Ansatz wärend der Gährung teilen

Antworten
Benutzeravatar
Laufey
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 52
Registriert: 11 März 2015 12:59
Wohnort: Raum Passau(Bayerischer Wald)

Ansatz wärend der Gährung teilen

Beitrag von Laufey » 09 Juli 2015 12:41

Hallo Winzerfreunde.

Ich habe vor geraumer Zeit einen Himbeerwein angesetzt. Ich dachte ich nehme für meinen 10l
Ansatz einen relativ grossen Ballon mit 25l um Ihn entsprechend der hohen Säure welche die
Beeren hatten, nochmal verdünnen zu können.

Leider hat das Volumen für die Verdünnung nicht gereicht. Ich habe daher eine Teilmenge des
verdünnten Ansatzes in einen 10l Ballon "umgezogen".
Um eine vermeindlich einigermassen gleiche Verteilung der Hefen usw. zu erreichen habe ich vor
dem Umfüllen kräftig geschwenkt.

Nun haben sich die beiden Ansätze so unglaublich verschieden entwickelt, dass man vermuten
möchte, es seinen verschiedene Beerensorten! Der kleine wurde heller, rot-braun mit einem
wahnsinns fruchtigen Himbeerduft und rel. "platten", nicht schlechtem Geschmack. Der andere
im grösseren Ballon wurde tief rot(ähnlich Wickingerblut) und einem leichtem Himbeerduft aber dafür
mit einem tiefen, komplexeren Geschmack.
Mir ist zwar klar, dass sich jeder Wein anders entwickeln muss. Aber so ein grober Unterschied....
Leute das sind keine Geschwisster mehr, die sind nicht Verwandt, dass sind vollkommen Fremde :D

Nun soweit ja nichts schlechtes dabei aber mir drängt sich
die Frage auf, ob ich bei der Teilung der Gesamtmenge einen Fehler gemacht habe? :shock:

Wie geht Ihr bei so ner Sache vor?

Freu mich auf Eure Berichte/Verbesserungsvorschläge.
Lieber Wein lesen als gar keine Lektüre
>Unbekannt<

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27334
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ansatz wärend der Gährung teilen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 09 Juli 2015 18:28

Ich hatte mal zwei vermeintlich identische Erdbeerweinansätze, die sich erstaunlich unterschiedlich entwickelt haben. Manchmal liefert halt auch die Weinbereitung einen Beweis für die Chaostheorie :)

Hast du denn Saft oder die Maische geteilt?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Vine
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 539
Registriert: 14 Juli 2014 21:38

Re: Ansatz wärend der Gährung teilen

Beitrag von Vine » 10 Juli 2015 00:36

Wohaa! Na das ist ja mal interessant!
Ich vermute dann, dass du den Ansatz samt Maische geteilt hast und unterschiedliche Maischeverhältnisse in beiden Ballons hattest? Zusätzlich noch andere Gärumstände in den verschiedenen Ballons (Zimmertemperatur?) und/oder eventuell unterschiedliche Mengen der Hefe, trotz Schwenkens.

Ich selbst habe erst einmal einen Ansatz teilen müssen (war ein Schlehenwein). Da habe ich einen der beiden Ansätze aber (absichtlich) mehr verdünnt und kann deswegen nicht sagen, ob auch sonst Unterschiede herausgekommen wären.
Rotwein ist für alte Knaben
Eine von den besten Gaben.
(Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 741
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Ansatz wärend der Gährung teilen

Beitrag von Nathea » 10 Juli 2015 08:31

Laufey hat geschrieben:...
Um eine vermeindlich einigermassen gleiche Verteilung der Hefen usw. zu erreichen habe ich vor
dem Umfüllen kräftig geschwenkt.
...
Hallo,

wenn ich mutmaßen müsste, würde ich vermuten, dass das Umfüllen selbst, nach dem Schwenken, nicht "in einem Schwapp" passiert ist, sondern vorsichtig und ohne dabei eine Überschwemmung der Küche zu provozieren.

Damit könnte noch während des Umfüllens schon wieder ein Teil der gerade geschwenkten Maische schlichtweg durch Schwerkraft "nach unten gesackt" sein, so dass zwar nicht alles, aber doch recht viel von dem aufgewirbelten Matsch im zweiten Behälter gelandet sind. Entsprechend vermute ich, dass der dunklere Weinling aus dem "unteren" Teil der Abfüllung stamen müsste.

Viele Grüße,
Sylvia

Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Re: Ansatz wärend der Gährung teilen

Beitrag von tiga » 10 Juli 2015 09:31

Ich habe auch mal einen Ansatz geteilt, dabei habe ich unter ständigem Rühren (Magnetrührer) etwa 10 l aus einem Fass in einen Ballon umgepumpt.
Die beiden Ansätze waren weder von der Größe, von der weiteren Behandlung (das Fass auf dem Rührer und der Ballon wurde manuell geschwenkt) noch vom Ergebnis wirklich vergleichbar.

Das ist auch der Grund, warum ich bei vielen Sachen kein großes Tamtam mache. Was soll ich mir riesen Gedanken darum machen, welche Südweinhefe ich nehme, oder ob der Raum nun 2° C mehr oder weniger hat, wenn selbst bei fast gleichen Bedingungen deutliche Unterschiede auftreten?
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
Laufey
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 52
Registriert: 11 März 2015 12:59
Wohnort: Raum Passau(Bayerischer Wald)

Re: Ansatz wärend der Gährung teilen

Beitrag von Laufey » 13 Juli 2015 12:08

Ich habe erst abgepress von der Maische und hab dann den erhöhten Säuregehalt gemessen.
Danach hab ich den Saft wie beschrieben geteilt. Hab wohl zu spät die Säuremessung gemacht. ;)
Da gabs ja schon ein paar Diskusionen im Forum bezüglich des Zeitpunkts, wann die Säure gemessen
werden sollte. Hätt ich vermutlich genauer lesen soll :D
Lieber Wein lesen als gar keine Lektüre
>Unbekannt<

Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Re: Ansatz wärend der Gährung teilen

Beitrag von tiga » 13 Juli 2015 16:25

Zu spät ist nach dem Abfüllen ;)
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4794
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Ansatz wärend der Gährung teilen

Beitrag von Josef » 13 Juli 2015 18:07

:lol:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27334
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ansatz wärend der Gährung teilen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 Juli 2015 20:53

Auch nach dem Abpressen enthält der Wein Trübstoffe. Ich vermute auch, dass in einem deiner geteilten Ansätze entweder mehr davon enthalten war oder dass es einen qualitativen Unterschied gab (zB mehr Reste der Häute oder mehr Kerne).
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Laufey
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 52
Registriert: 11 März 2015 12:59
Wohnort: Raum Passau(Bayerischer Wald)

Re: Ansatz wärend der Gährung teilen

Beitrag von Laufey » 14 Juli 2015 12:13

Besten Dank Kollegen für Eure Beiträge :P
Lieber Wein lesen als gar keine Lektüre
>Unbekannt<

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Praxis“