Im Glas von Schmidtek & Co

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Schmidtek
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 861
Registriert: 20 Januar 2008 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von Schmidtek » 19 Mai 2009 22:16

Im Laufe der letzten Woche bekamen wir Post aus Lenkerstetten. Am Freitag stand bei uns sowieso ein geselliges Grillen an, da konnten wir uns nicht lange beherrschen.
Auf dem Plan stand eine interessante Mischung: "Herbstsonne" - eine Mischung aus Holunder-Apfel-Quitte.
Zum Vergleich wurde, als der Flascheninhalt sich dem Ende neigte, aus dem Ballon eine Flasche 2008er "reinrassiger" Holunder meines Vaters abgezogen und getrunken.

Aber nun zur Mischung:
Im Glas zeigt sich die tiefrote Farbe. In die Nase steigt sofort ein leichtes Holunderaroma und etwas für mich neuartiges, wahrscheinlich die Quitte. Im Vergleich zum reinen Holunder ist der Geruch viel "komplexer", der reine Holunder zeigt ein sehr intensives Aroma, dafür aber etwas einseitig...
Mit dem ersten Schluck kommt sofort der Holundergeschmack durch. Insgesamt sehr fruchtig mit ordentlich Säure, freut sich der Gaumen auf einen weiteren Schluck :shock: Später dann schmeckt man etwas (für mich) neuartiges, ich denke, dass es die Quitte ist, kann es aber nicht genau erkennen (ich kenne nur Quittennektar, noch nicht vergoren).
Die Restsüße ist im oberen Bereich eingestellt, zusammen mit der Säure also ein typischer Dessertwein.
Ich soll von allen, die mitgetrunken haben, ein großes Lob aussprechen :shock: :-x

Wie gesagt, danach haben wir gleich noch eine Flasche meines Vaters vernichtet, in der Farbe natürlich wesentlich dunkler, trockener ausgebaut. Die anfängliche Bitternote ist bereits jetzt fast komplett verschwunden - was bleibt ist ein noch ein wenig "pelziger" Abgang, aber nicht mehr so kratzig wie bei zu jungen Rotweinen, er stört also nicht. Im Geruch ist er nicht so komplex wie der Mehrfruchtwein, auch im Geschmack "eintöniger", was aber nicht unbedingt schlecht ist. Der Geschmack ist schon fast ein wenig zu intensiv, daher tut ihm die etwas niedrigere Restsüße gut.

Was bleibt, ist der Eindruck, dass sich Holunder wohl sehr gut mit anderen Früchten kombinieren lässt, dass auch ein wenig mehr Restsüße gut schmecken kann, und dass ein reiner Holunderwein das nächste Mal bei uns mit weniger Beeren gemacht wird...
...und natürlich, dass der Holunder-Apfel-Quitte ein feines Tröpfchen ist!

Gruß Schmidtek

Edith schmeißt noch ein Bild rein:
Links das schwäbische Tröpfchen, rechts der reine Holunder...


[Dieser Beitrag wurde am 19.05.2009 - 22:57 von Schmidtek aktualisiert]

Sigg
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 120
Registriert: 27 September 2007 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von Sigg » 20 Mai 2009 10:39

Klingt ja genial.
Freu mich schon den solch eine Post hab ich letzte Woche ebenfalls bekommen.

Bei mir hat das Ganze allerdings einen Platz im Keller inne und wird erst in ein zwei Monaten geöffnet.

Gruß Sigg
Ex oriente lux!
Aus dem Osten kommt das Licht!
Oenologie, die einzige Wissenschaft, die man auch volltrunken noch fehlerfrei aussprechen kann.


Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5607
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von Tompson » 21 Mai 2009 13:20

Schmidteck. Kamest Du nicht aus meiner Ecke oder verwechsel ich da was???
Ein Dir nicht bekanntes Quittenaroma - welche Sünde! :schlecht: ?-| :D - da wäre Abhilfe notwendig. Und ohne Probleme möglich, zwei Etagen unter mir lagern zwei Stiegen voll :P
Oak ne jechn!

sigi
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3361
Registriert: 24 Juli 2004 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von sigi » 22 Mai 2009 00:29

Schmidtek,

freut mich dass der Wein geschmeckt hat... 8-)

Gruss... Sigi
Schwäbisches Fünfgängemenü: Ein Zwiebelrostbraten und vier Viertele Trollinger

Der wo koin Wei mog und koin Gsang ond koine luschtige Weiber, der wird nie a Jäger, der bleibt emmer a Treiber


Schmidtek
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 861
Registriert: 20 Januar 2008 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von Schmidtek » 25 September 2009 22:32

Heute gibts mal was eigenproduziertes - einer meiner ersten Weine - Marunke 2008.

