blütengold - Himbeermet

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Antworten
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2716
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

blütengold - Himbeermet

Beitrag von Chesten » 12 November 2019 19:33

Ich hatte heute mal Lust auf was besonders !

Also keinen Kaufweißwein/Bier sondern was von dem guten und leider immer mehr im Vorrat schwindenen Stoff !

Aber keine Sorge für Nachschub ist gesorgt, Kameraden ! Die Maschiene darf ja nicht trocken laufen :lol: !

Ich hatte heute einen süßen Zahn also nix wo "trocken" drauf stand.

Es steht leider sehr wenig auf dem Etikett :
blütengold- Himbeermet
16 vol%
750 ml und
der Erzeuger.

Ich erinnere mich dunkel das ich schon mal einen Met der "Marke" blütengold hatte und dem dann fälschlicherweise "Insel_Andy" angedichtet habe und es dann "crazy" zur Wort gemeldet hat. Ist ja auch ehrlich gesagt egal wer den Stoff gemacht hat der ist richtig gut !!!!

Farbe: Rotgolden und brillant klar im Glas.
Geruch: Honig-fruchtig.
Lieblich, ja, aber sehr angenehm. Ist halt kein staub trockener Rotwein ;) ! Aber für mich passt es sehr gut lieblich ohne süß zu sein !
Das Mundgefühl ist sehr angenehm ohne zu schwer zu sein.
Es ist weder dominater Honig- oder Himbeergeschmack wahr zu nehmen.
Erst kommt ein schöner Metgeschmack durch, mit Metgeschmack meine ich den Honig da der Wein ja in der Regel anders als das Ausgangsprodukt schmeckt. Das keinenfalls abwerten klingen soll ! Es ist der Geschmack von einem guten Met, so wie man ihn gerne immer haben will ! Nur der schmeckt aber nicht wie ein Löffel purer Honig. Dann geht der Geschmack sehr fließend ins fruchtig-beerige über. Sehr rund im Geschmack ! Von wann ist der Met ? Das kenne ich nur wenn der längere Zeit gelagert wurde ! Ich kann jetzt nicht herrausschmecken das es Himbeere ist. Ich bin ehrlich das, mag wohl dem jahrelangen starken Rauchen und Fastfood geschuldet sein ;) !
Säure-Zucker-Alkohol-Verhältnis perfekt !

Kurz um ein runder sehr leckerer Wein !
Wenn man sowas im Laden kaufen könnte wäre die Welt ein besserer Ort ;) !
Danke an den Spender !
Ein super leckerer Melomel !



Chesten
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

crazy
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 63
Registriert: 13 Februar 2015 21:35

Re: blütengold - Himbeermet

Beitrag von crazy » 12 November 2019 20:57

Hi Chesten,

schön dass DIr der schmeckt. Als wir den auf der letzten FWT verkostet hatten war der schon sehr Sherry-lastig. Aufgeschrieben habe ich mir dazu folgendes:

Himbeermet:
3kg Honig
7,5kg TK Himbeeren
7l Wasser

-> Säure ok?
~80 Oe

23.6.2018
Abgemaischt
15,5l
Gemessen 7 vol%
Gemessen 10g/l Säure

Berechnet:
+2L Wasser
+3,75kg Honig

23.6.2018
+1,5kg Honig

Da hört dann die Aufzeichnung auf. Ganz sicher wurde nochmal(s) Honig nachgegeben. Abgefüllt wurde er erst kurz vor der FWT 2019 und da auf vermutlich 30g/L Restsüße mit Zucker eingestellt.

CU, Crazy a.k.a. Andreas

Insel_Andy
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 111
Registriert: 06 Januar 2019 19:38
Wohnort: Rügen

Re: blütengold - Himbeermet

Beitrag von Insel_Andy » 12 November 2019 21:09

Von Crazy hab ich auch noch eine Aprikose und eine Mirabelle hier liegen. Hebe ich mir schon länger auf, will nicht, dass die Flasche leer wird :pfeif: :clap:

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2716
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: blütengold - Himbeermet

Beitrag von Chesten » 13 November 2019 19:10

crazy hat geschrieben: Als wir den auf der letzten FWT verkostet hatten war der schon sehr Sherry-lastig.
War das schon eine Sherry-Note oder noch der abklingender Filterschock :hmm: ?

Wahrscheinlich hätte ich je nach Tagesform einen Ticken weniger Zucker/Honig reingemacht.
Ich könnte jetzt monieren das ich die Himbeeren nicht raus schmecke aber da müssen ja welche drin sein weil es ja daruf steht ;) !

Ist alles egal !

Der ist handwerklich einwandfrei gemacht und mir schmeckt der sehr gut und das ist das das wichtigste für mich !

Also nochmals danke für die Flasche ich läute jetzt die zweite Runde Met und somit den Abend ein !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“