Der süße Brei - äh - Wein???

Antworten
Benutzeravatar
Kristina
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 03 September 2004 00:00

Der süße Brei - äh - Wein???

Beitrag von Kristina » 18 September 2004 13:16

Hallo,

also: Vor ca. zwei Wochen habe ich einen Met angesetzt, der auch nach Plan gärt und sich ganz brav entwickelt. Heute habe ich mal wieder in Wasser gelösten Honig hinzugegeben und festgestellt, dass der Ballon nun bereits voll ist, aber ja weiterhin noch Honig hinzukommen muss. Daher habe ich einfach mal zwei Gläschen "Honig-Apfel-Federweißer" abgezogen, um Platz zu schaffen. Und nun das Problem: Es schmeckte phantastisch!!! Daher meine Frage an Euch: Ist es möglich, eine Art Endlosfederweißer herzustellen, indem man immer wieder abzieht und wieder auffüllt? Und wenn man dann genug davon hat, ganz normal zu Wein fertigwerden zu lassen???

Kristina, die Euch einen schönen und sonnigen Samstag wünscht!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27430
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Der süße Brei - äh - Wein???

Beitrag von Fruchtweinkeller » 18 September 2004 13:41

Erst einmal Prost, schön, dass es schmeckt :)

Wir haben das mal mit einem Birnen-Federweißer gemacht (laut Rezept auf der Homepage), da haben wir auch einfach Birnensaft nachgeschüttet. Das war problemlos. Wenn der Ansatz problemlos und gesund ist, kann man das sicher mehrmals machen. Du solltest allerdings gegebenenfalls den Verlust von Hefenährsalz und Säure augleichen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Kristina
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 03 September 2004 00:00

Der süße Brei - äh - Wein???

Beitrag von Kristina » 18 September 2004 13:47

Super! Danke schön für die schnelle Antwort!

Habe gerade mal gegoogelt und festgestellt, dass Met-Federweisser gar nicht mal so unüblich ist und häufig auf Mittelaltermärkten angeboten wird.

Hui, ich stelle gerade fest, dass das Zeug ganz schön bimmelt. Was soll das erst werden, wenn der Met komplett fertig ist... :schlecht:

Kristina

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27430
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Der süße Brei - äh - Wein???

Beitrag von Fruchtweinkeller » 18 September 2004 13:54

An den hohen Alkoholgehalt gewöhnt man sich, ich spreche da aus Erfahrung :D
Trinkt man den Met so frisch, so braucht man sich natürlich nicht um solche Sachen wie Gärungsendpunkt, Restzucker, Klärung und Nachgärung in der Flasche zu kümmern. Das ist natürlich bequem. Trotzdem: Ein Met, der ein, zwei Jahre oder noch länger im Keller reifen durfte, ist unvergleichlich. Das ist wirklich der gute Stoff! So etwas habe ich auch noch nie irgenwo zu kaufen bekommen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Dominik
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 196
Registriert: 19 Mai 2004 00:00

Der süße Brei - äh - Wein???

Beitrag von Dominik » 19 September 2004 19:45

Lol, ein Endlos-Met... coole Idee, daß ich da noch nicht draufgekommen bin ;)
Das wär dann wie das Trinkhorn, welches nie leer wird, da gibts glaub ich in der Edda so ne Geschichte dazu.

Grüße,
Dominik

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Praxis“