Grimmiger Kauz Zwetschgenwein halbtrocken 2018

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Antworten
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3002
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Grimmiger Kauz Zwetschgenwein halbtrocken 2018

Beitrag von Chesten »

Unter der Woche gab es den grimmigen Kauz !

Ein Tagungsmitbrinsel.
Ich hatte noch ein Gespräch in feucht fröhlicher Runde als eine Flasche von dem Wein aufegmacht wurde.
Wie gesagt feucht fröhlicher Abend jeder der schon mal auf einer FWT war weißt was heißt...
Es würde beschlossen dass das Edikett LÜGT !

Zwetschgenwein
halbtrocken
von 2018
mit ca. 14,5 vol%.

Als ich den Wein aufgemacht habe probierte ich den und so trocken wie wir den auf der Tagung fande ich den nicht.
Halbtrocken ,ja, eher am Ende der Skala zu trocken ,ja aber , es passte gut zum Wein.
Ich hatte etwas Zucker zur Probe reingemacht. vielleicht einen 1/8 - 1/10 Teelöffel auf ein 150 ml Glas. Da schmeckte mir der Wein sogar nocht besser !
Das Erlebniss von der Tagung schiebe ich mal auf die Tagung selbst, ihr wisset was ich meine ;) !

Handwerklich einwandfrei gemacht ! Schöne Farbe brillant und Glasklar.
Säure gut eingestellt. Weißt du noch wie hoch die war ?
Geschmacklich sehr rund und weich !

Welche Hefe hast du verwendet ? Der wein hatte ein gutes Munegfühlt ohne zu schwer gewesen zu sein oder, lag es da dran vielleicht das der "nur" ca. 14 vol% hat ?

Dank dir mein Captain für die Flasche !

Die zweite Flasche die ich erbeutet habe werde ich mitr meiner Freundin trinken. Sie mag trockene Weine mehr als ich da, ich halt immer noch einen süßen Zahn habe :lol: !

Chesten
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 634
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Grimmiger Kauz Zwetschgenwein halbtrocken 2018

Beitrag von CaptainPatrick »

Freut mich, das er dir noch mehr als auf der Tagung gefällt, sowas motiviert ungemein.
Ich hatte letztens nach einem Arbeitsreichen Tag (Förstermeister und Beerenwein angesetzt) für meine Arbeitsgehilfin auch eine Flasche als Lohn aufgemacht und da hat er mir auch noch einmal ein ganzes Stück besser gefallen, als noch auf der Tagung (wo ich ihn aber auch schon mochte). Die Farbe fand ich echt faszinierend: War er bei dir auch leuchtend orange mit schönen Glycerinschlieren?

Zum Rezept:
10l Zwetschgen auf 22l Ansatz. Dazu 3,5kg Zucker (und Nutrivit, Cellvit und Xymex nach Packung)
Die Hefe war Kitzinger Portwein.
Aus den Zwetschgen kamen etwa 4.5g/l Säure. Per Milchsäure hab ich auf 7g/l Säure nachgestellt.

23.11.2018 wurde auf Glasballon gezogen und geschwefelt und einige Wochen vor der Tagung ist er in die Flaschen gefüllt, war zu Tagung also noch recht Jung, derweil aber fast 1 Jahr gelagert.
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3002
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Grimmiger Kauz Zwetschgenwein halbtrocken 2018

Beitrag von Chesten »

Ich fande das dein Wein eim gutes Mundgefühl hatte.

Ich hatte bei Portwein immer bis auf 16vol% vergärt. Hast du die Gärung zwangsgestoppt ?

Ich habe es jetzt nicht ehrlich gesagt auf dem Schrim wie die Farbe war ob es nun rötlich/braun oder orange war 8-! !
CaptainPatrick hat geschrieben: ...und einige Wochen vor der Tagung ist er in die Flaschen gefüllt,
Filterschock vielleicht ?
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 634
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Grimmiger Kauz Zwetschgenwein halbtrocken 2018

Beitrag von CaptainPatrick »

Chesten hat geschrieben: 22 Januar 2020 21:07 Ich hatte bei Portwein immer bis auf 16vol% vergärt. Hast du die Gärung zwangsgestoppt ?
Kein Zucker ab 14% und später über Pulcino steril auf Flasche gezogen.
Chesten hat geschrieben: 22 Januar 2020 21:07 Filterschock vielleicht ?
Da waren zwischen Abfüllung und Tagung mindestens 3 Wochen. Im Vergleich zu kurz nach Abfüllung war der Filterschock bei der Tagung schon wenig, meine ich.
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3002
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Grimmiger Kauz Zwetschgenwein halbtrocken 2018

Beitrag von Chesten »

CaptainPatrick hat geschrieben:
Chesten hat geschrieben: 22 Januar 2020 21:07 Filterschock vielleicht ?
Da waren zwischen Abfüllung und Tagung mindestens 3 Wochen. Im Vergleich zu kurz nach Abfüllung war der Filterschock bei der Tagung schon wenig, meine ich.
3 Wochen sind nicht viel finde ich ! Akuelles Beispiel das man mit dem Filterschock Glück haben kann die 2019er Quitte. Die hatte ich noch ca. 4-5 Wochen die erste Flasche aufgemacht und die war super !
Wenn ich eine frische Flasche meinen Freunden geben sage ich immer 6-8 Wochen warten vom Datum auf dem Edikett.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3002
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Grimmiger Kauz Zwetschgenwein halbtrocken 2018

Beitrag von Chesten »

Gestern wurde die andere Flasche "geköpft"!

im Glas sah "er" wie ein Rosé aus.
Die Lagerung tat dem Kauz sehr gut ! Weich und kein bisschen grimmig war der Wein ;) !
Es machte uns Spaß den zu trinken heute Abend gib es den Rest ! ( Man(n) wird ja auch net jünger :lol: :lol: :lol: ) Und mit den ganzen Medikamten muss ich vorsichtig sein was den Alk angeht !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“