Farbe goldgelb, gefällt mir ganz gut im Glas.
Der Marunkengeschmack ist gut da, aber nicht allzu deutlich, aber besonders die reichlich vorhandene, vielleicht noch ein kleines bisschen unrunde Säure erinnert an die für ein Pflaumenderivat ziemlich säurehaltige Marunke.
Der Restzuckergehalt ist zum Glück etwas nachgetrocknet, aber trotzdem deutlich vorhanden und auch nötig, um gegen die charismatische Säure anzukommen.
Was mir nicht gefällt ist, dass ein bissel was ausgefallen ist, aber das zeigt, dass er selbstgemacht ist :P
Fazit: Ein halbes Jahr kann er noch, dann schmecker er weniger nach Marunke, aber mehr nach (Marunken:huh :) wein 8-)

Tompson, ich sehe grad, ich hab Dein Angebot ganz übersehen - gilt das noch?

Gruß Schmidtek - und Prost!

Edith sagt noch:
Die anfangs vorhandene, aus den Schalen kommene Bitterkeit ist verschwunden

[Dieser Beitrag wurde am 25.09.2009 - 22:36 von Schmidtek aktualisiert]

tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von tiga » 25 September 2009 22:38

hallo
Marunke = Reneklode ??
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Schmidtek
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 861
Registriert: 20 Januar 2008 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von Schmidtek » 25 September 2009 22:44

Hab ich früher auch gedacht...
...geht in die Richtung, aber nein, ist nicht das gleiche.
Marunken sind saftiger als Pflaumen, schmecken m.E. nach süßer und haben doch mehr Säure.
Farblich sind sie innen halt gelb,außen gelbblich-rosa. Von der Form her oval.
Ein gutes Erkennungsmerkmal sind Maden, die haben Marunken häufig.

Gruß Schmidtek

matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von matzl0505 » 25 September 2009 23:10

Schmidtek hat geschrieben:Ein gutes Erkennungsmerkmal sind Maden,
mhhhhh Proteine ?-|
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5607
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von Tompson » 26 September 2009 10:41

Schmidtek hat geschrieben:
Tompson, ich sehe grad, ich hab Dein Angebot ganz übersehen - gilt das noch?
Logisch.
Marunken sind doch hell ... oder :?:

@Tiga

Reinecloden sind kleiner.
Marunken=Bulleneier - so sagte man in meiner Kindheit ;)
Oak ne jechn!

matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von matzl0505 » 26 September 2009 12:06

Reineclauden sind im allg. Gelbe Pflaumen. Marunken auch genannt Oullins Renekloden ist eine Reineclaudensorte.
Soweit meine Information.

gruß
Marius
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Schmidtek
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 861
Registriert: 20 Januar 2008 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von Schmidtek » 26 September 2009 17:46

@Tompson:
Schön, dann meld ich mich mal in den nächsten Tagen (eher Wochen :schlecht: ) per PM.

Ja, Marunken sind eher hell (halt gelb), kriegen aber rosa "Flecken"/Zeichnung, wenn sie reif werden.
Sie sind ovaler als Renekloden. Renekloden kenne ich nur grüne...

Gruß Schmidtek
...die Maden sind wirklich ein gutes Erkennungsmerkmal 8-)
...und das ist gut für Weinbereiter, denn das schreckt natürliche Feinde wie Kompottmacher und Marmeladisten ab :-x

Edith:
achso, matzl:
Naja, bei uns sind das keine Renecloden, ich hab irgendwo noch Bilder, stell ich morgen mal ein...

[Dieser Beitrag wurde am 26.09.2009 - 17:47 von Schmidtek aktualisiert]

Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5607
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Im Glas von Schmidtek & Co

Beitrag von Tompson » 26 September 2009 19:58

Bei Fruchtstammbäumen klinke ich mich lieber aus ... :|

"Marunken sind gelb" sagte ich wegen des Fotos mit den 2 roten Weinen im Glas ... dort war ich gedanklich verrutscht, sorry.

Jo, meld dich mal.
Oak ne jechn!

Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“