Schraubflaschen verkorken

Antworten
Hamadial
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 22 Juli 2014 15:57

Schraubflaschen verkorken

Beitrag von Hamadial » 22 Juli 2014 16:14

Hallo zusammen.

Mein Problem: ich verfüge über eine Gute Quelle für leere Weinflaschen. Diese Flaschenhaben einen 30 mm Schraubverschluss den ich so aber nicht nachgekauft bekomme (außer in Mengen die ich im Leben nicht verbrauchen kann).
Deshalb wollte ich auf korken umschwenken. Gibt es da irgendwelche Bedenken? Und welche Korkengrösse soll ich nehmen bei 20mm Mündung.

:arrow: habe schon 50 flaschen Zuhause und die hälfte bereits gereinigt. Wäre ja schön wenns nicht umsonst war.

Bild

Grüße aus Lübeck

Alex
Suche Kontakt zu Hobbywinzern aus Lübeck und Umgebung

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28275
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Schraubflaschen verkorken

Beitrag von Fruchtweinkeller » 22 Juli 2014 18:57

Hallo Alex,

schau dir mal eine ehemals verkorkte Weinflasche genau an und fühle mit den Finger in die Öffnung: Du wirst eine kleine Wölbung im Flaschenhals bemerken, die dafür sorgt dass der Korken gut und fest sitzt. Diese Wölbung fehlt bei anderen Flaschen. Zudem hätte ich Sorge dass der Hals bei anderen Flaschen dünnwandig ist und eventuell schneller beim Verkorken bricht.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Hamadial
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 22 Juli 2014 15:57

Re: Schraubflaschen verkorken

Beitrag von Hamadial » 22 Juli 2014 20:31

Vielen Dank für den Hinweis. Beide flaschen haben diese Wulst. Habe es mit einer Weinflasche die verkorkt war verglichen. Die Wulst scheint mir ein wenig tiefer zu sitzen vom Gefühl her, sind aber von Art und Größe identisch. Ein gutes Zeichen oder?

Alex
Suche Kontakt zu Hobbywinzern aus Lübeck und Umgebung

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28275
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Schraubflaschen verkorken

Beitrag von Fruchtweinkeller » 22 Juli 2014 21:06

Wenn sie nicht zu tief sitzt ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Hamadial
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 22 Juli 2014 15:57

Re: Schraubflaschen verkorken

Beitrag von Hamadial » 22 Juli 2014 22:38

Also die Wölbung liegt ungefähr bei 25 mm.

Alex
Suche Kontakt zu Hobbywinzern aus Lübeck und Umgebung

WeinTheo
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 137
Registriert: 23 September 2013 21:48
Wohnort: Heilsbronn

Re: Schraubflaschen verkorken

Beitrag von WeinTheo » 22 Juli 2014 23:19

Also ich habe letztes Jahr auch solche Flaschen verkorkt, wie du sie beschreibst... Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es durchaus geht, die Gefahr ist aber, dass der korken von der weinseite her schneller "durchsifft" weil der flaschenhals zum bauch hin etwas breiter ist als zur Mündung, somit presst der korken dort also nicht mehr richtig an...

Blocki83
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 179
Registriert: 13 November 2012 00:00
Wohnort: Gremmelin (Meck-Pomm)
Kontaktdaten:

Re: Schraubflaschen verkorken

Beitrag von Blocki83 » 24 Juli 2014 12:12

Hatte es auch probiert! Kann die Aussage vom Cheffe nur bestätigen. Es ist bei allen 3 Flaschen mit Schraubverschluß, die ich verkorken wollte, der Hals beim Verkorken geplatzt. Um schlimmeren Verletzungen vorzubeugen habe ich dann alle Flaschen mit Schraubverschlüsse aussortiert!

WeinTheo
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 137
Registriert: 23 September 2013 21:48
Wohnort: Heilsbronn

Re: Schraubflaschen verkorken

Beitrag von WeinTheo » 24 Juli 2014 13:53

Wäre mal interessant, womit ihr verkorkt habt, bei mir waren es naturkorken mit dem roten standverkorker...

Blocki83
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 179
Registriert: 13 November 2012 00:00
Wohnort: Gremmelin (Meck-Pomm)
Kontaktdaten:

Re: Schraubflaschen verkorken

Beitrag von Blocki83 » 24 Juli 2014 19:36

Also zu der Zeit habe ich noch mit Kunststoffkorken und dem Zwei-Hebel-Kork-Vernichter gearbeitet. Mittlerweile habe ich auch den roten Standverkorker und nutze nur noch Twin-Corks. Allerdings habe ich mich damit noch nie wieder an Schraubflaschen versucht.

WeinTheo
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 137
Registriert: 23 September 2013 21:48
Wohnort: Heilsbronn

Re: Schraubflaschen verkorken

Beitrag von WeinTheo » 24 Juli 2014 21:10

Naja mit dem vernichter, wundert es mich jetzt auch eher weniger, dass du damit die flaschenhälse gesprengt hast... Wie gesagt bei mir wars "der rote" allerdings nicht mit twins, sondern mit naturkorken.

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Praxis“