Ich habe einen Fehler gemacht und brauche eure Hilfe!

Antworten
Glückskeks
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 05 August 2015 09:43

Ich habe einen Fehler gemacht und brauche eure Hilfe!

Beitrag von Glückskeks » 05 August 2015 10:46

:o Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum und habe eine Frage an Leute, die sich mit Fehlern auskennen. Ich habe nämlich Mist gebaut und ärgere mich furchtbar über mich selbst. Gestern habe ich einen Zwetschgenwein (20 l) nach Rezept angesetzt und dabei die Zugabe von Hefenährsalz (10 Gr.) und Kaliumsulfit (2 Gr.) verwechselt. Das heißt, ich habe dem Weinansatz 5 mal zu viel schwefeliges Pulver zugefügt und frage mich a) kann ich dass irgendwie neutralisieren? und b) mit welchen negativen Auswirkungen habe ich zu rechnen? Ist der Weinansatz noch zu retten? Selbstverständlich habe ich, nachdem ich meinen Fehler bemerkt habe der Maische nochmal 8 Gramm Hefenährsalz zugefügt, um wenigsten diesen Fehler wieder auszugleichen, aber was passiert mit dem Weinansatz, wenn man versehentlich zu viel schwefeliges Pulver der Maische beifügt. Kann ich den ganzen Kram gleich wegkippen oder soll ich noch warten, ob die Gärung noch einsetzt?
Findet sich jemand, der mir helfen kann? Ich danke euch schon mal im Voraus.
Euer Glückskeks

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3415
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Ich habe einen Fehler gemacht und brauche eure Hilfe!

Beitrag von 420 » 05 August 2015 11:09

Hallo Glückskeks,

beim Hefenährsalz hast du jetzt, wenn ich Dich richtig verstanden habe, 10 g in der Summe zugegeben. Beim nächsten mal bitte nicht überdimensionieren, da es ab einer gewissen Überdimensionierung später seifig munden kann.

Beim Schwefel ist es jetzt so, dass Du ihn wieder heraustreiben musst. Schwefel gehört grundsätzlich so nicht im Weinansatz. Schwefel wird erst nach der Gärung verwendet oder nur in ganz geringen Dosierungen (0,5 g/10 Liter), wenn ich Saft vorab klären lassen will.

Meine Vorgehensweise wäre wie folgt:
Gebe die Maische in einen anderen Behälter und schütte von Behälter A nach B, damit der Schwefel Sauerstoffkontakt erhält. Und zusätzlich kannst Du natürlich auch rühren. Dies würde ich ruhig 20 X machen. Damit entweicht der Schwefel.

Fragen: Trockenhefe verwendet? Wenn nein, Gärstarter angesetzt? Gärt der Wein schon?

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Glückskeks
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 05 August 2015 09:43

Re: Ich habe einen Fehler gemacht und brauche eure Hilfe!

Beitrag von Glückskeks » 05 August 2015 11:49

Danke für den Tipp, das werde ich mal machen. Zu deiner Frage: Ich habe meine Hefe 5 Tage vorher in Apfelsaft gestartet, damit habe ich bisher immer sehr viel Glück gehabt.
Liebe Grüße
Glückskeks

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27350
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ich habe einen Fehler gemacht und brauche eure Hilfe!

Beitrag von Fruchtweinkeller » 05 August 2015 19:35

Ergänzend zu dem guten Ratschlag von 420 möchte ich nochmals betonen dass eine Schwefelung zum Gärstart oft überflüssig, oft auch kontraproduktiv ist. Siehe auch:

http://www.fruchtweinkeller.de/Wine/sauber.html
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3415
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Ich habe einen Fehler gemacht und brauche eure Hilfe!

Beitrag von 420 » 05 August 2015 21:00

Vielleicht noch ein kleiner Tipp, nimm Trockenhefe. Das ist unkompliziert, einfache Lagerung, hält recht lange, und Du kannst ziemlich sicher sein, dass auch die entsprechende Hefe dabei herauskommt die verkauft wurde. Bei Flüssighefe ist das immer so ein Ding. Die verwende ich, seitdem ich hier im Forum bin, nicht mehr.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Praxis“