mein erster Orangenblütenhonig Met

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Antworten
Benutzeravatar
wickie
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 426
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

mein erster Orangenblütenhonig Met

Beitrag von wickie » 29 Oktober 2018 10:42

Am Wochenende habe ich mit meiner Mutter einen Orangenblütenhonigwein geköpft. Leider steht nicht drauf von wem ich den habe, aber man wird sicher die Flasche erkennen.
Es war fast schon zu schade das schöne Wachsiegel aufzubrechen (tolle Idee), aber wir waren durstig.

BildBild

Leider mundete mir der erste Schluck nicht so, der Honiggeschmack ist gewöhnungsbedürftig und mir sind die 17% etwas zu viel. Also habe ich ihn etwas mit Sprudelwasser gestreckt (ich hoffe man verzeiht es mir) und siehe da, plötzlich war er sehr bekömmlich. :D
Das Lieblich auf der Flasche kann ich so nur bestätigen eine schöne Harmonie zwischen Säure und süße, so wie ich es mag. Auch der Honig kommt nicht zu stark obwohl er etwas gewöhnungsbedürftig ist. Da sieht man wieder einmal das sich der Aufwand, den wir betreiben auch lohnt. Meine Mutter wahr genauso begeistert wie ich und so haben wir die ganze Flasche zu zweit gelehrt. Es war ein schöner Nachmittag nicht nur dank dem Wein von der FWT.

Danke an den edlen Spender. :)

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 658
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: mein erster Orangenblütenhonig Met

Beitrag von Moneysac » 29 Oktober 2018 12:19

Schaut nach einer Flasche von Metnewbie aus. Mich persönlich stört ein hoher Alkohol auch aber es gibt auch viele hier im Forum die damit kein Problem haben. Ist mal wieder Geschmackssache.

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2681
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: mein erster Orangenblütenhonig Met

Beitrag von Chesten » 29 Oktober 2018 15:09

Ja so sehen die Flaschen von Metnewbie aus!
Und ja Metnewbie ist einer von der Süßen Sorte :lol: !
Ein hochprozentiger Met kann schon recht mächtig sein besonders wenn der so hoch vergärt wurde.
Da haut einem die Schwere des Weins dann um und nicht der Alkohol, ich kenne das.
Daher denke ich es ist schon ok wenn du den Met mit etwas Sprudel "gepanscht" hast ;) .

Wenn es dann geschmeckt hat ist doch schön :) !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
wickie
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 426
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: mein erster Orangenblütenhonig Met

Beitrag von wickie » 29 Oktober 2018 16:15

Ja, nach dem Verdünnen schmeckte er vorzüglich. :D

Die Weine die ich auf der FWT probieren dürfte, sind alle sehr lecker und schon 2 Hausnummern besser als die gekauften. Es hat schon seine Vorteile wenn man mit Zucker und Säure den Wein justieren kann.

Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“