Wintertraum, rapider Stopp der Gärung

Bitte zuerst die FAQ lesen!
Antworten
w4r10ck2
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 03 September 2018 11:34

Wintertraum, rapider Stopp der Gärung

Beitrag von w4r10ck2 » 04 Dezember 2018 10:28

Ich hab glaube ich ein kleines Problem mit meinem Wintertraum:
Vor gut einer Woche setzte ich den Met (25l) an und orientierte mich an dem Rezept auf der Seite. Kurze Zeit darauf startete dann auch die stürmische Gärung und alles schien zu passen. Gestern Abend war die Blubbrate noch bei <1s und heute in der früh nichts mehr. Probierte dann darauf und merkte dass kaum mehr Zucker vorhanden ist also startete ich mit dem Nachzuckern (Vinometer zeigte 10,5%). Ich fügte knapp 500g Haushaltszucker hinzu, dann schäumte es kurz sehr stark auf und stoppte wieder. Seitdem konnte ich auch keine weitere Gasbildung erkennen, sprich der Wasserstand im Gärrohr ändert sich nicht.
Da das erst mein zweiter Met ist, kenn ich mich natürlich noch nicht so aus und wollte fragen was meine Optionen sind. :hmm:

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1215
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Wintertraum, rapider Stopp der Gärung

Beitrag von Metinchen » 04 Dezember 2018 10:39

Prüfe erstmalob der Gärverschluss wirklich dicht draufsitzt.
Wie warm steht der Ansatz, wieviele Umdrehungen hat er erreicht?
Hast Du ihn gut umgeschwenkt, mach das ruhig nochmal.
Und keine Panik, je mehr Alkohol vorhanden umso langsamer wird die Gärung.Durch die Zucker zugabe ist ein Großteil des CO2 ausgetrieben, wenn es nun langsam weitergeht, braucht es seine Zeit bis die Flüssigkeit wieder gesättigt ist und es ausgast.
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

w4r10ck2
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 03 September 2018 11:34

Re: Wintertraum, rapider Stopp der Gärung

Beitrag von w4r10ck2 » 04 Dezember 2018 10:50

Metinchen hat geschrieben:
04 Dezember 2018 10:39
...wieviele Umdrehungen hat er erreicht?...
Was meinst du damit?? :D
Ja ist alles dicht, hab auch nochmal umgerührt. Dann wart ich einfach mal ab. Mich hats halt gewundert, dass es so spontan aufgehört hat. War bei meinem letzten Met nie der Fall.

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1215
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Wintertraum, rapider Stopp der Gärung

Beitrag von Metinchen » 04 Dezember 2018 17:13

Damit meinte ich den Alkoholgehalt, da hatte ich bei Deinem ersten Eintrag drüber hinweggelesen.
Und schön warm stellen nicht vergessen🙂
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

w4r10ck2
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 03 September 2018 11:34

Re: Wintertraum, rapider Stopp der Gärung

Beitrag von w4r10ck2 » 16 Dezember 2018 13:10

Wollte mal ein kurzes Update geben. Das Problem war anscheinend, dass ich den Eimer nicht geschüttelt habe, sondern nur mit einem Gärpaddel gemischt habe. Seitdem ich wieder schüttel funktioniert auch wieder alles. Vermutlich war so viel CO2 oder Sauerstoff im Wein, dass es die Gärung gestockt hat. :hmm:

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2416
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wintertraum, rapider Stopp der Gärung

Beitrag von Chesten » 16 Dezember 2018 13:17

Wenn die Hefe Sauerstoff bekommt belebt das diese.
Etwas belüften hilft gehen die Gärstockung.
Wie hoch ist der Alkoholgehalt ?
So langsam müsste der Zucker aufgebraucht sein oder hast du neuen Zucker hinzugegeben ?
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

w4r10ck2
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 03 September 2018 11:34

Re: Wintertraum, rapider Stopp der Gärung

Beitrag von w4r10ck2 » 16 Dezember 2018 14:07

Ja hab schon nachgezuckert. Wie gesagt, seitdem ich es schüttle gärt es auch wieder anständig. Alkohol dürfte so bei 11-12% sein. Werde es nächste Woche nochmal messen und schreib dann wieder.

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2416
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wintertraum, rapider Stopp der Gärung

Beitrag von Chesten » 16 Dezember 2018 14:43

OK super bitte berichte weiter !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

w4r10ck2
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 03 September 2018 11:34

Re: Wintertraum, rapider Stopp der Gärung

Beitrag von w4r10ck2 » 01 Januar 2019 17:37

So, mal wieder ein Update.
Als erstes natürlich mal ein gutes neues Jahr euch allen =)
Habe letzte Woche mal gemessen und dürften knapp 14% laut Vinometer sein. Dementsprechend habe ich jetzt weniger Honig hinzugefügt.
Zwischendrin habe ich auch einen Gewürzbeutel entfernt, da der Zimtgeschmack etwas überhand genommen hat :D
Ansonsten gärt er momentan noch normal weiter.

Antworten

Zurück zu „Hilfe! Gärprobleme beim Honigwein und anderen Weinen“