Mein erster Orangenblütenmet

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2681
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Chesten » 13 November 2016 21:58

Hier eine weitere Leichenschändung von mir heute :lol: !

Am Freitag hatte ich mir den letzten Rest aus der letzten Flaschen meines Met aus dem Keller geholt.
Das war der letzte Rest aus der Flasche die zur diesjährigen FWT mitgebracht hatte.
Ich dachte mir einfach wenn der nicht mehr schmeckt kann der Met weg, wenn nicht hab ich noch zwei Gläser für den Abend.

Was soll ich sagen ...

Abgefüllt am 05.12.2012 ist es jetzt über 4 Jahre her das ich den Met angesetzt habe.
Ich hätte damals wohl nicht dran gedacht das ich jetzt heute hier sitze und diese Zeilen schreibe...
Aber ich schweife ab!

Wenn man das alter diese Met´s und dazu berechnet das dieser in einer Schraubverschlussflasche gelagert würde und das letzte Halbjahr mit 3/4 Luft in der Flasche, hat der Met doch ganz gut geschmeckt!

Das sich die Restsüße abgebaut hat schmeckte man zwar deutlich auch das die Säure etwas schwach war aber für eins meiner Erstlingswerke nach so langer Zeit für meine Verhältnisse kann ich nur stolz auf mich sein!

Ich hätte damals wohl nicht dran gedacht das ich jetzt noch dieses schöne Hobby habe!

Ich bin froh den Fruchtweinkeller gefunden und nicht die Lust durch die ersten Fehlversuche die ich durch die einschlägigen Kochseiten verloren zu haben.
Mittlerweile bin ich ja ein fester Bestandteil dieses Forums :pfeif: .
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27430
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 November 2016 22:04

Das sind so Momente wo man mit seinem teuren, zeitaufwändigen Hobby wieder versöhnt ist :engel:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 875
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

Re: Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Kuli » 14 November 2016 19:04

Das sind dann die Momente wo man so richtig im reinen mit sich ist :mrgreen: :clap:
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2681
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Chesten » 14 November 2016 19:43

Das stimmt beides sehr wohl !

Das eigene Hobby ist wie immer das beste der Welt :lol: ! Jetzt werde ich noch frech... :lol:
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Igzorn » 16 November 2016 17:50

:clap:
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2681
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Chesten » 05 Februar 2018 20:21

Ich hatte von dem Honig womit ich meinen ersten Orangenblütenmet gemacht habe voch ein paar Jahren wiedergefunden.
Zwar war das Mindesthaltbarkeitsdatum vom Honig abgelaufen aber es heißt ja "mindest haltbar bis" und nicht "tödlich ab" :lol: !

Jetzt nun vom zweiten Ansatz den Filterrest:

Noch etwas rau aber nicht mal einen Monat nach dem filtern ist das ja normal.
Goldgelb und brilliant :D !
Zwar ist der nicht so "zitrusartig" wie der erste aber :
Ich alte Weinnase sage der wird gut :) .
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“