Was ist das?

Benutzeravatar
Plamorder
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 57
Registriert: 30 Juni 2014 11:38
Wohnort: Weißwurschtäquator

Was ist das?

Beitrag von Plamorder » 04 Juli 2014 10:33

Hallo Forumsgemeinde!

Ich bin noch ganz neu hier und auch absoluter Anfänger in der Weinherstellung. Habe vor einigen Tagen meinen ersten Kirschwein (Süß und Sauerkirschen) angesetzt. Bis jetzt blubberte es fleissig vor sich hin, was aber auch schon weniger geworden ist. Jetzt bin ich aber doch ziemlich unsicher, da sich auf dem Boden so weißes Zeugs ablegt. Ist das normal oder kann ich meinen Ansatz wegschütten?

Hab grad versucht ein Bild hochzuladen, funzt net. Kann mir vielleicht jemand erklären wie ich das machen kann?

GLG Sandra
Im Wein liegt die Wahrheit.... stehen kann sie nicht mehr!

Benutzeravatar
Plamorder
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 57
Registriert: 30 Juni 2014 11:38
Wohnort: Weißwurschtäquator

Re: Was ist das?

Beitrag von Plamorder » 04 Juli 2014 10:45

Im Wein liegt die Wahrheit.... stehen kann sie nicht mehr!

Benutzeravatar
Acryldame
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 122
Registriert: 26 Oktober 2013 12:03

Re: Was ist das?

Beitrag von Acryldame » 04 Juli 2014 11:30

Sieht zwar recht hell aus, aber ich finde, das könnte einfach Hefe sein. Die lagert sich gerne an die Wände vom Ballon an.

Benutzeravatar
Plamorder
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 57
Registriert: 30 Juni 2014 11:38
Wohnort: Weißwurschtäquator

Re: Was ist das?

Beitrag von Plamorder » 04 Juli 2014 11:48

Hallo!

Danke für Deine Antwort, wenn es nur Hefe ist, dann passt des ja! Hab aber vorsichtshalber nochmal ein Foto von heute gemacht (hab heute noch nicht geschüttelt), das andere war von gestern! Meinst Du, des passt so?

GLG

https://www.dropbox.com/s/3kjjlfzlwvr5k ... .42.20.jpg
Im Wein liegt die Wahrheit.... stehen kann sie nicht mehr!

Benutzeravatar
Acryldame
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 122
Registriert: 26 Oktober 2013 12:03

Re: Was ist das?

Beitrag von Acryldame » 04 Juli 2014 12:48

Tja, sicher kann ich es dir leider auch nicht sagen. Warte mal lieber, was die anderen, erfahreneren Hobbywinzer dazu meinen.

Vielleicht sind es auch Eiweißausfällungen oder so.

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9841
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Was ist das?

Beitrag von fibroin » 04 Juli 2014 13:12

Ich sehe in dem Bodensatz nichts gefährliches. Weiter gären und täglich schütteln.
Gäraufsatz ist doch dicht?
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Plamorder
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 57
Registriert: 30 Juni 2014 11:38
Wohnort: Weißwurschtäquator

Re: Was ist das?

Beitrag von Plamorder » 04 Juli 2014 13:16

fibroin hat geschrieben:Ich sehe in dem Bodensatz nichts gefährliches. Weiter gären und täglich schütteln.
Gäraufsatz ist doch dicht?

Hallo fibroin!

Jepp, Gäraufsatz ist dicht und nigelnagelneu!!!! ;)

Ich hab jetzt mal nen Nipp aus dem Ballon geholt! Das Vinometer zeigt 15% an und der Geschmackstest ist in der Spüle gelandet..... :o Boah war des sauer....... Da schüttelts mich jetzt noch! Soll ich noch Zucker zugeben? So ist das Zeug ungenießbar!
Im Wein liegt die Wahrheit.... stehen kann sie nicht mehr!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9841
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Was ist das?

Beitrag von fibroin » 04 Juli 2014 13:27

Bei 15% gärts aber nicht mehr viel. Bist du sicher, dass die Messung stimmt?
Zucker kann in jedem Fall zugegeben werden, aber nicht zu viel. Versuchs mal mit 10 g pro 1 und probier, ob er besser schmeckt und der Wein weiter gärt.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Plamorder
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 57
Registriert: 30 Juni 2014 11:38
Wohnort: Weißwurschtäquator

Re: Was ist das?

Beitrag von Plamorder » 04 Juli 2014 13:40

fibroin hat geschrieben:Bei 15% gärts aber nicht mehr viel. Bist du sicher, dass die Messung stimmt?
Nö, bin mir nicht sicher, hab jetzt zum ersten Mal in meinem Leben so ein Teil in der Hand gehabt und getestet! Wie gesagt.... blutiger Anfänger! :oops: Blubbern tut eigentlich seit gestern nicht mehr allzu sehr. Heute pro Minute ein Blubb!


