säuregehalt kann den Weinfehler "Zähwerden" fördern, der hier womöglich das Problem ist; Ferndiagnosen sind freilich immer schwierig, siehe dazu auch https://fruchtweinkeller.de/anleitungen ... ankheiten/
Basierend auf der Fruchtmenge dürfte der Säuregehalt auch viel zu niedrig sein.

Unabhängig von dieser Vermutung sollte man immer Antigel einsetzten, das erleichtert das Abpressen und beugt Problemen bei der Klärung vor. Und mit Gärstarter meine ich Gärstarter, den man bei Flüssighefe immer ansetzen sollte, weil die schon mal zickt; siehe https://fruchtweinkeller.de/anleitungen/9-die-hefe/

Lies dir am Besten die Beschreibung des Weinfehlers auf der Homepage durch, dann musst du schauen ob das symptomatisch passen könnte. Dann Behandlung wie dort vorgeschlagen.

Letzte Frage: So ein Weinfehler entwickelt sich normalerweise eher langsam, wie lange steht der Ansatz denn schon herum? Wie süß schmeckt er jetzt? 7 kg Honig beim Gärstart, das fordert eine Gärstockung heraus.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Antworten

Zurück zu „Hilfe! Gärprobleme beim Honigwein und anderen Weinen“