Johannisbeerenwein aus roten und weißen Beeren

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Antworten
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2711
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Johannisbeerenwein aus roten und weißen Beeren

Beitrag von Chesten » 18 Januar 2019 18:25

Heute mal eine Eigenproduktion :D !

2017 bekam ich freundlicher Weise Johannisbeeren geschenkt einzige Bedingung : Ich muss die selbst pflücken !
Was macht man am liebsten im Garten, ja genau ernten ;) also ran an die Büsche !
4 kg wurden es von zwei Büschen 1/3 rote und 2/3 weiße Beeren.
Ich kann mich noch dran erinnern das ich ca. ein Liter Saft abgepresst habe mit ganzen 27 g/L :o !
Also auf ca. 5 Liter verdünnt und ab mit der SHIA 10 vergärt.
Ende 2017 kam der auf die Flaschen und ich hatte welchen für die Tagung letztes Jahr gehabt.
Ich hatte den halbtrocken eingestellt aber die "Tagungszungen" fanden ihn zu trocken :lol: !
Und irgendwie fanden wir war da ein Fehlgeschmack drin, ich fande das der etwas holzig schmeckte.
Auch meine Kollegin die vor der Tagung ihre Flaschen aufgemacht hat war etwas enttäuscht.
Leider wurde den weißen Beeren wohl auch ein Großteil es Geschmaks abgezüchtet aber nicht die Säure meinte Chef zu diesen Wein.
Von der Farbe her gleicht der einen guten Rosé und auch vom Geschmack !
Die weitere Lagerung tat dem Wein sehr gut und jetzt ist der schön rund und das "holzige" ist weg.
Die 14 vol% reichen völlig und passen sehr gut ins Gesamtbild.
Säure und Restsüße passen sehr gut zusammen und wenn man nicht wüsste das der aus Johannisbeeren ist würde man den glatt für einen guten Rosé halten.
Der schmeckt zwar nicht wie ein klassischer Fruchtwein aber lecker ist der auf jeden Fall !
Schade das dies die letzte Flasche ist aber die Beeren von 2018 sin schon im Gefrierschrank :D !
Und 2018 war ja ein Sonnejahr satt mal schauen wie hoch die Säure dieses Jahr ist !

Mir schmeckt der auf jeden Fall !

Prost !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“