Geschenkter Quittensekt

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Antworten
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2661
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Geschenkter Quittensekt

Beitrag von Chesten » 31 März 2019 17:16

Gestern an meinen Ehrentag nach meiner Party habe ich mir mit meiner Freundin einen Wein gegönnt.
Die Wahl fiel auf einen Quittenwein.
Hier zum nachlesen :

viewtopic.php?f=35&t=13497

Die Flaschen stehen bei mir noch in der Küche weil da noch Etiketten drauf müssen.

Also schnell eine Flasche in den Kühlschrank gestellt und abends geöffnet.
Von außen war nix zu sehen. Der Korken saß noch komplett drin und fest.
Als der Korken raus kam war klar: Eine Nachgärung 8-! 8-! 8-! !

Durch die ganze Kohlensäure schmeckte man leider nicht viel von der Quitte aber uns beiden hat es trotzdem gut geschmeckt und wir haben zusammen die Flasche an den Abend leer gemacht.

Hoffentlich hat es nur ein paar Flaschen erwischt !
Ich bin jetzt auf jeden Fall gewarnt !

In disesen Sinne immer schön beim Filtern aufpassen !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7234
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Geschenkter Quittensekt

Beitrag von JasonOgg » 01 April 2019 08:00

Ich könnte ja jetzt gehässig sein und erwähnen, dass mein Wein aus dem selben Saft ja auch noch blubbert :?

Es ist natürlich ärgerlich, aber 14% läßt je nach Hefe immer noch Spiel für eine Nachgärung. Wir haben leider nicht die Möglichkeit industriell keimfrei zu arbeiten (nehmen wir mal an, die machen das), da bleibt immer das Risiko einer Kontamination mit Hefesporen, selbst bei Sterilfilterung. Ich vermute mal, dass jeder das schon einmal hatte. Bei mir lag es damals definitiv am Filter. Woher stammte denn der letzte, trübe Tropfen?

Andererseits eröffnet das Prosecco Experimente und könnte eine Antwort auf die Frage bringen, ob Quittensekt schmeckt.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2661
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Geschenkter Quittensekt

Beitrag von Chesten » 05 April 2019 18:21

Die Kohlensäure überdeckte leider einen Großteil des Quittengeschmacks.
Wenn sich der erste Schwall der Kohlensäure verflüchtigt hat kam auch die Quitte besser durch.
Ich ärgere mich immer wenn ich eine Nachgärung habe weil ich nicht so der Sektfreund bin.
Letztes oder vorletztes Jahr hatte ich einen Löwenzahnsekt der war lecker aber sonst finde ich meine ungewollten Sektexperimente nicht so toll.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7234
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Geschenkter Quittensekt

Beitrag von JasonOgg » 08 April 2019 07:52

Wenn Du meine Jammereien über Nachgärungen durchforstest, dann wird dir klar, dass es mir ähnlich geht. Es ist zwar spannend, wenn den Prosecco eines Fruchtweines mal probieren kann, aber letztendlich ist er nur ein Beleg dafür, dass an irgendeiner Stelle etwas schief gegangen ist. Und das mag ich nicht!
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2661
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Geschenkter Quittensekt

Beitrag von Chesten » 08 April 2019 14:06

Ja meine Freundin "beschwerte" sich das meine Weine so stark sind das sie nicht soviel davon trinken kann.
Und ich war auch etwas ungeduldig die Nachzuckermethode immer bis zum Ende durch zu ziehen. Tja dann recht sich das eben nicht auf doppelte Sicherheit zu setzen !

Meinen Beerenwein werde ich wieder voll ausbauen.

Ich bin Mal gespannt wie meine Freundin die Tagung übersteht :lol: :lol: !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7234
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Geschenkter Quittensekt

Beitrag von JasonOgg » 09 April 2019 11:46

Chesten hat geschrieben:
08 April 2019 14:06
Ich bin Mal gespannt wie meine Freundin die Tagung übersteht :lol: :lol: !
Gut natürlich, wie auch sonst. Das haben auch schon andere geschafft.

Außerdem ist sie bezüglich des Alkoholgehaltes vorgewarnt :mrgreen:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2661
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Geschenkter Quittensekt

Beitrag von Chesten » 10 April 2019 09:43

JasonOgg hat geschrieben:Gut natürlich, wie auch sonst. Das haben auch schon andere geschafft.
Sie bedankt sich für dein Vertrauen :lol: :lol: :lol: !

In ca. 5 Wochen werdet ihr sie kennen lernen !
Ich freue mich schon riesig auf die Tagung !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2661
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Geschenkter Quittensekt

Beitrag von Chesten » 13 April 2019 13:26

Ich habe gerade meine Flaschen vom Quittenwein kontrolliert.
Alle haben einen Bodensatz :( :( :( !
Bei fast allen zieht sich der Korken rein bei einer drückt er sich raus.
SCHE*** !!! Das nervt 8-! 8-! 8-! !
Schade um den Wein !
Zur Tagung kann ich keine Flaschen mitbringen das wäre mir zu gefährlich die ganze Fahrt nach Erfurt das es eine Sauerei im Auto gibt !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5530
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Re: Geschenkter Quittensekt

Beitrag von Tompson » 16 April 2019 20:04

Hab ich schon gemacht und bei meinem Rotwein HÄTTE es aber Sauerei gegeben! Ist doch aber hin und wieder eine nette Abwechslung ... edit: ich meine, ein Sekt statt einem schnöden Wein, nicht die Sauerei ...
--> für den Transport, ich habe da so einen blauen Plastebehalter, rund mit oben so Schnappern zum Deckelfesthalten. Nimmt man anderswo für Müll, glaube ich :lol: Da kann dem Auto nix passieren ...

Außerdem kann ich mich an das Sommermärchen erinnern. Zum kleinen Finale gab es ... guck mal hier:
viewtopic.php?f=47&t=3908&p=53980&hilit ... ekt#p53980
:D

Mann, was war das Spiel lustig ... ?-|
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7234
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Geschenkter Quittensekt

Beitrag von JasonOgg » 17 April 2019 07:45

Chesten hat geschrieben:
13 April 2019 13:26
Zur Tagung kann ich keine Flaschen mitbringen das wäre mir zu gefährlich die ganze Fahrt nach Erfurt das es eine Sauerei im Auto gibt !
Keine Bange, aus Erfahrung wissen wir, dass es die Sauerei immer erst auf dem Rückweg gibt. :lol:
Auch da war ich wahrscheinlich die Ursache :hmm:

Es tröstet dich wahrscheinlich immer noch nicht, dass der gleiche Saft bei mir jetzt auch wieder verstärkt blubbert? :pfeif:
Allerdings noch im Ballon. :mrgreen:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“