Quitte 2019

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Antworten
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2745
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Quitte 2019

Beitrag von Chesten » 12 Januar 2020 10:06

Ich habe gestern Abend ein paar Flaschen Wein zur meiner Freunfin gebracht da ihre Eltern bald aus Kanada zu Besuch kommen.
Ihr Vater liebt meinen Wein seit dem sie mal eine Flasche Himbeerwein mitgenommen hat.
Ich habe genau seinen Geschmack getroffen und Himbeeren sind sin liebstes Obst !
Außerdem war er von der Brillanz des Weines begeistert da er mal mitte der 70er selbst sich dran versucht hatte ohne großen Erfolg.

Aber das nur vorweg.

Unsere Wahl fiel auf die Quitte in der 0,5 Literflasche.
Geruch fruchtig frisch. brillant glänzend klar. OK das Edikett lügt :lol: ! der ist eher lieblich als halbtrocken aber bei der Abfüllung habe ich nur 2g/L Fructose hinzugegeben der Rest war von der Nachzuckermethode. Da sage ich mal Glück gehabt !
Im Abgang eine fruchtige angenehme Säure.

Erster Kommentar nach dem ersten Schluck: Ein breites Grinsen und der Satz den werden meine Eltern lieben !
Braucht man mehr Lob ? Ich denke nicht !

Danke an den edlen Spender des Safts ! Ich hoffe dieses Jahr bleibt mir Sekt trinken erspart !

Chesten
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

crazy
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 66
Registriert: 13 Februar 2015 21:35

Re: Quitte 2019

Beitrag von crazy » 12 Januar 2020 14:44

Chesten hat geschrieben:
12 Januar 2020 10:06
Ich hoffe dieses Jahr bleibt mir Sekt trinken erspart !
Da wäre ich mir nicht so sicher, hab da für die FWT wieder was in Vorbereitung...

CU, Crazy a.k.a. Andreas

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2745
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Quitte 2019

Beitrag von Chesten » 12 Januar 2020 19:16

crazy hat geschrieben:
Chesten hat geschrieben:
12 Januar 2020 10:06
Ich hoffe dieses Jahr bleibt mir Sekt trinken erspart !
Da wäre ich mir nicht so sicher, hab da für die FWT wieder was in Vorbereitung...

CU, Crazy a.k.a. Andreas
Ich dachte da eher an ungewollte Sekt-"Schwangerschaften" :lol: :lol: :lol: !
Wie meinte meine Freundin gestern zu mir : sie hätte jetzt 3 Flaschen Quittensekt mit mir gehabt und sie fand das je älter die Flaschen waren desto schlechter fande sie den Sekt. Und das ist auch nachvollziehbar da der ja eigentlich Wein bleiben sollte !

Ich bin jetzt nicht so ein riesen Sekt-Fan aber es ist OK da man sich ja keine Flasche Sekt zum "mal eben" trinken kauft. Meist trinkt man ja Sekt zu besonderen Anlässen und dann maximal 2 Gläser. Und wenn die Fruchtweintgung kein besondere Anlass ist was dann ;) !

Wenn du einen echten Sekt hast und keinen von mir ungewollten durch Schlamperei gamachten "Schund" probiere ich deinen Sekt sehr gerne ! Ich hab das noch nie selbst probiert aber ich weiß das da eine Menge Arbeit drin steckt bis aus Wein Sekt wird.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“