Zucker kann in jedem Fall zugegeben werden, aber nicht zu viel. Versuchs mal mit 10 g pro 1 und probier, ob er besser schmeckt und der Wein weiter gärt.
Hupps, jetzt hab ich zuviel reingekippt! Aber ich mags ja eh gern süss!!! ;) Wie lange würde es ungefähr dauern bis es wieder zu gären beginnen würde?

Ach ja, vielleicht ist es sinnvoll, wenn ich nochmal das genaue Rezept dazu aufschreibe:

Am 28.06. hab ich angesetzt: 2 Kg Kirschen (süss und sauer), 800g Zucker, 1,8 l Wasser, ein Fläschchen Portwein Hefe, 3 Nährsalz Tabletten. Die Gärung war innerhalb von 18 Stunden in vollem Gange.
Im Wein liegt die Wahrheit.... stehen kann sie nicht mehr!

Minoangelo
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 287
Registriert: 01 Dezember 2013 17:05
Wohnort: Ourewalld
Kontaktdaten:

Re: Was ist das?

Beitrag von Minoangelo » 04 Juli 2014 14:47

Ich denke, dass die Messung nicht stimmt, da dein Wein bestimmt noch einiges an Trübstoffen und Kohlensäure enthält.
Immerhin gärt er erst knapp eine Woche und abgemaischt wurde ja auch noch nicht.

Auf jeden Fall kannst du Anfang der nächsten Woche erstmal abmaischen, sprich die Früchte abpressen.
Wenn du das gemach hast, müsstest du auch die Säure prüfen und ggf. einstellen.
Dass der Wein in diesem Stadium nicht schmeckt, ist normal - Da fehlt es noch an allem ;)

In der Regel beginnt die Gärung nach Zugabe von Zucker wieder relativ schnell. Mach dir da keine Sorgen.
Wichtig ist nur, dass du täglich mehrmals den ganzen Ansatz ordentlich durchschüttelst, vor allem, wenn du Zucker beigemengt hast.


Liebe Grüße,
Mino.

PS: Bei mir gären z.Z. 16 Liter Süßkirschenwein =)
~Non sempre ciò che vien dopo è progresso~

MS-Arts - web, game and traditional art
http://www.mino-siena.de

Benutzeravatar
Plamorder
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 57
Registriert: 30 Juni 2014 11:38
Wohnort: Weißwurschtäquator

Re: Was ist das?

Beitrag von Plamorder » 04 Juli 2014 15:01

Minoangelo hat geschrieben:Ich denke, dass die Messung nicht stimmt, da dein Wein bestimmt noch einiges an Trübstoffen und Kohlensäure enthält.
Immerhin gärt er erst knapp eine Woche und abgemaischt wurde ja auch noch nicht.

Auf jeden Fall kannst du Anfang der nächsten Woche erstmal abmaischen, sprich die Früchte abpressen.
Wenn du das gemach hast, müsstest du auch die Säure prüfen und ggf. einstellen.
Dass der Wein in diesem Stadium nicht schmeckt, ist normal - Da fehlt es noch an allem ;)
Hallo Mino!

Ich wollte eh die Tage abmaischen, war mir aber noch unsicher! Nuuuur, wie prüfe ich die Säure? Was für ein "Werkzeug" brauch ich dazu? Muss ich mal suchen gehen.
In der Regel beginnt die Gärung nach Zugabe von Zucker wieder relativ schnell. Mach dir da keine Sorgen.
Wichtig ist nur, dass du täglich mehrmals den ganzen Ansatz ordentlich durchschüttelst, vor allem, wenn du Zucker beigemengt hast.


Liebe Grüße,
Mino.

PS: Bei mir gären z.Z. 16 Liter Süßkirschenwein =)
Ok, dann werd ich jetzt mal öfter nen Schüttel-Marathon veranstalten!

GLG Sandra


PS: Jetzt sinds in der Minute zwei Blubbs! Das geht echt RatzFatz! :)
Im Wein liegt die Wahrheit.... stehen kann sie nicht mehr!

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2929
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Was ist das?

Beitrag von Chesten » 04 Juli 2014 15:38

Hallo,

das "Werkzeug" zur Säurebestimmung nennt man Acidometer.

Wenn du wie du selbst sagst blutiger Anfänger bist lies dir den http://fruchtweinkeller.de/
am besten durch. Da werden alle grundsätzlichen Fragen beantwortet.

Chesten
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Praxis“