Kann man zum angesetzten Wein frischen Saft hinzugießen ?

Bila
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 05 Oktober 2015 21:28
Wohnort: 30xxx

Re: Kann man zum angesetzten Wein frischen Saft hinzugießen

Beitrag von Bila » 13 Oktober 2015 18:42

oh :o wollte nicht auch noch in meinem ersten Apfelweinjahr mit Filtern anfangen. Dann werde ich ihn wohl mit weniger Zucker ausgären lassen und mal schauen wie er so ist; Süßstoff ist auch nicht meins.

Was mache ich denn aber mit meinem noch zu produzierenden Saft ( Aus Boskop und Cox Orange) am besten ? Hefe die eine hohe Alkoholtoleranz hat und zum nachzuckern geeignet ist muss ja 20 Grad haben wenn ich es richtig verstanden hab. Der Ballon soll aber im Keller stehen = da ist es mit aktuell 14 Grad zu kühl dafür.

Ich hatte daher von Vina Kalthefe gekauft die auch bei bis zu 5 Grad geht; diese wird aber wohl keine hohe Alkoholtoleranz haben. :?:

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4794
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Kann man zum angesetzten Wein frischen Saft hinzugießen

Beitrag von Josef » 13 Oktober 2015 19:32

Hast du nicht geschrieben, das dir der Alkoholgehalt egal ist?

Bila
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 05 Oktober 2015 21:28
Wohnort: 30xxx

Re: Kann man zum angesetzten Wein frischen Saft hinzugießen

Beitrag von Bila » 13 Oktober 2015 20:24

Alkoholtwerte sind mir wirklich egal.

Wenn ich es aber richtig verstanden habe bekomme ich zwangsweise wenn der Wein süßer sein soll einen höheren Alkoholwert; wenn ich den Ansatz am Anfang aufzuckere bzw. später beim gären noch welchen hinzugebe. Wenn ich es richtig verstanden habe geht das mit dem nachzuckern auch nur bei den Hefen mit den höheren Alkoholtoleranzen. Da diese ganz ausgären könnte ich den dann irgendwann auch in Flaschen abfüllen die mir nicht explodieren ohne vorher noch mit speziellen Filtern filtern zu müssen.
Richtig ??? Bin jetzt gerade etwas verwirrt.

Gibt es also eine Hefe die ich nachzuckern kann, die ausgärt und es dabei nicht 20 Grad warm braucht sondern sich auch mit einem Keller begnügt ?
Bila

( die jetzt alle Äpfel gepflückt hat :) )

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27341
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kann man zum angesetzten Wein frischen Saft hinzugießen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 Oktober 2015 22:10

Passt scho. Wenn du mit der auf der HP genannten "Nachzuckermethode" arbeiten willst funktioniert das nur mit einer Hefe mit hoher Alkoholtoleranz sicher, und dann hast du am Ende um die 15 Umdrehungen.

Wenn du eine Hefe mit hoher Alkoholtoleranz nimmst und nur wenig Zucker anbietest wird dieser weitgehend umgesetzt, und der Wein ist stabil... aber knochentrocken.

Es gibt Kaltgärhefen mit hoher Alkoholtoleranz, aber da ist die Gäraktivität im hohen Alkoholbereich schon sehr langsam; dazu würde ich nicht raten wollen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Praxis“