Frage zum.kirschmet

Benutzeravatar
Catwiesel
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1203
Registriert: 08 Juli 2006 00:00
Wohnort: Im Süden Deutschlands

Re: Frage zum.kirschmet

Beitrag von Catwiesel » 02 Juli 2018 18:20

Hallo eeic,

Hier sind ganz viele, hilfsbereite User, die in ihrer Freizeit die anfallenden Fragen beantworten.

Natürlich kommt es oft vor, dass die gleichen Fragen immer wieder auf tauchen, oder dass die antworten seit Jahren auf der Homepage stehen. Dennoch wird normalerweise geduldig geantwortet.

Man versteht sich hier, und hat das gleiche Interesse.
Da fällt es uns allen dann auch einfacher über Rechtschreibfehler oder hektische Texte hinweg zu sehen.

Aber... Ich möchte dich bitten, etwas mehr Ruhe und Mühe in deine Anfragen zu stellen. Deine Posts sind an der Grenze zu nicht verständlich. Wie sollen wir so was präzise beantworten, wenn wir die Frage nicht verstehen?

Wenn du, wie du geschrieben hast, beim Auto fahren per sprach Erkennung arbeitest, musst du dies entweder mehr berücksichtigen, oder aber du wartest und schreibst wenn du eine Tastatur vor dir hast.

Abgesehen davon kann es für die Aufmerksamkeit des Verkehrs nicht zu gut kommen...

Es ist also auch in deinem Interesse, wenn du in Ruhe und vor allem verständlich postet. Danke

So, und auch wenn ich nicht weiss, was du gefragt hast, ich habe Schimmel gelesen. Wenn es schimmelt, ist der komplette Ansatz zu entsorgen. Mit Schimmel ist nicht zu scherzen!
Die Geräte sollen dann vor dem weiter benutzen auch besonders gründlich gereinigt werden.
Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Thor sein Leben lang.
(Martin Luther)


Eeic-le
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 41
Registriert: 06 September 2017 21:03

Re: Frage zum.kirschmet

Beitrag von Eeic-le » 02 Juli 2018 23:28

Ist in Ordnung mein guter, manchmal ist es aber leider anders nicht möglich aber ich werde mich bemühen. Bei meiner Frage mit dem Schimmel wollte ich wissen wenn man die Kirschen alle in den Glasbehälter tut und es wären auf zwei drei Kirschen die aus der Flüssigkeit raus gucken die entstanden ist Schimmel drauf man würde das weg tun und die restlichen Kirschen raus und nur den Saft nehmen und mit dem Saft den Wein Prozessbeginn dann wird er ja sozusagen in denen weinballon kein Sauerstoff sein da man dort ja die Vorkehrung mit rein gibt und der Gärprozess er sofort beginnt damit könnte sich ja auch ein Schimmel nicht ausbreiten bzw die Frage ist ja aber in dem Saft überhaupt ist sehe ich das so falsch. in anderen Beiträgen hier hatte ich gelesen gehabt dass es nicht schlimm ist wenn der Gärprozess danach noch mal richtig beginnt. Das war meine Frage die ich meiner Frau nicht beantworten konnte worüber wird diskutiert haben

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28224
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Frage zum.kirschmet

Beitrag von Fruchtweinkeller » 02 Juli 2018 23:42

Schimmelgift ist Schimmelgift. Klar kann ich sagen: Ist ja nur ein bisschen Schimmel, also nur ein bisschen Schimmelgift, daher Ist's auch nur ein bisschen schlimm. Ich würde das verwerfen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Frage zum.kirschmet

Beitrag von Igzorn » 04 Juli 2018 16:06

Frag Dich einfach mal, ob Du die Kirschen noch essen möchtest. Aber wenn es anfängt zu gären wird es auch ohne schwenken nicht schimmeln. Trotzdem machst Du Dir Arbeit von der Du weißt, dass das Ergebnis schlecht sein wird.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Praxis“