Quitte Brombeere 2010..

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Antworten
Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3141
Registriert: 19 September 2008 00:00

Quitte Brombeere 2010..

Beitrag von Professore » 15 April 2018 21:54

...vom Schmid ist das Stöffchen, das mir den Abend versüßt (der GG ist er zu lieblich).
Für sein Alter hat er sich beachtlich gehalten, es ist kein bisschen Oxidation zu schmecken.
Allerdings hat sich ein deutliches Depot gebildet.
Seinen Charakter mit dem leichten Geschmack nach Honig hat er sich behalten.

Insgesamt eine positive Überraschung.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6873
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Quitte Brombeere 2010..

Beitrag von JasonOgg » 02 Mai 2018 07:32

Oh, das war wohl mein erster Versuch nach deinem Vorbild.

Das mit dem Depot habe ich in allem beobachten können, was mit Quitte gemischt wird, (Wald-)Honig, Brombeer, Johannisbeere, ...

Die Quitte mit roter Johannisbeere hatte ich sogar zwei Jahre im Ballon stehen lassen, in der Hoffnung, dass Depot bildet sich bereits in diesem Zeitraum. Leider kam auch später in der Flasche noch genügend Ausfall, der sich gleichmäßig auf allen Oberflächen absetzt.

Quitte pur macht keine Probleme.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“