Alter Hagebutten-Met

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Antworten
Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1120
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Alter Hagebutten-Met

Beitrag von Metinchen » 21 Januar 2018 11:06

Wie man hier immer liest, tut lange Lagerung einem Met so richtig gut.
Im Keller habe ich drei Flaschen Hagebutten-Met von 2010 gefunden. Davon hatte ich selber eine kleine Menge gemacht und beim probieren so jedes Jahr, diesen für sehr unrund empfunden. Nun standen dort noch 3 Flaschen und ich hatte so 3 oder 4 Jahre keine mehr geöffnet, weil eh nicht so lecker. Okay Metinchen, nimm mal eine mit hoch und wenn der immer noch nicht schmeckt, oder schon über dem Zenit ist, gehen die in den Ausguss. Es war eine 1l Flasche mit Schraubverschluss (!). Die Farbe war nicht mehr hellrot, sondern ging leicht ins bräunliche. Auf dem Etikett steht 16%, die hat der auch ;) , ansonsten finde ich gerade spontan meine alten Aufzeichnungen nicht, so das ich nichts zur Hefesorte, Säure oder Honigsorte sagen kann. Also vorsichtig einen Schluck genommen. Der war richtig richtig gut :mrgreen: . Noch keine Oxidation, schöner Honiggeschmack und im Abgang kommt die Hagebutte sehr angenehm durch. Er ist allerdings so stark im Geschmack (und Alkohol) das man höchstens 2 kleine Gläser davon trinken kann.

Fazit ( oder was ich hiermit sagen möchte): Wenn Ihr liebe Metbereiter, mal einen Met habt der Euch so überhaupt nicht mundet, vergesst ihn einfach ein paar Jahre, das wird schon (naja, ob das immer klappt weiß ich natürlich nicht :lol: ).
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2154
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Alter Hagebutten-Met

Beitrag von Chesten » 21 Januar 2018 12:16

Schön das der Tropfen doch noch was würde :D !
War das die letzte oder vorletzte FWT wo ich einen meiner ersten Met´s mitgebraccht habe ?
Das war ein Orangenblütenmet auch in einer Schraubverschlussflasche und der hatte "nur" ca. 5 Jahre auf dem Buckel.

Met aus guten Zutaten entwickelt sich richtig gut über die Zeit ich wollte dem Chef ja anfangs selbst nicht glauben aber er behielt Recht ;) !

Schön das du jetzt noch 2 Flaschen über hast und lass es dir weiterhin schmecken !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“